Nächste Veranstaltungen

Hallentraining
Freitag, 29. August 2014
4. OL für Alle
Samstag, 30. August 2014
Sprintcup 1
Dienstag, 02. September 2014
  • Home

Der 6. Nationale OL findet statt!

Das Team aus TD, Laufleitung, dem Arzt und den Verantwortlichen der Bergbahnen geben den Start wie geplant frei.

Erster OL für Alle

Währenddessen sich die Churer Nacht-OL-Spezialisten mit dem Kontrollieren ihrer Batterien vergnügten, nahmen Gross und Klein am ersten OL für Alle im 2013 im nahezu schneefreien Fürstenwald teil. Der Ansturm aus dem Unterland blieb -wohl auch wegen der NOM- für einmal aus, so dass vor allem die Einheimischen zu ihrem Frühlings-Formtest antraten.

Als besondere Knacknuss erwies sich die Bahn A2, welche neben langen Laufzeiten auch einige aufgebende Läufer zu verzeichnen hatte.
Auf der Bahn A1 gelang es dem neuen Cheftrainer der OLG Chur Adrian die "Jungmannschaft" auf die hinteren Ränge zu verweisen. Auf der "Techniker-Bahn" A3 hatte Stefan Caflisch die Nase vorn.

Weiterlesen

Ein Sieg am Taschenlampen-OL!

Von den 611 klassierten Läuferinnen und Läufer der Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL waren auch 11 Mitglieder der OLG Chur auf dem "Adlisberg" nordöstlich der Stadt Zürich auf nächtlicher Postensuche unterwegs. Selbstverständlich wurden dabei die reflektierenden Posten nicht mit gewöhnlichen Taschenlampen sondern mit "Profi-Scheinwerfern" gesucht.
Dabei konnte Ursi Ruppenthal bei den Damen 40 bereits ihren ersten SM-Titel der neuen Saison (Fuss-OL) erlaufen. Weitere Podestplätze gab es für Carmen Strub (DAK) und Hans Welti (H35).

Weiterlesen

Laudatio auf den scheidenden Präsidenten Mäse:

Endlich, jetzt ischs so wiit, dä welki Maa tritt zruck,
dä Zitteri, dä Tattergreis, dä Alt mit Hut und Stock.
S dunkt mi lang gnuag het er regiart,
verwirrti Parola umaplagiert.

Weiterlesen

Massenstart an der Ski-OL-WM in Kasachstan und am Engadiner Skimarathon

Nachdem sich die Athleten am Freitag mehr oder weniger erholen konnten, waren die physischen Kräfte gestern Samstag in der Staffel erneut gefragt. Die Organisatoren liessen -vielleicht der Einfachheit halber- pro Land nur eine Staffel zu. So waren bei den Damen nur acht und bei den Herren nur zwölf Dreierstaffeln am Start. Die beiden Staffelteams der Schweiz konnten sich je auf dem fünften Rang klassieren. Interessanterweise sind die Ränge 1 bis 6 bei den Damen und bei den Herren in identischer Reihenfolge besetzt worden: Russland - Schweden - Norwegen - Finnland - Schweiz - Tschechien!

Weiterlesen

Ski-OL-WM in KA3AXCTAH

Mit den fünf verschiedenen Disziplinen und einem Ruhetag füllen die Weltmeisterschaften im Ski-OL fast eine Woche. Dieses Jahr werden diese Wettkämpfe im eher unbekannten Kasachstan ausgetragen, welches südlich von Russland gelegen an Usbekistan, Kyrgystan, Tajikistan, Turkmenistan und China grenzt. Wenn ich mir die Landschaft vorstellen soll, kommt mir am ehesten die Beschreibungen von Tschingis Aitmatows Buch "Dshamilja" in den Sinn: Weite Grassteppen mit lichten Wäldern in den höheren Lagen. Und in ebendiesen Wäldern tummeln sich zur Zeit auch drei Mitglieder der OLG Chur: Ladina Lechner, Carmen Strub und die WM-Debütantin Véronique Ruppenthal.

Weiterlesen

Ski-O-SM: 2x Gold für Ladina Lechner

An der Ski-O-SM am Bachtel konnte Ladina Lechner nach Gold über die Mitteldistanz von gestern Samstag auch heute über der Langdistanz triumphieren. Die Laufzeiten in der Langdistanz wurden aufgrund des engen internationalen Wettkampfkalenders mit der EM und der noch anstehender WM verkürzt.
Bei den Damen E wurde Carmen Strub jeweils Zweite.

Weiterlesen

Treppe ja oder nein, das ist hier die Frage! Kuchen? klar, keine Frage!

Es scheint, als ob Petrus doch noch Erbarmen mit Claudio hatte und die Nebeldecke schwinden liess, so dass wir den angereisten Unterländern tatsächlich den versprochenen Sonnenschein bieten konnten. Das schöne Wetter und die idealen Lauftemperaturen waren allerdings nur das Tüpfelchen auf dem i. Denn die rund 200 Läuferinnen und Läufer nehmen weder des tollen Kaffees, noch der kalten Dusche wegen die Fahrt nach Chur auf sich. Es ist wohl eher die konstant anspruchsvolle Bahnlegung des Teams Wetzstein, die weit über die Kantonsgrenzen hinaus beliebt sind. Claudio/a schafften einmal mehr den Hattrick und präsentierten auch uns Eingeborenen knifflige Routenwahlprobleme.

Weiterlesen

Ganz zum Schluss gab es noch drei Diplome

Sprintdistanz vom Samstag
Im Fuss-OL dominieren die Schweizer OL-Läufer praktisch seit der Geburt dieser Disziplin die internationale Szene. Nach der gestrigen Sprintdisziplin an der Ski-OL-EM, -JWOC und -EYOC  scheint sich diese Sprintaffinität der Herren Merz, Hertner, Müller,...nicht auf die Ski-OL-Läufer zu übertragen lassen.
Von Top-20-Resultaten zu sprechen, scheint mir bei Teilnehmerfeldern von 36 bis 52 Teilnehmern allerdings ein wenig vermessen. Für das beste Resultat zeichnete sich Laura Diener als 13. bei D20 für einmal keine Bündnerin verantwortlich.

 

Weiterlesen

Wer schlägt Claudios Bestzeit?

Von unserem Profi-Bahnleger Claudio Wetzstein erhielten wir heute die folgende Kampfansage:

"Ich komme soeben von einem Testlauf auf Bahn 2 zurück. Ich habe 3.7 km (Luftlinie 2.1km) und 50m Steigung absolviert und dafür 20min und 30sek benötigt. Sicher bin ich noch nicht in Topform, aber eine Siegerzeit unter 15min scheint unrealistisch. Alle Wege in der Altstadt waren gut belaufbar. An einzelnen exponierten Stellen ist mit etwas Schnee zu rechnen, der aber auch um 18.00 Uhr nicht gefroren war. Die Wetterprognose sagt für Sonntagmittag in Chur Sonnenschein bei 3-4° Celsius voraus, also beste Bedingungen für OL in Graubünden.

Was hält euch also noch unter der Nebeldecke?"

Weisungen Churer Stadt-OL

43. GV der OLG Chur

Nicht ganz so zahlreich wie auch schon, fanden sich die Mitglieder der OLG Chur zur 43. Generalversammlung der OLG Chur ein. Das Protokoll der letztjährigen GV sowie die Jahresberichte des Technischen Leiters Simon Egli und des Präsidenten Mäse Ruppenthal wurden ohne Bemerkungen mit Applaus genehmigt.

Wie von den Rechnungsrevisoren beantragt, wurde die Jahresrechnung 2012 trotz Verlust ohne grosse Bemerkungen genehmigt.

Weiterlesen

Ski-OL: Véronique wird in Lettland über die Langdistanz 9.

Wer hätte das gedacht? Véronique Ruppenthal macht in ihrem letzten Jahr als Juniorin mit einem weiteren Topten-Platz auf sich aufmerksam. Am heutigen Langdistanzrennen mit Massenstart und mehreren Schlaufen mit Kartenwechsel verbessert sie sich gegenüber gestern sogar noch um einen Rang. Das halbe Jahr als "Profisportlerin" scheint sich bei ihr nun auch in den Resultaten niederzuschlagen. Wir gratulieren dazu herzlich.
Ihre Schwester Michelle (Rang 21 bei W17) verpasste an der Jugend-EM knapp die vordere Ranglistenhälfte. Deutlicher unter den Erwartungen blieben Carmen Strub und Vivian Kleger. Ladina Lechner war -aus uns nicht bekannten Gründen- nicht am Start.

Weiterlesen

Ski-OL: Erste Topten-Plätze in Lettland

Gestern legte Ladina Lechner mit Staffelpartner Gion Schnyder in der Mixed-Staffel bereits einen guten 5. Europameisterschafts-Rang auf das Ski-OL-Parkett (12. Rang all-over).  Der Verbandssportpreisträgerin 2012 Carmen Strub und der bei der Elite startenden Véronique Ruppenthal unterlief derselbe Fehlerzum ersten Posten und so belegten sie mit ihren Staffelpartner schlussendliche den 15. bzw. 20. Rang.

Resultate Mixed-Staffel vom Dienstag

Weiterlesen

Churer OL- Erfolge in Portugal

Früh in die OL-Saison 2013 gestartet sind Iris und Peter Andres am Portugal O-Meeting in Idanha-a-Nova vom 9.-12. Februar 2013 (4-Tage OL). Bei Temperaturen zwischen 3° und 16° und schönem Wetter konnten sie am Frühling schnuppern.

Mit zwei Siegen hat Iris bei den D55 den Grundstein zu ihrem Gesamtsieg vorbereitet. Am letzten Tag hat sie jedoch mit einem kapitalen Fehler von rund 10 Minuten der Konkurrenz nochmal eine Chance gegeben. Dank ihrem beherzten Schlussspurt nach dem grossen Fehler konnte sie aber noch ganze 9 Punkte zum Gesamtsieg retten, was umgerechnet circa 20 Sekunden Laufzeit entspricht.

Weiterlesen

Weisungen für den Churer Stadt-OL

Die Vorbereitungen für den Churer Stadt-OL laufen bereits auf Hochtouren. Der Lauf zählt sowohl zur Bündner/ Glarner Jugendmeisterschaft als auch zum Stadt-OL-Cup. Gespannt ist man nicht nur auf die überarbeitete Kartierung der Anlage der Bündner Kantonsschule, sondern auch auf die allgemeine Wetterlage und dem Schnee in der Altstadt. Aber in einer Woche kann (vielleicht auch mit einer Fönwetterlage) allerhand passieren.

Weisungen Churer Stadt-OL

Ausschreibung Churer Stadt-OL

Weiterlesen

Bündner-Glarner Jugendmeisterschaft startet am Churer Stadt-OL

Dieses Jahr erstreckt sich die Bündner-Glarner Jugendmeisterschaft über die ganze OL-Saison und umfasst bewusst regionale Läufe ausserhalb von Graubünden, so die Aussage von BüOLV-Präsident Frank Schuler. Die beiden ersten Läufe finden bereits am 17. Februar 2013 (Churer Stadt-OL) und am 17. März 2013 (Wisliger OL) statt.

Von den insgesamt sechs Läufen kommen die drei Besten (sowie der Schlusslauf) in die Wertung. Die Jugendmeisterschaft umfasst die Kategorien D/H 12, D/H 14, D/H 16, D/H 18. Das Reglement und die weiteren Läufe werden im März im Chalchofa publiziert.

Ausschreibung Churer Stadt-OL

Ausschreibung Wisliger OL

 

Erster Chalchofa vom 2013 ist online

Im neuesten Chalchofa findest Du die Unterlagen zur GV sowie interessante Reiseberichte aus dem hohen Norden und Alaska.

Chalchofa

Der Verbandsportpreis 2012 geht an Carmen Strub

Der BüOLV vergab letzten Freitag seinen Verbandssportpreis für ihre herausragende Leistungen im Ski-OL im Winter 2011/12 an Carmen Strub (seit kurzem Mitglied der OLG Chur). Mit ihrem vierten Rang im Weltcupsprint in den USA hast sie die beste je von einem Schweizer resp. einer Schweizerin erreichte Weltcupplatzierung geholt.

 

 

Weiterlesen

Erster KAZU des Nachwuchskaders im 2013

Das Nachwuchskader GR/GL traf sich letztes Wochenende bereits zum ersten Kaderzusammenzug (KAZU) des neuen Jahres im Tessin. Ziel war es, sich nach der Winterpause wieder mit dem OL vertraut zu machen und sich die Abläufe wieder anzueignen, um sich optimal für die nationale Saison vorzubereiten, welche bald startet.

Am Samstag setzten wir den Schwerpunkt aufs Läuferische und nahmen am regionalen Crosslauf in Gordola teil.

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten - Protokollauszug

Nach einem einjährigen Unterbruch informiert der Vorstand wieder einmal über seine Tätigkeit. Er hat sich am 18. Januar zu seiner ersten  Sitzung im 2013 getroffen.

Folgende Traktanden wurden unter anderem behandelt:
- Rechnung 2012
- Budget 2013
- Jahresprogramm 2013
- Zusammensetzung Vorstand 2013

Detailierter Auszug unter

Die nächste Vorstandssitzung: Freitag 22. März 2013

Ersatzwahlen und Tagesgeschäft an der GV

An der Generalversammlung der OLG Chur stehen neben den üblichen Tagesgeschäfte auch Ersatzwahlen für den Vorstand sowie ein Antrag von Werner Wehrli an.

Ersatzwahlen für den Vorstand

Simon Egli hat aufgrund Abschluss seiner Ausbildung ein Zeitproblem und daher seine Demission als Technischer Leiter eingereicht. Wir danken ihm und seiner Familie recht herzlich für den unermüdlichen Einsatz. Wir können mit Adrian Puntschart einen geeigneten Nachfolger vorschlagen. Durch seine Familie ist er in unserer Sportart verwurzelt, Teilnahme an Wettkämpfen und am Clubleben scheint für Puntschart's selbstverständlich zu sein, eine gute Voraussetzung als Technischer Leiter.

Weiterlesen

Auffahrtswochenende im Tessin und in Norditalien

Schon lange sehnen sich Teilnehmer der legendären 6-Giorni del Ticino im 2001 und 2005 ein weiterer Mehrtageslauf in der 'Sonnenstube' herbei. Insbesonders da auch der 2-giorni, welcher oft unsere Frühlingssaison eröffnet hatte, nicht mehr in der gewohnten Regelmässigkeit stattgefindet. Umso mehr freuen wir uns auf das Auffahrtswochenende mit dem klingenden Namen: Poker-Ticino!
In Anlehnung an ein Vierblatt im Poker, werden uns dabei vier OL-Leckerbissen präsentiert. Gestartet wird an Auffahrt mit der vom Tessiner Nachwuchskader organisierten 4er-Staffel in Astano. Speziell an der Karte auf der Grenze zu Italien sind die Grenzzäune mit ihren oft nur 60cm hohen Durchgängen. Am Freitag wird als Erholung ein Sprint auf der Dorfkarte in Novaggio durchgeführt. Dieses kleine Bergdorf im Malcantone bietet alles, was zu einem guten Sprint gehört: enge Gassen und pittoresken Bogengänge, viele kleine Treppen und eine Parkanlage.

Weiterlesen

Trudi- Superstar

Unser Clubmitglied Trudi Wieland bewies mit ihrer Teilnahme am Effretiker Stadt-OL, dass auch wir Bündner im Winter OL machen. Äusserst fotogen wurde sie vom Privat-TV "züri plus" in Szene gesetzt:

Link zu Video (rechts unter 14.1.2013) anklicken

Ladinas und Véroniques Erfolge an der Ski-O-Tour

Die Ski-O-Tour erstreckte sich über sechs Etappen mit je zwei Läufen in den drei Ländern Frankreich, Schweiz und Italien. Vor allem an den ersten vier Etappen im französischen und schweizerischen Jura beteiligten sich neben den Eliteläuferinnen und -läufer auch viele "Volksläufer".
Die Churerin Ladina Lechner scheint gut in Form zu sein. An der vierten Etappe verpasste sie das Podest mit zwei Sekunden äusserst knapp. Sie hatte aber in allen Etappen gegenüber ihrer clubinternen Konkurrenz Carmen Strub klar die Nase vorne und kann mit dem 7. Schlussrang auf einen erfolgreichen Saisonstart zurückblicken.

 

Weiterlesen

Aktuelle Ski-OL Selektionen

Die Selektiongremien der Swiss-Orienteering-Ski-OL-Kommission haben die Selektionen für die Beschickungen der WM, EM, Junioren-WM und Jugend-EM vorgenommen. Von der OLG Chur sind mit dabei:

Europameisterschaft EM in Lettlandvom 11. – 18. Februar 2013
Ladina Lechner und Carmen Strub

Junioren-Weltmeisterschaften JWOC in Lettlandvom 11. – 18. Februar 2013
Véronique Ruppenthal

Weiterlesen

Ausschreibung zum Churer Stadt-OL

Am 17. Februar findet bereits zum achten Mal der Churer Stadt-OL statt. Er zählt bereits zur Bündner/Glarner Jugendmeisterschaft 2013 und zum Stadt OL Cups 2013. Die Bahnleger Claudia und Claudio Wetzstein werden sicher wieder mit interessanten Routenwahlen aufwarten. Gespannt darf man auch auf die Kartierung der neuen Kanti-Treppe sein.

Ausschreibung

A guats Neus!

Einmal mehr ist es soweit; ein erfolgreiches OL-Jahr neigt sich dem Ende zu. Es gab mit der OL-WM in Lausanne einmal mehr einen national wie international anerkannten OL-Leckerbissen vom Feinsten. Auch die vielen grossen und kleinen OLs im ganzen Land und das sCOOL Projekt sowie OL ür Allein unserer Region trugen dazu bei, dass OL weiterhin etwas vom Schönsten ist! Allen Helferinnen und Helfern - vielen Dank!

Weiterlesen

Ski-O-Saison erfolgreich gestartet!

Die Ski-O-Saison 2012/2013 ist erfolgreich gestartet. Im Goms fanden die traditionellen Weihnachts-/Neujahrswettkämpfe statt. Sowohl am Baschi Sprint Ski-OL als auch am 29. Gommer Ski-OL konnten unsere Vereinsmitglieder ihre Ski-O-Technik bestens präsentieren. Einmal mehr waren es die Damen, welche dabei erfolgreich Podestplätze eirliefen.

Weiterlesen

Weihnachtslongjogg

Der traditionelle Weihnachtslongjogg führte dieses Jahr von Ems aus über Bonaduz und - bedingt durch die Steinschlaggefahr in der Ruinaulta - zurück nach Ems. In gemütlichem Tempo angführt von Skippi ging es über den Golfplatz und den Vogelsang nach Reichenau, und nach einem Schwenker über Bonaduz und Tamins wieder zurück nach Ems. Weil es über diesen Longjogg nicht viel Spektakuläres zu berichten gibt über irgendwelche Pannen, Umwege, Rauffereien oder gar Raubüberfälle unter den Teilnehmenden (wäre ja möglich...?), schreib ich einfach mal, was man alles Fantastisches in Erfahrung bringen kann während dieser 2 Stunden. (Anmerkung: Das Wiedergegebene mag einzelnen Exponenten in den Mund gelegt erscheinen, tatsächlich ist es aber nichts als die Wahrheit. Ich schwöre.)

Weiterlesen

Weinachtslongjogg am 24. Dezember rund um Domat/Ems.

Auch dieses Jahr stimmen wir uns wieder mit dem traditionellen Weihnachts-Longjogg auf die Weihnachtszeit ein. Dieses Mal gibt es
eine Rundstrecke von Ems aus über Bonaduz und Tamins zurück nach Ems. Es gibt verschiedene Abkürzungsmöglichkeiten und ein lockeres
Tempo. Wir starten alle gleichzeitig. Es ist jeder Willkommen! Am Schluss gibt es bei Ruppenthals in der Garage eine kleine
Verstärkung.

 

Weiterlesen

Erfolge neben dem OL-Wald

Am Freitag Abend wurde uns wieder einmal schmerzlich bewusst, dass der Samichlaus ALLES weiss. Woher er die Informationen allerdings bekommt, bleibt nach wie vor unklar.
Wir Webmaster sind weit davon entfernt alles zu wissen und sind sehr froh, wenn man uns von den Leistungen unserer Clubmitglieder berichtet. So wurde uns zum Beispiel gezwitschert, dass David Fischer aus Trimmis (einer unserer jungen Talente) am Silvesterlauf in Zürich die Kategorie Schüler B1 dominierte und den Sieg souverän ins Bündnerland holte. Auch die Familien Camathias und Giezendanner nutzten die Gelegenheit, um die vorhandene Wettkampfform über den Winter zu bringen.

Weiterlesen

Fiese Posten, viel Pflotsch und ein lieber Chlaus

Bei unerwartetem Sonnenschein und viel Pflotsch wagten sich rekordverdächtige 52 Läuferinnen und Läufer an den 12. Chlaus-OL. Bereits seit Wochen wurde über den Modus und den Austragungsort diskutiert und spekuliert. Doch die letztjährigen Sieger Claudia und Claudio Wetzstein liessen sich abgesehen vom ungewöhnlichen Kartenmassstab und der Wettkampfsform "Skore-OL" nicht "in die Karten schauen". So galt es in 45 Minuten möglichst viele der eingezeichneten OL-Posten auf dem Militär-Gelände Rossboden zu absolvieren. Überzeit würde -laut Claudio- bestraft werden.

Weiterlesen

Gruss aus dem hohen Norden

Zurzeit befinde ich mich im finnischen Saariselkä, nördlich vom Polarkreis, im Trainingslager vom Swiss Ski-O Team. Die erste Woche meines einmonatigen Skandinavien-Trips habe ich nun hinter mir. Sie bestand vorwiegend aus Langlauftraining in der tiefverschneiten lappländischen Landschaft. Dieses Wochenende habe ich an zwei eisigen Ski-OL Wettkämpfen teilgenommen - das Thermometer zeigte etwa -20°C an - und nun folgt eine Woche mit vielen intensiven Kartentrainings. Zwischendurch geniessen wir unser gemütliches Holzhäuschen im Wald, die finnische Sauna und die Gesellschaft der Rentiere.

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: Nepal – ein Land zum Gernhaben

Vor etwas mehr als einem Monat, am 17. Oktober 2012 sind Stefan und ich zu einem für mich nicht alltäglichen Abenteuer gestartet. Nepal, genauer gesagt das Gebiet um die Annapurna, war unser Ziel, wir wollten die mächtigen Berge in 18 Tagen umrunden, mit Zelt und Rucksack als unsere Begleiter. Stefan war bereits zweimal in den Bergen des Himalaya unterwegs gewesen, für mich war alles Neuland. So fühlte ich mich am Anfang auch ziemlich unwohl, als ich meine Mitreisenden kennenlernte. Allesamt waren sie erfahrene Nepalreisende, konnten von wunderbaren Abenteuern berichten, ich begnügte mich mit dem Zuhören.

Weiterlesen

Der Chalchofa 6 ist online

Wer die Fotos im Chalchofa lieber farbig sehen möchte, liegt bei der Online-Ausgabe des sechsten Chalchofa genau richtig.

Neben den Ausschreibungen für den Chlaus-OL, den Chlaus-Högg und das Tessiner-Poker-Weekend ist auch die Einladung zur GV 2013 bereits abgedruckt.

Chalchofa

Kolumne No 10

Über meine liebsten OL-Videos

Kolumnen können kritisch sein, müssen es aber nicht. Sie sind vielmehr Ausdruck einer persönlichen Meinung zu einem oft aktuellen Thema. Um eine Kolumne gut zu finden, muss man keineswegs eins mit der Ansicht des Kolumnisten sein. Den richtigen Tonfall für kritische Äusserungen zu finden, ist nicht immer einfach. Wer dies nicht glaubt, soll sich ungeniert selbst im Schreiben einer ebensolcher Kolumne für die Website der OLG Chur versuchen. Die Webmasters sind immer gespannt auf Beiträge von besseren Schreiberlingen, als wir es je zu sein hoffen.

Weiterlesen

Suisse O Gala 2012 in Bern

Die Suisse O Gala stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Romandie und bildete einmal mehr einen glanzvollen Abschluss eines aus Schweizer Sicht nicht weniger glanzvollen OL-Jahres. Im Zentrum stand der Höhepunkt des Jahres, die Heim-WM in Lausanne und die zahlreichen Schweizer Medaillengewinner. Obwohl sich die OL-Läufer andere Kleidung gewohnt sind, wurden die regenbogenfarbigen, stinkigen OL-Dress für einmal durch Hemd und Abendrobe ausgetauscht. Ganz klar überwogen die Cravatten- und die kleine Schwarze-TrägerInnen, jedoch wurden auch die einen oder anderen Jeans und Pullover gesichtigt.

Weiterlesen

Erinnerungen an ARGE ALP 2012

Nachträglich sind noch ein paar Fotos vom ARGE ALP 2012 eingetroffen, welche ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Fotos

Wer hätte das gedacht?

Wieder Erwarten konnte die Team-OL-Schweizermeisterschaft in Suhr (AG) bei trockenem Wetter - statt des erwarteten Regens - durchgeführt werden. Rund 1200 Läuferinnen und Läufer -davon 12 mehr oder weniger "reinrassige" OLG Chur Teams- nutzten die letzte Gelegenheit im 2012 sich auf nationaler Ebene miteinander zu messen. Erstaunlich viele Gesichter aus alten OL-Tagen rafften sich auf, um auch dieses Jahr um dem fast zum Kult gewordenen Überbleibsel aus den Ursprüngen unseres OL-Sportes beizuwohnen. Dabei kamen auch OL-Dresses zum Einsatz, welche aus einer längst vergessenen Zeit stammten und trotz des weniger figurbetonteren Schnittes über manch ein Bäuchlein spannte.

Weiterlesen

Schlusslauf der Jugendmeisterschaft

35 unverwüstliche, kälteresistente OL-Helden liessen sich durch die Minusgrade nicht beirren und wagten sich auf die kurzfristig in den Fürstenwald verschobenen Schlusslauf. Wie gewohnt  sorgte Bahnleger Claudio für spannende OL-Bahnen und einen fairen Wettkampf.
Während sich die Jugendlichen untereinander die letzten Punkte strittig machten, versuchten  die Erwachsenen in der OfA-Kategorien "heisse Zeiten" zu laufen. Philipp Sauter machte es bei A1 vor und siegte klar vor seinem Bruder Simon. Die drittschnellste Zeit über diese Bahn erzielte Juno Kim bei den H18 - allerdings mit zehn Minuten Rückstand auf Philipp.

Weiterlesen

OL im November und Dezember

Kann man oder muss man sich auch in den letzten beiden Monaten des Jahres 2012 mit OL beschäftigen? Selbstverständlich ja!
Neben den Hallentrainings an den Dienstagen stehen auch andere Events an:

- TOM-Training
- Öffentliche Podiumsdiskussion: Was bringt Olympia für den Sport/ Graubünden?
- Schweizermeisterschaft im Team-OL (TOM)
- Regionaler Sprint in Caslano (Ticino)
- Chlaus-OL und Chlausabend
vom 15. Dez. reservieren (Infos folgen später)
und für alle vor dem Chlaus die Angst haben, bieten die Tessiner gleichzeitig ein 2-Giorni im Dezember an.

Weiterlesen

Schlusslauf von Arosa in den Fürsti verschoben

Leider sehen alle Wetterprognosen so aus, dass es am Wochenende in Arosa Schnee haben wird und vor allem auch bitter kalt (bis zu -10°) sein wird. Aus diesem Grund verschieben wir den Schlusslauf in den Fürstenwald.

Die Besammlung ist bei Trimmis auf dem Parkplatz an der Rüfe (genannt Hündelerparkplatz). Mit dem ÖV steigt man im Bus 3 von Chur an der Haltestelle Halbmil, Trimmis aus, läuft nordwärts auf die Höhe der Rüfe und dann noch einige Höhenmeter bergwärts. Mit dem Auto fährt man nach der Abzweigung Trimmis in Richtung Rüfe (südwärts) bergwärts bis zum Parkplatz. Alle Zeiten bleiben wie auf der Ausschreibung publiziert (Start von 11.30 bis 13.00 Uhr).

Weiterlesen

Kolumne No 9

Kolumne über Respekt –Versuch eines Nachtrages zum Arge Alp 2012

Dass manche Schweizerinnen das Gebilde Europäische Union (EU) nicht kennen...wurde mir spätestens am ARGE ALP 2012 wieder einmal vor Augen geführt. Wie könnten sie auch ein förderalistisches System, wo die wohlhabenderen Gebiete den ärmeren finanziell unter die Arme greifen (Stichwort Subventionen und Finanzausgleiche) verstehen? Das hat ja überhaupt nichts mit unserer Schweiz zu tun...

Weiterlesen

Das Tessin ist immer eine Reise wert!

Das Gute liegt so nah: Nachdem mich ARGE ALP gluschtig auf OL im Allgemeinen und insbesonders auf OL im Tessin gemacht hatte, meldete ich mich an den zweitletzten TMO in Curzutt im 2012 an...

Das entspricht so natürlich nicht ganz der Wahrheit, denn
1. habe ich mir diesen TMO schon anfangs Jahr in die Agenda eingetragen,
2. schwärmt Philipp Sauter schon seit Jahren von der legendären OL-Karte Curzutt
3. legten mir auch die beiden Bahnlegerinnen Giulia Pedrazzi und Elena Roos "ihr" Wettkampf ans Herzen!

Weiterlesen

Wer siegte wohl am Glarner-OL?

Alljährlich findet im Glarnerland ein ganz besonderer OL-Leckerbissen statt, welcher Jahr für Jahr seinen festen Platz im hinteren Teil des Wettkampfkalenders hat. Bevor Kompass und Badge nach der abgelaufenen nationalen Saison definitiv verstaut werden, lohnt sich der Weg nach Schwändi immer wieder und wenn auch das Wetter mitspielt, ist das OL-Märchen perfekt. Traditionellerweise gehört der Glarner-OL-Tag der Sparte "klein aber fein" sowie der Bündner/Glarner-Jugendmeisterschaft an, was jeweils zahlreiche Churer Nachwuchsläufer anlockt.

Weiterlesen

ARGE Alp - 3. Rang!

Das 21. OL-Duell der ARGE ALP-Länder fand an diesem Wochenende im Kanton Tessin statt. Einmal mehr zwei tolle Wettkämpfe (Staffel und Einzelklauf) in herrlichem alpinem Gelände, mit ca. 550 Teilnehmern aus 9 AGRE Alp Ländern. Bereits mit den Staffelläufen von Samstagnachmittag nahe der Kantonsgrenze zeigte die Bündner Delegation, dass mit ihr an diesem Wochenende gerechnet werden muss. So konnten die  'vorgebuchten' Seniorenerfolge gleich eingelaufen werden; es waren jedoch die Elteläufer (Flavio Poltera sowie Simon und Philipp Sauter), welche gross auftrumpften und sich mit einem ca. 9-minütigen Vorsprung an die Spitze der Herren-Elitekategorie setzten.

Weiterlesen

Kategorienwahl für den Oringen 2013

Über 60 mutige Churer OL-Läufer haben sich für die Clubreise an den Oringen in Schweden angemeldet. Freude herrscht!

Die Kategorien am Oringen unterscheiden sich nicht nur in deren Anzahl gegenüber den in der Schweiz üblichen. Da nun die definitive Kategorienwahl ansteht, veröffentlichen wir hier eine kleine Entscheidungshilfe anhand der schwedischen Kategorien-Einteilung nach Farben.

Weiterlesen

sCOOL-Etappe im Montalin-Schulhaus

Am 2. Oktober fand eine weitere sCOOL-Etappe im Bündnerland statt. Im Schulhaus Montalin waren circa 100 Schüler der 5. Und 6. Klasse mit Begeisterung dabei. Tourleiter Röbi Meier hat den Anlass wie immer perfekt organisiert und als Helfer der OLG Chur war Claudia Wetzstein mit von der Partie.

Weiterlesen

Wetterglück im Engadin

Am Samstag zeigte sich das Engadin von seiner prächtigsten Seite: Sonnenschein, klare Luft und bereits leicht hellgrüne Lärchen. Passend dazu eine Staffel-Schweizermeisterschaft, die kaum Wünsche offen liess: Anspruchsvolle aber faire Staffelbahnen mit erfreulicherweise vielen Gabelungen und Routenwahlen brachte die Rangliste oft mehrmals durcheinander. Die Karte God Surlej erwies sich wieder Erwarten als absolut geeignet für eine SOM. Die Infrastruktur rund um die Tennishalle St. Moritz war ideal und der Zieleinlauf am Bratwurststand vorbei gab dem Lauf eine spezielle "Duftnote".

Weiterlesen

Erich wird Sprintkönig

Kurz vor der Finsternis waren am letzten Dienstag glücklicherweise alle Läuferinnen und Läufer aus dem Fürstenwald zurück. Auch die beiden letzten rund eineinhalb Kilometer langen Sprintbahnen auf der Original-Sprintkarte 1 :5'000 waren auch nicht ganz ohne. Obwohl drei Posten sogar zweimal angelaufen wurden, klagten einige Läufer über die Sprint üblichen Fehler.

Weiterlesen

Viele Fehlerminuten auf der Selamatt

Die Vorfreude auf das offene Alpgelände der Selamatt war nach zehnjähriger Abstinenz entsprechend gross. Doch der zuweilen dichte Nebel sorgten am Wiler OL und dem Einzellauf des Jugendcups für eine besondere Herausforderung. Der Kompass erwies sich als unerlässliches Utensil. Auf den längeren Routen könnten die Laufrichtung korrigiert oder  auch mal eine Umlaufroute gewählt werden. Insbesonders auf den kurzen Postenabschnitten büssten viele Läuferinnen und Läufer einige Fehlerminuten ein.

Weiterlesen

Die alten Säcke geben Vollgas!

Voller Spannung reisten die fünf Churer Familienstaffeln sowie das Nachwuchskader GR/GL aufs Älpli Thurwies ins tiefe Toggenburg an. Das Laufgebiet war  unweit des Säntis auf 1000 - 1200 m.ü.M.  Das Wetter zeigte sich leider nicht von seiner besten Seite und leichter Nieselregen begleitete die Hälfte der Staffelzeit. Das mochte die Churer allerdings nicht erschüttern.

Weiterlesen

Jugendcup und Familienstaffeln im Toggenburg

Am nächsten Wochenende ist es endlich so weit: Die neun Nachwuchskader werden um den begehrten Titel des besten Nachwuchskaders kämpfen. Das Glarner/Bündner Kader wird dabei vertreten durch Juno Kim (H16), Rolf Camathias (H14), Claudio Rohrbach (H20) und Coni Meili (H18) sowie den Damen Kathrin Flück (D16), Anja Scherrer (D14), Véronique Ruppenthal (D20) und Michelle Ruppenthal (D18). In dieser Reihenfolge werden sich die Kaderlis am Samstag in der Staffel auf dem Älpli Thurwies mit der Konkurrenz aus der restlichen Schweiz messen.

Weiterlesen

Bereits 40 Teilnehmer am Sprintcup 2012!

Auch an der dritten Ausgabe des Sprintcups wurde um jede Sekunde gekämpft. Der Bahnleger Jörg Giezendanner bot auf der Schulhauskarte Barblan zwei Sprints mit vielen Richtungswechsel.  Die kleinen Postenflaggen, der Kartenmassstab 1: 1'500 und die typischen Symbole der Schulhauskarte verlangten höchste Konzentration.
An beiden Sprints war Erich Möller wiederum der Schnellste, im Ersteren allerdings zeitgleich mit Mäse Ruppenthal. Erich führt nun das Gesamtklassement mit 5708 Punkten weiterhin an. Auf den weiteren Rängen folgen Ursi Ruppenthal und Coni Meili.

Weiterlesen

Ruppenthals neue Sie & Er-Meister!

Der heutige Zürcher OL wurde von zahlreichen Bündnern bevölkert. Um den prestigeträchtigen Churer Sie & Er-Meistertitel kämpften gar fünf ambitionierte Teams. Dabei konnten die Club-Sieger von 2010 Mäse und Ursi den zweitplatzierten Hans und Yve 17 Sekunden abnehmen. Auf den hinteren Rängen war der Abstand wesentlich grösser. Dabei waren die Strategien der Mixed-Teams im Wettkampf äusserst unterschiedlich. Eines hatten die Churer Teams allerdings gemeinsam: Sie suchten ausnahmslos den 8. Posten!

Weiterlesen

12. Churer OL-Schüali

Nachdem die OL-Schüali jahrelang immer bei Prachtswetter durchgeführt werden konnte, war uns Petrus letzte Woche leider nicht sehr hold und der Anlass fiel regelrecht ins Wasser. Die Prognosen sahen auch für das Verschiebedatum eine Woche später lange nicht so rosig aus, doch der Optimismus überwog und so entschied man sich, die Schüali definitiv durchzuführen. "Soll es regnen was es kann, OL ist ein Allwettersport!"
Doch dass alle schlechten Befürchtungen umsonst waren, wurde spätestens klar, als sogar vereinzelte Sonnenstrahlen den herbstlichen Fürstenwald vergoldeten.

Weiterlesen

Schnelle Beine am 2. Sprintcup

Leicht kürzer waren gestern die Siegerzeiten an der zweiten Ausgabe des Sprintcups in Domat/ Ems. Claudia Hartmann und der örtliche "Säckelmeister" Sergio Ferrari haben zwei kurze aber pfiffige Sprints rund um die Schulhausanlage Tuma Platta gelegt. Routenwahlentscheidungen waren bei den kurzen Sprints kaum gefragt, dafür ein gutes Auge für die kleinen Postenflaggen. Bei beiden Sprintbahnen konnten die "Grünkämpfer" oder "Wildsauen" unter uns beim Kampf durchs Grün rund um den Tuma durchaus wertvolle Sekunden gewinnen.

Weiterlesen

OL-Schüäli 2012 wird morgen durchgeführt!

Das OL-Schüäli findet am Mittwoch, 19. September 2012 trotz erwartetem Schlechtwetter statt! Am Nachmittag verspricht es besser zu werden.


Die Startliste und die Wettkampf-Informationen findest Du hier:

Startliste OL Schüali 2012

Infos zum OL Schüali 2012

Altweibersommer am letzten OL für Alle

Die OfA-Kisten sind gepackt und da mag bereits Wehmut aufkommen: Gestern Samstag ging der letzte OL für Alle der Saison 2012 über die Bühne. Weniger Teilnehmer als auch schon machten sich im Fürstenwald auf die Postensuche.

Die gar ein wenig einfache Bahn A1 bereitete Simon Sauter keine Schwierigkeiten und er siegte klar vor dem älteren Bruder Markus und Jörg Giezendanner. Die weiteren Sieger heissen Josia Reber (A2), Romina Ferrari (A3), Deliah Giezendanner (B1), David Fischer (B2) und Flo Meili (scool).

Weiterlesen

Zur Erinnerung...

Es stehen diverse Anmeldetermine bevor:

Bis morgen kann man sich noch für die offizielle Churer Sie & Er-Meisterschaft oder die diversen Teamkategorien am Zürcher Mannschafts-OL anmelden. Zur Erinnerung, das ist der ultimative OL mit dem Gratis-Bahnbillett und der Bratwurst.

Des Weitern stehen die Anmeldschlusse für das Engadiner OL Weekend mit der SOM und das Toggenburger Weekend mit der ROLV-Staffelund einem Regionalen OL am Sonntag an. Für die ROLV-3er-Staffel fordern die Gewinner der Familienstaffel an der diesjährigen 5er-Staffel -die Familie Ruppenthal-  die Churer heraus. Dass die Ruppis in der OL-Verbandszeitschrift abschätzig als "Familiensieger trotz 4 Frauen" betitelt wurden, nagt insbesonders am Selbstbewusstsein des Familienhäuptlings.

Weiterlesen

Zweimal rund um Zofingen!

An diesem Wochenende galt es auf der OL-Karte Munihubel und in der Stadt Zofingen zahlreiche Posten zu suchen - beziehungsweise zu finden.
Der als Langdistanz ausgeschriebene 9. Nationale vom Samstag hatte erstaunlich niedere Siegerzeiten und dies trotz hohen Temperaturen. Sicherlich haben dazu die vielen Laufkilometer auf Strassen oder Wegen beigetragen. Wieder Erwarten war der Wald auch weniger grün, die Routenwahlen interessant und so herrschte im Wettkampfzentrum eitel Zufriedenheit.

 

Weiterlesen

Doppelsieg von Erich Möller

Gestern wurde startete bereits die vierte Ausgabe des traditionellen Herbst-Sprintcups in der Churer Altstadt. Nachdem der Sieger die letzten Jahre jeweils Claudio Rohrbach hiess, dominierte gestern -in Abwesenheit des Sprintmatadors Claudio- wieder Erwarten Erich Möller. Er konnte beide Sprints für sich entscheiden. Da der Doppelsieger der ersten beiden Etappen dieses Frühjahr kaum Wettkämpfe bestritt, überraschte er die Konkurrenz mit seinen Sprinterqualitäten rund um den Kornplatz vollends.
Aber auch andere "Churer OL-Sprinter" lassen die Hoffnung auf einige Medaillen am nächsten Sonntag an der Sprint-SM in Zofingen aufkeimen. Die ideale Trainingsvorbereitung dafür konnte man gestern, ausser Reichweite der geladenen Bündner Jagdgewehren, in Chur absolvieren. Die Mehrheit der 33 Trainingsbesucher war zudem mit ihren Leistungen dermassen zufrieden, dass sie sich mit einem Gelato belohnten.

Weiterlesen

Memorandum an Edy Russi

Die OL-Familie trauert um Edy Russi. Nach kurzer Krankheit durfte Edy im Alter von 58 Jahren zu Hause im Beisein seiner Familie friedlich einschlafen. Wir sind traurig und betroffen. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Heidi und den Kindern Gianna, Livio und Mario. Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Weiterlesen

Interessante OL-Bahnen am 3. OL für Alle

Auch am 3. OL für Alle waren wiederum zahlreiche OL-Läuferinnen und -Läufer im Fürstenwald auf Postensuche gegangen. Nach der klimatisch verrückten Woche, kam der zwischendurch einsetzende Regen gar nicht ungelegen. Die daraus resultierenden tieferen Temperaturen ermöglichten ein höheres Lauftempo als an den Schweizermeisterschaften im Baselbiet vom letzten Wochenende.
Die Unwetter der letzten Woche hatten die Brücke nach Trimmis weggespült und im Ausgleichsbecken ein ziemliches Chaos verursacht, so dass die OL-Bahnen glücklicherweise auf der Südseite der Rüfe angelegt waren. Dafür durften die A-Bahnen ausnahmslos im Schlussteil in den Tüchelwald. Dass dabei der obere Holzschlag für einmal grossräumig umgangen wurde, machte wohl niemanden wirklich traurig.

Weiterlesen

Auf in die Herbstsaison!

Bist Du nicht zufrieden mit Deinen Leistungen an den Mehrtage-OLs im In- und Ausland? Möchtest Du mehr auf dem Podest stehen? Oder möchtest Du Dich weniger über gesuchte Posten ärgern? Oder gehörst Du zu den Geniessertypen, welche sich gerne "mit Beinen und Köpfchen" an der frischen Luft bewegen? Dann sind die Dienstagstrainings genau das Richtige für Dich. Insbesonders zählt der Sprintcup wieder zu den Höhepunkten der Herbstsaison. Der Titelverteidiger Claudio Rohrbach wird alles daran setzen, seinen dritten Titel in Serie zu holen. Aber die Sprintkonkurrenz aus dem Lager der reiferen Damen und Herren (Chris, Mäse, Ursi...) wird es Claudio nicht einfach machen. Auch mit den jungen Wilden ist zu rechnen.
Man darf also über den Ausgang gespannt sein. Die Stimmung an den jeweiligen Läufen ist auf jeden Fall hervorragend.

Weiterlesen

Informationen für das 12. Churer OL Schüäli

Auch dieses Jahr können sich Churer Schülerinnen und Schüler in Klassen-, Team-, oder Einzelwettkämpfen miteinander im Orientierungslaufen messen. Die Churer Schüali hat in den Sportarten OL, Unihockey, Eishockey, Skifahren und Snowboarden, Langlauf, Schwimmen, Fussball und Staffellauf haben in den letzten Jahren durchschnittlich 2'500 Kinder und Jugendliche zum Mitmachen mobilisiert und bieten unvergessliche Erlebnisse.

Das Churer OL Schüäli findet am Mittwoch 12. September 2012 beim Waldhausstall anfangs Fürstenwald statt.

Informationen und Anmeldebedingungen

Churer Sieg am 1. Glarner Cup

Mit dem Weesener Städtli-OL fand der erste Glarner Cup einen würdigen Abschluss. Verdienter Gesamtsieger wurde Juno Kim, der mit der zweitschnellsten Tageszeit seinen -trotz Verletzung startenden Vater Chris- in die Schranken weisen konnte. Grundlage für den äusserst knappen Sieg nach Rangpunkten legte Juno mit seinem zweiten Rang am Glarner Stadt-OL. Seinem flügelarmen Vater reichte es noch für den verdienten dritten Rang in der Gesamtwertung. Auch die weiteren Mitglieder der OLG Chur konnten an der Preisverteilung viele Preise abholen.

Weiterlesen

LOM 2012

Die diesjährigen OL-Schweizermeisterschaften über die Langdistanz sowie der 8. Nationale OL A wurden im Herzen des Baselbiets auf zwei Geländeklassikern - Gebiet rund um die Schauenburger Fluh und um die Sissacherfluh - ausgetragen. Die OL-Karten wurden zwar im Juli 2012 nochmals auf die Grünstufen überprüft, doch der eine oder andere vergab eine gute Rangierung bereits kurz nach dem Start im Grünen! Sowohl samtags (Tafeljura, flache Partien mit steilen Hängen, viele Felsen, detailliertes Relief) wie sonntags (Tafeljura durchsetzt mit tiefen Gräben, detaillierte Geländepartien wechselten mit flachen Hängen) waren nicht nur die Kartenarbeit und gutes Laufvermögen, sondern auch auch ein sorgfältiger Umgang mit dem Flüssigkeitshaushalt gefragt.

Weiterlesen

Dienstag und Mittwoch...

...kann man sich in die Herbstsaison trainieren und "wettkampfieren". Am Dienstag findet in Trin das reguläre Kartentraining statt. Mittwochs können die Mittwochskürsler die ersten Punkte für den Herbstcup sammeln, währendessen die "Grossen" sich am Weesener Städtli-OL miteinander messen können. Die Ausgangslage desm Glarner OL- Cup bleibt auf Grund des verletzten Leaders Chris weiterhin spannend.

Zwischenrangliste Glarner OL Cup

Ausschreibung Weesener Städtli-OL

Ausschreibung Herbstcup für Mittwochskürsler und mehr

 

5 Podestplätze und 2 Diplome in der Gesamtwertung, 5 Etappensiege, 0 Postenfehler...

...so lautet nicht der Medaillenspiegel der olympischen Spiele in London, sondern des 3-Tage-OLs im Tirol vom letzten Wochenende!

Die Trainerin des selbsternannten OLG-Chur-Seniorenkaders war mit einer Erfolgsquote von fast 78 % mehr als zufrieden. "Wir haben uns intensiv auf diese Wettkämpfe vorbereitet und auch entsprechend hart trainiert", so die Aussage von Diethelm.

 

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: O-Ringen 2012

Ja, auch Cornelia und ich haben diesen Sommer "eine Reise getan", und zwar reisten wir sozusagen als Vorkoster nach Schweden, um den schwedischen 5-Tage-OL für die Clubreise vom kommendem Sommer zu testen. Nach drei Tagen Sightseeing in Kopenhagen reisten wir weiter nach Norden, um uns zu zweit ans Abenteuer O-Ringen 2012 in Halmstand an der Westküste Schwedens zu wagen. Und ich kann bereits vorneweg sagen: Ihr könnt euch freuen!

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: Gotlands 3-dagars

Beim Planen unserer Schwedenreise wollten wir auch einen OL einbeziehen, aber nicht gleich einen Grossanlass wie den O-Ringen. Es standen uns zwei Dreitage-OL zur Auswahl. Wir entschieden uns dann für den 3-Dagars in Gotland, da im Reiseführer diese Insel als die sonnenreichste und wärmste Region Schwedens beschrieben wurde und wir zudem auf unsere Anfrage hin sehr herzlich eingeladen wurden. Wir erhielten auch das Angebot, ein Haus in der Nähe der Hauptstadt Visby zu mieten. Unsere Gastgeber, Björn und Gunnel Fransson, sind beide sehr aktiv in der OL-Szene in Gotland.

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: OL in Wales

Die Voraussetzungen für unsere diesjährigen Ferien waren, einen OL-Mehrtägler im Ausland zu finden, den wir mit Ruppenthals, (Mäse, Ursi & Michelle) bestreiten wollten. Da wir beim O-Ringen keine Unterkunft mehr fanden, schränkte sich die Auswahl ziemlich auf den Croeso 2012 in Wales ein.

Croeso bedeutet Willkommen, auf Walisisch. Tatsächlich spricht man in Wales nicht nur einfach Englisch, wie ich es mir vorgestellt hatte, sondern auch noch eine überaus seltsame Sprache, Walisisch. Erkennbar daran, das alles sowohl auf Englisch als auch auf Walisisch angeschrieben ist. Einige Ortsnamen: Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch, Llangrannog, Dyffryn Arduwy oder auch Llanrhaeadr-ym Mochnant.

 

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: Finnland - Jukola

Jedes Jahr am dritten Samstag im Juni findet in Finnland die traditionelle Jukola-Staffel statt. Dies ist der grösste Staffelwettkampf der Welt und hat in Skandinavien einen extrem hohen Stellenwert, fast schon höher als die WM. Dieser Anlass (für die Finnen der Wichtigste,  der Zweitwichtigste, so die Meinung der Schweden...) wird mit einer Frauenstaffel und einer Herrenstaffel ausgetragen. Die Frauen, welche vier Strecken zu absolvieren haben, starten am Samstag Nachmittag, die Herren dann um 22.30 Uhr am Abend. Die Männerstaffel verläuft über sieben Strecken durch die ganze Nacht und die Siegermannschaft kommt am Sonntag Morgen vor 7.00 Uhr ins Ziel.

Weiterlesen

Mehr aus Lausanne von den Swiss-5-days und WM

Von -unserer Reporterin und Fotografin vor Ort- Ruth Wolf haben uns aktuelle Fotos und ein Telegramm von den Swiss-5 -days erreicht:"Heute waren wir auf dem Col de la Bretaye, hoch über Villars sur Ollon. Eine wunderschöne Gegend. Über die Kommentare zu den einzelnen Läufen kann ich nur sehr wenig sagen, da Sauters, Brigitte und ich früh wieder ins Tal fuhren. Silvio war begeistert, Brigitte hat frustiert aufgegeben und auch Christine ist nicht fertig gelaufen. Leider werden die Resultate auf der SOLV Seite immer mit grosser Verspätung aufgeschaltet.
Morgen werden wir an der WM Langdistanz fänen und am Freitag ist dann für das Fussvolk Jagdstart", so
Ruth Wolf.

Weiterlesen

Swiss 5 days

Nachdem die Schweizer Elite bereits erfolgreich an der WM in Lausanne gestartet ist (4 Medaillen und 100 % Qualifikationen über alle Distanzen), versuchten sich auch 1800 Läuferinnen und Läufer aus aller Welt mit der Postensuche. Die Beteiligung der Schweizer war sicher unter den gestellten Erwartungen - hatten sich nur circa halb soviele Personen wie an der letztjährigen Swiss-O-Week angemeldet. Nichtsdestotrotz hat ist auch ein kleines Grüppchen Churer an den parallel zur WM stattfindenen Zuschauerläufen "Swiss-5-Days" dabei.

Weiterlesen

Vieni anche tu al ARGE ALP?

Ende Monat ist bereits Anmeldeschluss für den ultimativen Wettkampf für das Team Graubünden!
Nachdem wir letztes Jahr in Bayern mit einem fünften Platz den erwarteten Podestplatz klar verpassten, könnte wir auf dem Lukmanierpass doch unseren Heimvorteil ausnützen (nicht Heim-WM, aber Heim-ARGE-ALP)...

Weiterlesen

Im Rückblick: Mittwochskurs 2012

Im Rückblick: An sieben Nachmittagen setzten Claudia und Ursi schwierige und auch weniger schwierige Posten in den Fürstenwald. Zwischen 8 und 10 Kindern gingen jeweils auf die Suche und lernten den Umgang mit Karte und Kompass. Zum Abschluss gab's eine Staffel und als Belohnung ein feines Glacé, welches sich die Kinder redlich verdient hatten.

 

Im Ausblick: Der traditionelle Herbstcup der Mittwochskürsler findet auch im 2012 statt: Ausschreibung

WM 2012 - Lausanne

Heute Nachmittag um 16.00 Uhr starten die ersten LäuferInnen zur OL-WM Schweiz 2012. Da kommen natürlich unweigerlich Erinnerungen an die letzte Austragung in Rapperswil 2003 resp. an den Mittelfinal vom 8. August 2003 in Trin auf. Diese OL-WM hat in der Schweiz dem Orientierungslaufsport eine neue Dimension eröffnet. Erstmals wurde die Weltmeisterschaft nicht nur für die OL-Sportler aus aller Welt  und die engsten OL-Fans veranstaltet, sondern auch für die Öffentlichkeit und die Medien. Wie damals mit dem scooL wurde auch dieses Jahr im Vorfeld der OL-WM mit 'Lac o Lac' ein Öffentlichkeitsprojekt durchgeführt,

Weiterlesen

7. Nat. OL - Blauenpass

Der 7. Nationale OL A wurde am Wochenende auf der OL-Karte Blauenpass 1:10’000, Stand Sommer 2012 ausgetragen. Das Laufgelände, mit halboffenen und grünen Partien durchsetzt, war nicht Ohne! Das stellenweise sehr detaillierte Laufgebiet verlangte von den Teilnehmern genaues Kartenlesen und auch in den steilen Gebieten sowie bei den Felspartien war Vorsicht geboten.

Weiterlesen

Philipp Sauter muss noch warten...

In der aktuellen Elite-Jahres-Punkteliste konnte sich Philipp um einen Platz gegenüber im Vorjahr verbessern. Er ist die momentane Nummer 16 der Schweiz.

Jahres-Punkteliste der Elite

An den Testläufen für die Heim-WM in Lausanne lief es ihm zu Beginn weg nicht wie gewünscht. Am Mitteldistanzlauf in Appenzell vom letzten Wochenende machte Philipp zu grosse Fehler, um vorne mitreden zu können. Besser lief es am Testlauf-Sprint in St.Gallen.

Weiterlesen

Erster Kerenzerberg-OL und zweiter Lauf des Glarner OL-Cup

Nachdem das letzte Dienstagstraining am Crestasee eher einer Wasserschlacht gegllichen hatte, versuchten sich sieben unverwüstlliche BündnerInnen am 1. Kerenzerberg-OL zu trocknen. Dieser fand gestern Abend bei grosser Hitze auf dem Areal des zürcherisches Sportzentrum im Glarnerland statt. Dabei wurde das feste Postennetz mit fix installierten Si-Einheiten der Anlage benutzt. Die lange Bahn hatte mit zwei Schlaufen und einem Kartenwechsel dabei 31 Posten -davon einige zweimal- anzulaufen. Die 3.8 Kilometer lange und mit 120 Höhenmeter gespickte Bahn hatte es bei gefühlten 30 Grad in sich. Dabei waren die Postenstandorte nicht schwierig, dennoch war durch die Vielzahl der Posten höchste Konzentration gefragt.

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: Hongkong - Seoul - Kyoto

Auf dieser Reise werdet ihr von uns in den Fernen Osten bzw. Asien mitgenommen, sportlich sind dabei die vielen täglichen Märsche durch die Grossstädte von Bedeutung. Nun - was sind eigentlich die Beweggründe zweier naturverbundener Menschen – sich 2 1/2 Wochen durch die Millionenstädte Asiens zu begeben und dies notabene ohne Kenntnisse der örtlichen Sprachen wie Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch?

Weiterlesen

Vi ser fram emot en härlig upplevelse ...

...so der Originalkommentar vom Ledamot av huvudet Chris Kim zu unserer OLG Chur-Clubreise nach Boden 2013. Nachzulesen im aktuellen Artikel über die OLG Chur im O-Ringen-Heftli auf der Seite 45.  
Die Nachfrage war wie erwartet sehr gross, so dass Hotel und Cabins der Hotelanlage Soerbyn Tourism bereits überbucht sind. Auf dem Campingplatz hat es allerdings noch Kapazität. Meldeschluss dafür bei Chris ist der Freitag, 31. August 2012. Bitte benutzt dafür den bereits erhaltenen Anmeldetalon.

Individuelle Reise an den O-Ringen mit der eigenen Organisation von Unterkunft, Flug und Anmeldung ist selbstverständlich noch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

OL-Weekend St.Gallen - Sprint

Morgenstund hat Gold im Mund - unter diesem Motto musste das bürgerliche Fussvolk bereits in der Frühe zum OL-Sprint in der St. Galler Innenstadt antraben. Auf der Karte „Stadt St.Gallen“, Massstab 1:4000, wurden die OL-Läufer auf den Weg resp. in die Stadt geschickt. Einmal mehr galt es durch die engen Gassen, versteckten Plätzen sowie Treppen die schnellste Route zu finden. Auch heute konnten einige OLG-LäuferInnen ihre Sprinterqualitäten unter Beweis stellen.

Weiterlesen

Der Unterschied zwischen belaufbar und passierbar...

...konnte heute am 5. Nationalen in Appenzell am eigenen Leib erfahren werden. Das Laufgebiet war in einem für das Appenzellerland typischen voralpinen Hügelgebiet gelegen. Alle nicht zu steilen Abhänge sind deshalb bewirtschaftete Alpwiesen und somit als Laufgebiet für OL nicht interessant. Übrig bleiben die zu steilen und zu schattigen Nordhänge und unzählige Entwässerungsfurchen, welche für den Mitteldistanz-Lauf-Nationalen und Weltcuplauf erstmals aufgenommen worden sind. Die Bahnleger waren wirklich nicht zu beneiden, wäre doch mit dem Hirschberg ein tolles Laufgebiet in nur sechs Kilometer Entfernung vorhanden gewesen...

Weiterlesen

Orientierungsläufer besiegen Chur Unihockey und EHC Chur

An der Churer Laufparade nahmen dieses Jahr weniger OL-Läufer teil, als auch schon. Aber die wenigen, waren sehr erfolgreich: Das für die OLG Chur startende Trio Juno Kim und Nicolo Däppen mit eingekauftem dritten Läufer sicherten sich bei den Herren Hauptklasse souverän den Sieg und liessen all die angetretenen Unihockeyaner und EHC-aner hinter sich. Erich Möller siegte mit seinem UBS-Team ebenfalls bei der Kategorie Mixed. Des weitern starteten diverse OLG Chur-Nachwuchsläufer in den diversen Schülerkategorien und zeigten dort ihre schnellen OL-Wädli. Die Teams OLG Radio mit Schuler Elena, Giezendanner Livia und  Scherrer Anja sowie das Team OLGangster mit Giezendanner Delia, Schuler Nadja und Durisch Lea waren stilgerecht im OLG Chur Laufdress eingekleidet. Aber auch die Trimmiser Konkurrenz mit Däppen Pierina und Fischer David schlief nicht und zeigten auf der Churer Quaderwiese eine starke Leistung. Wir gratulieren herzlich zu den guten Platzierungen!

Weiterlesen

Warum einige Konkurrenten heute fehlten...

Stell Dir vor es ist Bündner Meisterschaft und keiner geht hin? Nein, ganz so schlimm ist es nicht, aber dieses Jahr waren einige Terminkollisionen für das geschrumpfe Feld der Titelanwärter verantwortlich.

Philipp Sauter, welcher beim Titel Bündner Meister sicher ein Wörtchen mitzureden gehabt hätte, lief in der Nacht auf Sonntag für seinen schwedischen Club Göteborg-Majorna OK an der finnischen Traditionsstaffel Jukola. Er absolvierte die vierte Strecke der Siebnerstaffel und holte mit seinem Team den verdienten 19. Schlussrang von 1654 teilnehmenden Männerteams.

Weiterlesen

Annetta + Flavio = Bündner Meister 2012

Heute Sonntag wurde am 30. Emser OL die Bündner Meisterschaft ausgetragen. Verdiente Sieger in den Hauptkategorien DAL und HAL wurden Annetta Schaad und Flavio Poltéra. Sie konnten sich gegenüber je drei Konkurrenten (wenn auch teilweise SeniorInnen) durchsetzen und die heiss begehrten Preise mit nach Hause tragen. Auch in den andern Kategorien waren die Meistertitel mehr oder weniger hart umkämpft. Da der Lauf auch für die Nachwuchsmeisterschaft zählt, war es insbesonders bei den Jugendkategorien spannend.

Weiterlesen

Alles hat ein Ende...

Bei unglaublichen 32 Grad Celsius kämpften sich fast 400 Läuferinnen und Läufer von 6 bis 89 Jahren durch den Bonaduzer Wald. Die Bahnleger Erich Möller und Juno Kim meinten es gut mit den angereisten Unterländern und versuchten den Bot Tschavir von seiner besten Seiten zu präsentieren. Um den grünen Partien möglichst auszuweichen, mussten einige Posten mehrmals angelaufen werden. Viele Läufer schwärmten im Ziel den auch vom gut belaufbaren Laufgebiet und von den anspruchsvollen Posten im Flachen. Ebenso viele bekundeten aber auch Mühe mit den -nicht nur wetterbedingt- zu langen OL-Bahnen. Was auf dem Papier nach "zum-Schluss-noch-schnell-auf-das-Hügeli-rauf" aussieht, entpuppte sich bei diesen Temperaturen als Kampf gegen den Körper und das müde Hirn.

Weiterlesen

Bündner Weekend in den Startlöchern

Rund 450 Anmeldungen kann das Bündner Weekend vom nächsten Wochenende bereits zählen. Laufleiter Marcel Ruppenthal und Stv. Käthi Scherrer sowie die Bahnlegungsteams Juniors (Erich und Juno) und Wetzsteins sowie die zahlreichen Kuchenbäckerinnen scheinen soweit startklar zu sein.
Petrus scheint trotz den kürzlichen Wetterkapriolen milde gestimmt zu sein und wird für viel Sonnenschein und endlich warme Temperaturen sorgen. Am Samstag werden sich die Läuferinnen und Läufer im abwechslungreichen, wenn auch mittlerweile sehr grünen, Bot Tschavir in Bonaduz messen. Am Sonntag werden in Ils Aults die diesjährigen Bündner Meisterschaften ausgetragen werden. Bleibt nur die Hoffnung, dass die angekündigten 30 Grad Celsius kompatibel mit der Bahnlänge und den Verpflegungsposten sein werden.

Ausschreibung (allg. Infos)

Weisungen (neu!)

 

Diplomplatz für Philipp Sauter an der CISM

Der letzte Wettkampf an der Militärweltmeisterschaften (CISM) brachte endlich den erhofften Medaillensegen. Die Dreierstaffel mit Andreas Kyburz, Martin Hubmann und Fabian Hertner siegten knapp vor Russland und Finnland.

Nicht minder schlecht lief es für das zweite Schweizer Team mit Andreas Rüedlinger, Philipp Sauter und Raffael Huber. Sie holten vor den Spitzenteams aus Polen, Norwegen, Schweden und Österreich mit dem 6. Platz ein Diplom. Philipp gelang endlich ein sehr guter Lauf.

Weiterlesen

So muss OL sein!!!

Ein besonderer Leckerbissen präsentierte uns Bahnleger Riet Gorden am heutigen Dienstagstraining auf der neuen OL-Karte Foppa. Sagenhafte 29 Trainingsposten hat er vormarkiert und richtig in den Wald gesetzt. Das konnten sich sogar zwei unverwüstliche junge Aargauer nicht entgehen lassen. Auf Grund des leichten Dauernieselns zogen wohl einige OLGler den Fussballmatch dem Dienstagstrainings vor. ABER lasset Euch gesagt sein: IHR habt was verpasst! Auch gestandene Profis haben sogar die vier Posten, die man zwei Mal anlaufen durfte, vier Mal gesucht... Dabei ist OL im Bergsturzgebiet ganz einfach: Du darfst einfach nicht schneller rennen, als Du auf der Karte mitkommst.

Da bleiben mir nur noch drei Wünsche:

Weiterlesen

sCOOL Tour de Suisse Etappen

Am 31. Mai fand in Masans die erste der drei sCOOL Tour de Suisse Etappen 2012 statt. Claudia Wetzstein unterstützte als Clubvertreterin der OLG Chur den Tourleiter Röbi Meier. Sie hat Posten gesetzt, umgesetzt, eingezogen und ist den OL-Neulingen mit fachmännischer Hilfe zur Seite gestanden. Gleichzeitig machte sie Werbung für die Nachwuchstrainings unseres Clubs. Wir werden sehen, ob sich etwas tut!

Weiterlesen

Bündner nicht im Glück

Véronique Ruppenthal konnte leider keinen der begehrten Startplätze an der Junioren-WM in der Slowakei ergattern. Und auch die anderen Mitglieder des Bündner Nachwuchskaders blieben chancenlos. Der ebenfalls für die OLG Chur startende Florian Attinger wurde als Ersatz für die Junioren-Europameisterschaften bei den H16 aufgeboten.

Selektionsentscheid

Und auch bei Philipp Sauter ist der grosse Exploit an den Militär-Weltmeisterschaften in Dänemark noch ausgeblieben.

Weiterlesen

Wunderbar schwierig...

...wird das Training vom 12. Juni 2012 in Foppa werden, so die Aussage von Bahnleger Riet Gordon. Ein Leckerbissen der SOW mit Steinen so gross wie Einfamilienhäuser (Bergsturzgebiet von Flims)
Der Besammlungsort dazu ist hier zu finden. 
Achtung: Die Parkplätze sind gebührenpflichtig Fr. 1 .- / Std.
In Flims muss man vor dem "Gelben Haus" (auch wenn dieses weiss ist) rechts Richtung Foppa abgebiegen und dann die Strasse hochfahren, bis das Fahrverbot (und Parkplätz) kommt.

Testlauf C: Gempenberglauf

Wie üblich müssen potenzielle Anwärter für das Juniorenkader oder Kandidaten für einen internationalen Einsatz auch ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis stellen. Abgesehen vom Jahr 2011 (Selektionslauf am Mittenberg in Chur) wird dieser Testlauf immer am Gempen im Baselbiet ausgetragen. Für die Kader des Mittellandes ist die Teilnahme an diesem Berglauf günstig; für BündnerInnen eher suboptimal. Nachdem im 2011 das Nachwuchskader GR/GL fast vollständig am Start waren - fand heute vom NWK GR/GL einzig Véronique den Weg ins tiefe Unterland. Die Mehrheit der Startenden war aus der OL-Szene.

Rangliste

Testläufe für EYOC und JWOC auch für Nachwuchskader GR/GL

Dieses Wochenende fanden die ersten Testläufe für die Athleten des regionalen Nachwuchskader und des Juniorenkaders statt. Ausschlaggebend werden die Resultate der folgenden Läufe sein:
Testlauf A: 02. Juni 2012 D/H-16/20 Mittel Lattigen
Testlauf B: 03. Juni 2012 D/H-16/20 Lang Toppwald
Testlauf C: 06. Juni 2012 D/H 20 Berglauf Gempenberglauf
Testlauf D: 10. Juni 2012 D/H-16/20 Sprint Bülach

Weiterlesen

Regen-OL-Sonnenschein

Das Wetter war wie üblich ein Dauerthema im Glarnerland. Nachdem es bereits am Landsgemeindesonntag und am letztjährigen Stadt-OL wie aus Kübeln gegossen hatte, hoffte die Glarner OLG wohl auf einen wohlgesinnten Petrus für die zweite Austragung des Glarner Stadt-OLs. Vom Regen besonders betroffen, war der Schüler-OL der Kantonsschule am Nachmittag. Die später Startenden konnten den Wetterkapriolen praktisch ausweichen und auf dem Nachhauseweg lachte bereits die Sonne den Heimfahrenden entgegen.

Weiterlesen

Frau schlägt Mann!

Die OLG Galgenen ist wirklich nicht zu beneiden: Buechberg, Etzel-Ost, Löliwald oder Höhronen…der Genussfaktor hält sich bei diesen OL-Karten in Grenzen!
Gestern wurde auf dem Höhronen bei Schindellegi der 38. Galgener OL ausgetragen und gleichzeitig als OLG Chur-Clubmeisterschaft gewertet. Die steilen Nordhänge des 1200 Meter hohen Voralpen-Hügels "Höhronen" waren durch die Regenfälle durchnässt und zusammen mit dem Fallholz teilweise rutschig. Die Heidelbeerstauden im oberen Teil boten eine willkommene Abwechslung zu den dominierenden Brombeerstauden.

 

Weiterlesen

Churer Clubmeisterschaft und Glarner OL-Cup 2012

Bereits nächsten Sonntag wird wiederum die Churer Clubmeisterschaft ausgetragen. Im bewährten Modus der letzten beiden Jahre starten alle die wollen und können in der Kategorie HAK am Galgener OL. Angesichts der in einem Monat anstehenden Bündner Meisterschaft bietet sich so bereits ein erster Vergleich des aktuellen Trainingsstandes. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

Ausschreibung Clubmeisterschaft (HAK-Cup)

Auch die unsere Nachbarn die Glarner OLG ist zu neuem Leben erwacht. Neben dem üblichen Glarner-OL-Tag bietet sie neue einen Glarner OL-Cup mit drei Wertungsläufen an:

Weiterlesen

2. OL für Alle

Gestern nachmittag wurde bei teilweise trockenem Wetter der zweite OL für Alle im Fürstenwald ausgetragen. Grosse und kleine, junge und ältere, Mittwochkürsler und Frühlingslagerteilnehmer, Bündner und Unterländer, Schweizer und Koreaner,...kämpften sich mehr oder weniger erfolgreich durch Fürstis Gräben. Die im Bermuda-Dreieck (Posten 6 - 9 auf Bahn A2) verlorenen Minuten können auf der Zwischenzeiten-Rangliste nachgelesen werden.

Rangliste

Weiterlesen

Philipp Sauter für Militär-WM selektioniert und 6 Ski-O-Selektionen

Der OL-Verband hat die Selektionen für die Europameisterschaften in Falun (Schweden) sowie der Militär-WM (CISM) im Juni in Dänemark bekanntgegeben.
Zu den Selektionsläufen zählten ein Langdistanzlauf in der Nähe von Lausanne vom letzten Mittwoch sowie die beiden Wettkämpfe am Wochenende in Ascona.
Unser Clubmitglied Philipp Sauter konnte sich wie bereits im letzten Jahr für die CISM empfehlen. Wir gratulieren zur erfolgreichen Selektion.

Weiterlesen

In bocca al lupo!

Als krönender Abschluss des diesjährigen OL-Lagers galt es, das Gelernte am Nationalen OL-Weekend in Ascona umzusetzen. Véronique Ruppenthal gelang dies hervorragend, in dem sie ihre Konkurrentinnen aus dem Juniorennationalkader distanzierte und die Mitteldistanz-Schweizermeisterschaften zuoberst auf dem Podest beendete.
Der Südteil von Arcegno forderte jedoch auch ihre Tribute. Im leicht abfallenden Gelände passierten im Mitteldistanz-Tempo bei manchem Läufer(in) kleinere oder grössere Fehler...

Weiterlesen

Sieg über Matthias Kyburz!

Im OL-Lager in Solothurn wird trainiert, trainiert und wettkampfiert... Heute stand auf der Stadtkarte von Solothurn ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Die Siegerzeit der Herren 18-Bahn der Jugend-EM (EYOC) wurde von den Lagerteilnehmern gemeinsam attackiert.  Der Sprint gewann damals Kristian Jones aus Grossbritannien mit einer modifizierten Zeit von 11:28. Der Schweizer Matthias Kyburz konnte sich damals mit einer ebenfalls modifizierten Laufzeit von 11:58 auf Platz 5 behaupten.

Weiterlesen

OL-Lager 2012 - Solothurn

Eine muntere Truppe von fast 40 Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler sowie zwei Hände voll OL-Leiter haben sich gestern Samstagmorgen am Bahnhof in Chur versammelt; ihr Ziel - das OLG-Nachwuchslager für Anfänger und Fortgeschrittene in Solothurn. Mit dabei sind auch 8 OL-LäuferInnen aus Südkorea, welche bereits seit einer Woche in der Schweiz weilten und bei den Familien Kim und Seiler in Zizers bestens untergebracht waren. Die Südkoreanische OL-Delegation möchte sich intensiv mit dem OL-Gegebenheiten im Gastgeberland der OL-WM 2012 auseinandersetzen und das OL-Gelände kennenlernen.

Weiterlesen

2. Nat. OL/3. Nat. OL - DAS Sprinterlebnis!

Mit einem Doppelsprint-OL in den Ortschaften Andelfingen und Kleinandelfingen wurde an diesem Wochenende die nationale OL-Saison fortgesetzt. Die eine Hälfte der Kategorien lief zuerst einen Sprint in Kleinandelfingen und dann einen in Andelfingen, die andere Hälfte der Kategorien machte es in umgekehrter Reihenfolge. Zum 2. Sprint startete man nach rund 90 Minuten Pause, was sehr ungewohnt ist und ein bisschen an das frühere Kurzdistanz-OL-Format mit 2 Starts an einem Tag erinnert. Dieses Format wurde erstmals an einem Nationalen OL getestet und hat den Vorteil, dass die Herscharen von Läufern die an einem Nationalen teilnehmen auf 2 Laufgebiete aufgeteilt werden können und somit

 

Weiterlesen

pOSTEReiersuche in Lotzwil

Wie kommt man wohl auf die Schnapsidee an einem Ostermontag einen Nationalen OL zu veranstalten? Keine Ahnung, aber erstaunlich viele Läuferinnen und Läufer fanden den Weg an den 1. Nationalen OL auf der Karte Rappenkopf.  Waren es gar so viele, dass diese die kilometerlangen Staus auf A13, A1,.... verursachten? Ich persönlich würde weder an Ostern, noch am verkehrsreichsten Wochenende im Jahr einen Nationalen OL vergeben. Aber wer weiss, was im Zuge der gewollten Medienpräsenz dem Verband noch alles einfällt: Wie wäre es mit einer SOM am 1. August auf dem Rütli, der MOM am eidgenössischen Betttag (mit ökumenischem Gottesdienst im Ziel) oder die LOM während des ARGE ALP-Wochenendes?

Weiterlesen

Sonnen-OL statt Nebelsuppen-OL

Wie gewöhnlich fand der erste OL für Alle bei wunderschönem Frühlingswetter statt. Auf Grund von Chris diversen Forumseinträgen fanden auch ein paar sonnenhungrige Unterländer den Weg in den Fürstenwald. Neben den Globi-OL-Süchtigen versuchte sich auch die einheimische OL-Prominenz über die OfA-Bahnen A1, A2, A3, B1 und B2. Die Profiliga A1 war noch untervertreten und so konnte sich der Goldauer Sven Aschwanden in die ewige Bestenliste der A1-Gewinner eintragen lassen. Die Frage, ob das mangelnde Wintertraining oder die Angst vor der übermächtigen Konkurrenz schuld an den vielen A2-LäuferInnen war, konnte nicht abschliessend beantwortet werden.

Weiterlesen

Frühlingsbeginn und Frühlingsputzete!

Letztes Wochenende hat man uns eine Stunde Schlaf gestohlen. Überdies zeigten viele Churer ihre Formstärke bereits an der NOM einer breiteren Konkurrenz. Und am nächsten Samstag präsentiert sich mit dem 1. OfA nach dem astronomischen, dem meteorologischen oder phänologischen endlich auch der orientierungsläuferische Frühlingsanfang!

Wettertechnisch scheint dem nichts im Wege zu stehen und diese Woche sind sicher auch noch die letzten Schneereste geschmolzen. Auch die Brombeeren sind noch tief. Un deshalb gilt es unbedingt die Langlauf-Schuhe einzumotten und OL-Schuhe von ihrer Staubschicht zu befreien. Nix wie los!

Weiterlesen

Bereits zwei Schweizermeister!

Obwohl die OL-Saison noch jung ist, konnte die OLG Chur bereits zwei Siege an den Schweizermeisterschaften im Nacht-OL (NOM) auf ihr Konto verbuchen. Ursi Ruppenthal siegte bei den D40 souverän und auch ihr Bruder Hans Welti konnte bei der Kategorie HAK zuoberst auf das Podest. Véronique Ruppenthal verpasste das Podest den D20 nur ganz knapp.
Nicht ganz auf Touren kam Philipp Sauter bei den Herren Elite. Ob es wohl an den 47 anzulaufenden Posten lag oder wohl eher am verpassten 'Eglischen' Nacht-OL-Training vom letzten Mittwoch?

Weiterlesen

Wenn einige eine Reise tun: Helfer-Anlass OL für Alle 2011

Auf zu neuen Ufern begaben sich am letzten Sonntag 11+1 tapfere OListi. Als fleissige Helfer der "OL für Alle" - Serie 2011 genossen wir einen wohlverdienten Anlass zu Schlitten am Rinerhorn.  Ab dem frühen Morgen wurden die Kisten eifrig hoch- und runtergefahren ohne die Motoren zu über- oder die Gelenke zu verdrehen. Die Schlittelbahn lässt alle Herzen höher schlagen - sei es aus Spass, sei es aus Übermut, sei es aus Ehrfurcht oder einfach aus Freude am Sulzschneegespritz bis zum Nasenspitz. Die Sonnengötter wurden von einigen Anbeterinnen gebührend verehrt - oder vielleicht nur um die durchnässten Sitzleder wieder trocken zu legen? Andere berichteten von feuchten Boxershorts - hierbei bleibt nur die Frage offen - von aussen oder von innen?

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: Einmal Kilimanjaro und zurück

Auf die zweite Reise werden wir von unserem treuen Gönnermitglied Silvia Schneider-Schiess auf den höchsten Berg Afrikas, auf den Kilimandscharo (auch Kilimanjaro) mitgenommen:

Vielleicht macht dieser Text die eine oder den anderen gluschtig, das Sportzeug für ein paar Wochen gegen die Bergausrüstung einzutauschen – oder auch nicht… hier kommt mein Kurzbericht zu unserer Reise nach Tansania:

Weiterlesen

Trainer ziehen postitive Bilanz...

...bei den Ski-OL-Wettkämpfen in der Ukraine. In der Staffel konnten die Damen Elite wie bereits im letzten Jahr mit ihrem achten Rang (bei elf gestarteten Nationen) ein Staffeldiplom ergattern. Die Juniorinnen verpassten das Diplom hingegen knapp.

Rangliste

In der Langdistanz gelangen noch einmal ansehnliche Rangierungen sowohl bei den Teilnehmerinnen des EYOC und JWOC sowie bei den Eliteläuferinnen.

Weiterlesen

Routenwahlen und ein feines Gewirr von Scooterspuren...

...prägten die Mitteldistanzläufe an der Ski-O-Europameisterschaften (und JWOC, EYOC) in der Ukraine. Die Routen der Eliteläufer sind bereits auf Routegadget und können studiert werden. Die Herausforderung beim Kartenstudium im Nachhinein dürfte allerdings die Navigation mit den kyrilischen Schriftzeichen sein.

Weiterlesen

Gestern Mix-Staffel - Heute Sprint in der Ukraine

In der Mix-Staffel der Elite gestern belegte Ladina Lechner zusammen mit Gion Schnyder den 12. Rang. Dies reichte sogar noch für einen Diplomplatz.
Heute hatten auch die Juniorinnen ihren ersten Einsatz im Sprintrennen.  Die Bahnen waren eher einfach, so dass die Zeitabstände sehr klein ausfielen.
Michelle Ruppenthal klassierte sich auf dem 17. Rang (D17), ihre Schwester wurde 24. bei den D20. Ihre Konkurrentin Sarah Kleger wurde ebenfalls nicht in die ersten zwanzig rangiert.

Weiterlesen

Gute Plätze am Portugal O Meeting

Während in Ukraine auf Langlaufskis auf Postensuche gegangen wird, ist Philipp Sauter mit dem Fuss-OL-Kader im Trainingslager in Portugal. Dazu gehört auch die Teilnahme am Portugal O-Meeting. Während Philipp nicht an allen Etappen gestartet ist, wartet die Maladerser Fraktion mit guten Resultaten auf:
Iris Andres konnte sich in allen vier Etappen in den Topten platzieren. Auch Peter gelang in der letzten Etappe einen sehr guter 7. Rang.

Resultate

Ski-O-EM, Junioren-WM und Jugend-EM

Die Ski-O-Delegation für die Europameisterschaft, Junioren-Weltmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften ist in die Ukraine abgereitst. Von der OLG Chur sind Ladina Lechner, Carmen Strub, Yvonne Gantenbein (nachselektioniert), Sarah Kleger, Véronique und Michelle Ruppenthal mit dabei. Das Programm sieht wie folgt aus:

Weiterlesen

Frank Schuler - neuer BüOLV-Präsident

Anlässlich der Generalversammlung des Bündner OL-Verbandes von Anfang Februar 2012 ist Pierluigi Schaad vom Präsidium nach langjähriger Vorstandstätigkeit zurückgetreten. Die anwesenden Vereinsmitglieder (OLG Chur, OLG Davos und SC Corvatsch) wählten einstimmig Frank Schuler zum neuen Präsidenten. Im Weiteren gab es keine Änderung in der Zusammensetzung des Vorstandes. Wir wünschen Frank viel Freude und Spass an der Spitze des Bündner OL-Verbandes!

Im Anschluss wurde Pierluigi Schaad unter Verdankung der grossen Arbeit, die er für den OL-Sport in Graubünden erbracht hatte, verabschiedet. Herzlichen Dank!

Spannende GV mit langen Diskussionen

Das 40-Jahr-Jubiläum der OLG Chur scheint erst gerade gestern gewesen zu sein... Doch der Präsident Marcel Ruppenthal konnte die zahlreich erschienenen Clubmitglieder bereits zur 42. Generalversammlung begrüssen. Auch sieben Ehrenmitglieder beehrten die GV mit ihrer Anwesenheit. Nach kurzem Gedenken an Urs Sutter eröffnete Mäse die GV. Diskussionslos wurde das Protokoll und die Jahresberichte des Präsidenten und des Technischen Leiters Simon Egli genehmigt.

Weiterlesen

Letzter Formtest an der Ski-OL-SM im Jura

Dieses Wochenende lockten die zwei letzten Ski-OL Wettkämpfe der Schweiz in grossartigem Jura-Gelände zahlreiche Bündner in die Westschweiz. Am Samstag wurden die Schweizermeistertitel über die Langdistanz vergeben und am Sonntag fand ein nationales Rennen statt. Das für Langlauf als wunderschön bekannte Gebiet in Les Breuleux entpuppte sich auch für Ski-OL als grandios. Bedauerlich war, dass - trotz bestens vorhandenen Möglichkeiten - nur wenige feine Skooterspurennetze gefahren wurden. Dies hätte insbesonders die langen Bahnen noch etwas interessanter gemacht. Die eisige Kälte machte einigen zu schaffen, die Schneebedingungen waren hingegen perkfekt.

Weiterlesen

Start der OL-Saison 2012

Bereits vor der GV erfolgt zumindest aus organisatorischer Sicht der Start in die OL-Saison 2012. Es steht bereits die Anmeldung für die Übernachtung des ersten Clubweekends im Tessin an.

Ausschreibung Übernachtung OLG Chur

Ausschreibung der MOM/Nat A in Arcegno/ Ascona

Auch die Daten der ersten Kartentrainings sind aufgeschaltet. Höchste Zeit also, sich beim Konditionstraining am Dienstag oder bei den Lauftrainings am Donnerstag die nötige Fitness dazu zu holen.

Weiterlesen

Ski-O-Girls räumen in Frankreich ab

Obwohl es im Kanton Graubünden Schnee à Diskretion hat, verirrten sich ein paar unermüdliche Ski-OL-Läufer das letzte Wochenende in die hohen Vogesen ins tiefe Frankreich. Sie nahmen an den französischen Ski-O-Meisterschaften über die Mitteldistanz und in der Staffel teil und setzten sich gekonnt in Szene. Schnee war leider nur spärlich vorhanden, so dass unsere Spitzenläufer ihre Siegeszeiten auch mit "Ski-abziehen-und secklen" erliefen. Daneben waren auch die Witterungsbedingungen mit leichtem Schnee-Nieselregen nicht sonderlich attraktiv.

Weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut: CHILE

Wie von Silvio bereits angekündigt, bereichern wir unsere Webseite mit einer neuen Serie mit Reiseberichten oder Reisegeschichten. Denn "wen einer eine Reise tut, dann hat er was zu erzählen"!
Hat Dich vor langer Zeit eine Reise geprägt? Hast Du eine kleine oder grosse Reise gemacht? Welches war Deine kürzeste oder längste Reise überhaupt? Erzähle uns von Deinen spirituellen Reisen oder von Deiner alltäglichen Reise mit dem Bus oder Zug zur Arbeit oder zur Schule.. Bringt doch Eure Reisegeschichten illustriert mit Fotos oder lustigen/ traurigen Anekdoten zu uns!

Weiterlesen

Ski-OL-Selektionen

Die Selektiongremien der Swiss-Orienteering-Ski-OL-Kommission haben die Selektionen für die Beschickungen der EM, Junioren-WM und Jugend-EM sowie der Weltcupläufe wie folgt vorgenommen. Von der OLG sind mit dabei:

Weiterlesen

Ski-OL Schweizermeisterschaften: Bündner Podest bei den Damen

Die 28jährige Carmen Strub aus Klosters wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte sich in Davos den vierten SM-Titel in Folge sichern. Über die Kurzdistanz konnte sie sich gegen die Churerin Ladina Lechner durchsetzen, welche Zweite wurde. Den dritten Rang holte sich Yvonne Gantenbein (Davos Platz), welche damit ihre zwanzigste Ski-OL SM-Medaille gewann. Tags darauf, am nationalen Ski-OL über die Langdistanz mit Massenstart, konnte Lechner den Lauf für sich entscheiden.
Sarah Kleger aus Schiers konnte sich gleich an beiden Tagen als Juniorinnen-Siegerin feiern lassen. Sie setzte sich gegen ihre härteste Konkurrentin Véronique Ruppenthal (Domat/Ems) klar durch und war entsprechend glücklich über ihre erbrachten Leistungen. Saisonhöhepunkt für die beiden wird Ende Februar die Junioren-WM in der Ukraine sein. Auch Sarahs Bruder Vivian Kleger konnte sich eine goldene SM-Medaille umhängen lassen, dies in der Kategorie H17. Er wurde am Sonntag Dritter.

Weiterlesen

Daniel Hubmann im Panathlon-Club Chur und Umgebung

Am Donnerstag referierte Daniel Hubmann im Panathlon-Club Chur und Umgebung im Hotel „Stern“ über sein Leben als Spitzensportler und Profi. Ein Zufall war der Auftritt bei der Sportfördererorganisation nicht, einerseits zählen doch die Orientierungsläufer zur 'stärksten' Fraktion und andererseits war dem derzeitigen Programmchef Peter Andres bekannt, dass die OL-Nati am Snow Run in Arosa teilnehmen werde.

Weiterlesen

Weihnachts-Longjogg

Alles bereit- ja! Auch dieses Jahr stimmen wir uns wieder mit dem traditionellen Weihnachts-Longjogg auf die Weihnachtszeit ein. Dieses Mal geht es von Malans oder Landquart über Mastrils und Untervaz nach Chur, wo es zum Schluss bei Schaads (Giacomettistrasse 112, Chur) eine kleine Stärkung gibt. Autos/Kleider ect. können vor dem Longjogg bei Schaads deponiert werden (danach kann bei der nahen Haltestelle Chur Wiesental in den Zug eingestiegen werden). Beim Manor Wiesental hat es gratis Parkplätze (Achtung: Parkplatz nur bis 17 Uhr offen). Es gibt unterschiedlich lange Strecken und ein lockeres Tempo, so dass jeder mitkommen kann.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG: Gian-Reto Schaad

Mit Gian-Reto nehmen wir den Vizepräsidenten und Kartenchef unter die Lupe. Seit bald 13 Jahren ist er für die Qualität der Kartenwerke (Ausführung und Vertrieb) der OLG Chur zuständig. Nebenbei ist er bei der OCAD für die Softwareentwicklung zuständig und kann somit sein Fachwissen bestens einsetzen.

Weiterlesen

Claudia & Claudio - Gewinner des Chlaus OL 2011

Mit einem Chlaus-Wert-Vorsprung von 00:00:22 waren Käthi und Martin Attinger vor einem Jahr die grossen Chlaus-OL-Sieger. Erfolg bedeutet in der Chlaus-OL-Geschichte der OLG Chur aber auch Verpflichtung; dieser wurden die  beiden Organisatoren einmal mehr gerecht! Wie immer war auch in diesem Jahr der Gewinnmodus bis zur Rangverkündigung geheim.

Weiterlesen

Ski-O-Saison rückt immer näher!

Anfang November trainierte nicht nur Dario Colognia sonderen auch das Ski-OL-Kader in Davos. Die 1,4 km lange Rundloipe mit ansprechenden Steigungen und Abfahrten, welche zum Teil mit Altschnee bereitgestellt wurde, ermöglichte es, dass bereits sehr früh in der Schweiz auf einer guten Höhenlage trainiert werden konnte. Damit konnte sich das Ski-O-Team auf das Traininglager Anfang Dezember in Finland bestens einstimmen.

Weiterlesen

Bike-OL Kaderselektionen 2012

Bike-OL Kaderselektionen 2012 - James (Hans Welti) weiterhin im B-Kader mit dabei; herzliche Gratulation und viel Erfolg!

Selektionsentscheid

OL für die JO Trin

Dass Langlauf und OL eine ideale Kombination sind, ist längst bekannt. Dass die JO Trin mit ihren drei Gruppen Alpin, Nordisch und den J&S-Kids nach einem OL-Training Ende Herbst/anfangs Winter fragt, ist etwas Neues.

Mehr als 40 Kinder, von den Erstklässlern bis zu den Oberstufenschülerinnen, machten sich am vergangenen Samstag bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auf die Postensuche. 

Die J&S-Kids lernten mit dem Wimmelbild die einfachste Form von Kartenlesen.

 

Weiterlesen

Wer ist Bündner Jugendmeister oder Jugendmeisterin?

Die Auflösung findet man hier der Schlussrangliste. Der letzte zählende Lauf fand vor fast drei Wochen in Alvaneu statt. Die Rangliste dazu wurde bereits publiziert und befindet sich ebenfalls im Downloadbereich.

Rangliste Bündner Jugendmeisterschaft

Rangliste Alvaneu

Alt gegen Jung in Venedig: Unentschieden

Bei strahlendstem Wetter (siehe Fotos) genossen zwölf unerschrockene Churer Männer ein verlängertes OL-Wochenende in Venedig. Samstags wurde sozusagen als Trainingslauf ein Stadtsprint absolviert. Dabei hatten eindeutig die Jungen die Nase vorne. Florian Attinger wies die andern mit einem guten 14. Rang in die Schranken.
Am Sonntag galt es dann richtig ernst. Alle Unverletzten und Mutigen quälten sich über die Herren-Elite-Bahn und kamen aber leider nicht ganz an die Siegerzeit von 1.09.54 heran.

Weiterlesen

Das sind die Besten der Saison 2011!

Mit der TOM fand nicht nur die nationale OL-Saison einen Abschluss, sondern es gilt auch bei den Jahrespunktelisten Bilanz zu ziehen. Bereits nächstes Wochenende werden im Rahmen der Swiss-O-Gala in Basel die ersten drei der jeweiligen Kategorie geehrt werden. Diese Ehre wird drei Vertretern aus dem Hause Attinger-Ruppenthal-Welti sowie Ruth Wolf zu teil werden. Ganz zuoberst aufs Podest reichte es gar Florian Attinger.
In kleinen Schritten nach vorne geht es bei Philipp Sauter. Er verbesserte sich vom Rang 31 auf Rang 17 in der Elitepunkteliste nach Rückstandsprozenten.
Elitepunkteliste

Weiterlesen

Kein Glück auf dem Rietenberg

Bei strahlendem Herbstwetter gingen die Schweizermeisterschaften im Team-OL bei Villmergen über die Bühne. Der Rietenberg entpuppte sich als fast sieben Kilometer langer Hügelzug zwischen Seetal und Freiamt.  Mit dem eher tief gelegenen Start, waren in fast allen Kategorien für Mittellandwälder eher atypisch viele Höhenmeter zu bewältigen. Von den zahlreich vorhandenen Findlingen waren nur wenige als Postenstandorte benutzt worden. In den Genuss der flachen Partien im oberen Teil des Hügelzuges kamen vor allem die längeren Herrenbahnen.

Weiterlesen

15 Churer Teams starten an der TOM

Die OLG Chur ist an den diesjährigen Schweizermeisterschaften im Team-OL fast in jeder Kategorie mit mindestens einem Team vertreten. Es konnten erfreulicherweise auch OL-Gelegenheitsläufer oder Mitläufer aus der Schule motiviert werden.
Ob der 'Rietberg' den Churern Glück oder sogar Medaillen bringen wird, wird sich weisen...

Drei einheimische Team haben sich in kleinen Kategorien bereits mit der Anmeldung einen Topten-Platz gesichert. Gespannt darf man auf das Abschneiden des H110-Team mit  Martin Attinger, Adrian Puntschart und Rico Nussbaumer sein.

Weiterlesen

Finalmain - Endlich

Endlich sind die technischen Probleme behoben und die Fotos vom ARGE ALP und vom sCOOL-Cup in Zernez aufgeschaltet. Da kann man in aller Ruhe erneut in den Erinnerungen an die tollen Wettkämpfe schwelgen.

Fotos sCOOL-Cup Zernez

Fotos ARGE ALP in Bayern

 

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Alfred Seiler

Mit Fredi Seiler nehmen wir ein Urgestein bzw. Gründungsmitglied der OLG Chur unter die Lupe. Am letztjährigen Meisterschaftsweekend in Salouf zeichnete er sich für die erfolgreiche Sponsorensuche verantwortlich. Ansonsten ist Fredi ein sicherer Wert bei den H60, wobei er am liebsten an Mehrtage-OLs und Weekends OL betreibt. Zudem kennen alle Fredi als 'Mister' NEAT – doch wer steckt eigentlich dahinter?

 

Weiterlesen

Philipp Sauter neu im Herren B-Kader

Der Churer Philipp Sauter wird auch die nächste Saison die Schweizer Farben tragen. Das Selektionsgremium von swiss orienteering gab nach einer dreitägigen Klausur heute die Zusammensetzung des Elitekaders 2012 bekannt. Mit guten Leistungen in der Herbstsaison sowie einem Sieg bei einem Trainingssprint in Spanien wurde Philipp Sauter für ein weiteres Elitejahr selektioniert. Er wurde im 14-köpfigen Nationalkader der Männer dem B-Kader zugewiesen.

Weiterlesen

Kein Nebel im Glarnerland!

Der diesjährige Glarner-OL zählte wie gewohnt zur Bündner/Glarner Schüler- und Jugendmeisterschaft. Er hat bei prächtigem Wetter auch weitere Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem Nebel am Zürichsee angelockt. Martin Lerjen, welcher die Karte überarbeitete und die Bahnen legte, hat die Teilnehmenden nicht nur mit happigen Steigungen gefordert. Im offenen Gelände und auf den Wegen war ein hohes Lauftempo angesagt. Wer es jedoch nicht rechtzeitig vor dem Postenraum zu Gunsten genauer Kartenarbeit reduzierte, handelte sich in den detailreichen Waldpartien mit Bergsturztrümmern zeitraubende Suchaktionen ein. Entsprechend weit klaffen die gelaufenen Zeiten auseinander.

Weiterlesen

Gedanken vor, während und nach der LOM

5:13 Uhr Abfahrt des Zuges in Chur. Das ist ja unmenschlich früh. Wer ÖV sagt, muss auch aufstehen können. Gut nur, dass ich noch nicht wach sein muss. Da ich keinen potenziellen Plauderpartner erblicke, verplempere ich die Zeit mit dem lesen der gestrigen Zeitung und den Weisungen und mit dösen.

Etwas nervös macht mich der Zeitplan. Der von den Organisatoren empfohlene Transportbus ins Laufgelände um halb neun schaffe ich nicht. Aber auf den neun Uhr Bus sollte es mir reichen.

 

Weiterlesen

Duelle am Stadt-OL in Venedig

Noch knapp einen Monat bis zum Stadt-OL in Venedig und die Spannung steigt: Die angekündigten Vater-Sohn-Duelle beziehungweise Alt-gegen-Jung-Duelle erreichen einen neuen Höhepunkt. Nachdem die Fehdehandschuhe geworfen und die Sticheleien unter den Konkurrenten ein unerträgliches Mass angenommen haben, darf nun jedermann und auch jede Frau ihren Favoriten wählen, um diese mental entsprechend stärken zu können. Dabei muss man noch wissen, dass alle angemeldeten Jungs und Männer in der Kategorie Herren Elite starten werden. Auf der rechten Seite der Startseite unserer Club-Website ist die Umfrage eingerichtet. Let's vote!

Weiterlesen

Nachruf für Urs Sutter

Die OL-Familie trauert um Urs Sutter. Im Alter von 47 Jahren ist der in Grüningen wohnhafte Bündner am Donnerstagmorgen, 6. Oktober 2011, einfach nicht mehr aufgewacht. Die unfassbare Nachricht erfüllt uns mit tiefer Trauer. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Barbara und seiner Tochter Annina.

Weiterlesen

Tolle Stimmung am ARGE ALP 2011 in Bayern

Einmal mehr hatte sich die lange Anreise an die ARGE ALP-Sportspiele im Orientierungslauf in der Nähe von Regensburg mehr als gelohnt. Mit zwei interessanten Wettkämpfen, einem gelungenen Abendessen mit bayrischer Abendunterhaltung gespickt mit erstaunlich kurzen Ansprachen und einer ebenso kurzen Rangverkündigung sorgte für allseits zufriedene Gesichter. Mit auch ein Grund dafür, dürfte das trockene Wetter während beider Wettkämpfen gewesen sein. Die Befürchtung "Nomen est omen" hat sich zum Glück bei REGENsburg nicht bewahrheitet... Ob es wohl daran lag, dass die Stadt ihren Namen nicht dem "Nass-von-oben" sondern dem dortigen Zufluss der Donau mit dem Namen "Regen" verdankt?

Weiterlesen

Sprintcup 2011 ist Geschichte!

Die letzte Austragung des diesjährigen Sprintcups fand für einmal nicht in urbanem Gebiet statt. Das Bahnlegerteam Wetzstein organisierte auch die letzten beiden Läufe auf der "neuen" Sprintkarte Fürsti 1: 4'000 hervorragend. Wegen dem frühen Eindunkeln mussten sich die rund 15 Läuferinnen und Läufer ziemlich beeilen, denn "wänns dunkel ist, gseht mä nüt". Dies mussten die Letztgestarteten schmerzlich erfahren...

Weiterlesen

Erneut OL im Welschland

Mit dem 6. und 7. Nationalen fanden zwei weitere Orientierungsläufe in der Westschweiz statt. Über zwanzig Mitglieder der OLG Chur versuchten in Lang- und Mitteldistanz möglichst gut abzuschneiden. Mit zwei Siegen machte dabei insbesonders Ursi Ruppenthal auf sich aufmerksam. Für weitere Topten-Plätze aus den eigenen Reihen sorgten Nicolo Däppen, Florian Attinger, Ruth Wolf, Véronique Ruppenthal, Hans Welti, Claudio Rohrbach und  Juno Kim. Ausserdem legte Philipp Sauter in seiner nicht unbedingt favorisierten Disziplin "Sprint" eine gute Laufzeit hin.

Weiterlesen

"Wänns finschter isch, gseht mä nüt!

Zur dritten Ausgabe des äusserst spannenden Sprintcups wagten sich 25 OrientierungsläuferInnen oder PostensucherInnen an den Start. Die erste Runde bei Tageslicht rund um das Freibad und die Sportanlagen in Bad Ragaz bereiteten kaum Schwierigkeiten. Für eine unfreiwillige Suchaktion beim ersten Posten sorgten einzig ein paar jugendliche Postenklauer - zum Glück konnte der Lauf trotzdem gewertet werden. Die beste Laufzeit  gelang erneut Claudio Rohrbach.

Mit grosser Spannung wurde der zweite Sprint "by night" erwartet. Wer hätte gedacht, dass es auf einem Golfplatz so dunkel sein kann?

 

Weiterlesen

Dritter Sprintcup findet im Kanton St. Gallen statt

Wichtige Änderungen zum nächsten Dienstagstraining:

Besammlung neu ab 18.30 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades Bad Ragaz (im Giessenpark).
Alle machen zuerst bei Tag die Bahn A (2.2 km flach), welche nicht über den Golfplatz führt.
Start ab 19.30 Uhr bei Nacht auf die Bahn B (2.2 km flach), bei welcher der Golfplatz integriert ist. (Lampe ist für diese Runde erforderlich)

Karte Giessenpark (Spezialausdruck 1:4:000), Stand Oktober 2008 (die Bahnleger hoffen, dass alle Objekte noch vorhanden sind, da sie vorgängig keine Zeit hatten, das Gelände zu inspizieren).

Knapper Sieg für die Favoriten am Zürcher Mannschafts-OL

Mit einem hauchdünnen Vorsprung konnte das favorisierte Team Chris Kim und Annetta Schaad den clubinternen Sie+Er-Meistertitel ins Ziel retten. Dem Verliererteam des Duells Diethelm/Nussbaumer  blieb trotz vieler Streckenbestzeiten schliesslich einzig die Genugtuung, den Siegern das Feld nicht kampflos überlassen zu haben. Von einem Podestplatz können allerdings beide Churer Teams nur träumen - Gegen die unzähligen Nachwuchskader-Teams blieben die Churer chancenlos. Bedauernswert war, dass sich die Konkurrenz aus den eigenen Reihen auf zwei Teams beschränkte und sich die Bündner Nachwuchshoffnungen aus Angst vor einer Niederlage um den "K(r)ampf" drückten!

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten - Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 2. September 2011 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:
- Nachfolgeplanung Kassier
- Rückblick SOW 2011
- Termine und Veranstaltungen 2011 und Termine spätere Jahre
- Chalchofa 2012
- Varia: Eitekader

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag  2. Dezember 2011

Surfen statt OL: Schriftgrösse ändern auf Websiten

Kann es sein, dass du diesen Schriftzug schlecht entziffern kannst und dich noch nicht zu einer Lesebrille durchringen konntest? Hast du deshalb manchmal einen steifen Nacken, Rücken- oder Kopfschmerzen nach dem Surfen im Internet? Sich dabei ganz nahe zum Bildschirm hinzuneigen oder über das Webteam zu fluchen sind nicht die optimalen Lösungen für dieses Problem.
Webmaster versuchen Internetseiten für eine Mehrheit von Usern zu entwickeln. Manche haben nur kleine Bildschirme (14’’ oder gar auf dem Natel), andere surfen mit veralteten Browsern und dritte sehen nicht mehr so gut. Eine Website ist deshalb immer optimiert auf einen durchschnittlichen Besucher.

Weiterlesen

30 sprinteten im Giacomettiquartier um Sekunden

Auch die zweiten Ausgabe des diesjährigen Sprintcups rund um das Schulhaus Lachen sorgte für Spannung. Die Profi-Bahnleger C. & C. Wetzstein verlangten wieder alles von Kopf und Beine der Läuferinnen und Läufer.  Knifflige Routenwahlen mit kleinen Treppen waren ebenso gefragt wie grosse Umlaufrouten. Dieses Mal dominierten die erfahrenen Semester: Die Sprint-Spezialisten Mäse und Chris verwiesen für einmal die Junioren in ihre Schranken und konnten je einen Sieg verbuchen. Daraus resultierte nach vier der acht Läufe einen Wechsel an der Spitze: Chris verdrängte den Titelverteidiger Claudio vom ersten Platz.

Weiterlesen

Heidelbeeren, Pilze und Gstrüpp am 4. OL für Alle

Nachdem der letztjährig geplante Schlusslauf in Parpan dem Schnee zum Opfer gefallen war, genossen rund 100 OL-Begeisterte den letzten OL für Alle der Saison umso mehr. Dieser wird sicher auch mit dem gemütlichen Wettkampfzentrum in Trudi und Christian Wielands Garten in die Analen der OfA-Geschichte eingehen. Unweit des Wielandschen Refugium befand sich auch das Start- und Zielgelände. Schnell war klar, dass man sich zuerst den Parpaner Skihang emporhangeln musste, um schliesslich als Belohnung noch die schönen Posten in den Senken und Mulden des Obertorer Wäldlis anlaufen zu dürfen.
Die vom Bahnlegungsteam Wetzstein recycelten Bahnen vom letzten Jahr fanden grossen Anklang - führten aber auch zu einigen unfreiwilligen Suchaktionen.

Weiterlesen

Über 200 Schüler am OL-Schüäli

Petrus meinte es sehr gut mit uns: Die gut 200 Kinder konnten den Parcours der Churer OL-Schüali bei schönem Wetter ablaufen. Dieses Mal hatten wir auch keine aufgescheuchten Wespen oder geklaute Posten/Bändel zu beklagen. Den Teilnehmern hat es gut gefallen und die bewährte Helfercrew hat den Lauf reibungslos über die Bühne gebracht. Wir würden uns freuen, im Frühlingslager einige „neue Gesichter“ begrüssen zu dürfen.“

Rangliste

Einladung OL-Lager im Frühling 2012

Fast 100% Ausbeute und Sieg über die Ticinesi

Sieben unverwüstliche Mitglieder unterschiedlichen Alters, Geschlechtes und Couleurs machten letztes Wochenende den Italienern an deren Landesmeisterschaften in der Langdistanz und der Staffel das Leben schwer. Mit mehreren Podestplätzen in beiden Disziplinen kamen wir "Ausländer" zwar ohne Medaillen, dafür reich beladen mit Speck, Käse, Honig und anderen regionalen Köstlichkeiten in die Schweiz zurück. Der Bus war mit den blauen Säcken der Sieger bis oben vollgestopft, so dass auch der Zöllner in Müstair diese nicht übersehen konnte. Zum Glück mussten jedoch die gewonnenen "Esspakete" nicht verzollt werden...

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Trudi Wieland

In diesem Monatsinterview nehmen wir Trudi Wieland unter die Lupe. Trudi wurde zu Beginn des 2. Weltkrieges im Sudetenland geboren und kam über Umwege in die Schweiz beziehungsweise nach Parpan. Sie schafft es bei den Damen 70 regelmässig aufs Podest und gilt in der OLG Chur als sicherer Wert im Ressort Festwirtschaft.

Sudetenland und der 2. Weltkrieg: Den wenigsten unter uns sagen diese Begriffe etwas. Was kannst Du und darüber erzählen?

Weiterlesen

OL-Zugfahrt-und-Bratwurst

Das einzige OLG-Chur-Team in der Kategorie "Sie + Er A" bedankt sich schon jetzt für den geschenkten "Sie + Er"-Meister-Titel...Leichter kann uns nicht machen! Sollten sich wieder Erwarten doch noch ernsthafte Konkurrenten aus den eigenen Reihen finden, kann man sich über go2ol noch bis Montag 12. Sept. 2011 anmelden:

Züricher OL, 25. September, Bülach
Mannschaft-OL in 2er- und 3-er-Teams. In der Kategorie "Sie + Er A" wird der inoffizielle "Sie + Er"-Meister-Titel der OLG Chur vergeben! Im Startgeld inbegriffen sind Zugsbillett und Wurst oder Teigwarensalat.
Weitere Infos: http://www.zuercherol.ch

Weiterlesen

Sprintcup ist gestartet!

Niemand geringerer als das erfolgreiche Sprint-Bahnlegungsteam Wetzstein legte die beiden Sprintbahnen rund um das Schulhaus Rheinau. Dieses von Wohnblöcken dominierte Neustadtquartier mit seinen vorwiegend rechtwinkligen Strassenzügen scheint auf den ersten Blick kartentechnisch wenig anspruchsvoll zu sein. Erst während des Wettkampfes bemerkt man allerdings die Tücken dieser Karte: Leistet man sich nur einen Moment der Unkonzentriertheit, weiss man schon nicht mehr bei welchem Block man gerade steht. Und die gleichmässige Anordnung der Mehrfamilienhäuser kann ebenso schnell zu 90-grädigen oder sogar 180-grädigen Richtungsfehler verleiten.

Weiterlesen

Letzter OL für Alle der Saison in Parpan

Nächsten Samstag bietet sich nochmals die Gelegenheit einen OL ohne langen Anfahrtsweg zu absolvieren. Es gilt auf Scharmoin rund um Trudi Wielands Residenz sich mit den andern A1 - B2- Läuferinnen und Läufer zu messen. Ausserdem messen sich die Jungen in den normalen Alterskategorien für den Bündner-Glarner-Jugendmeisterschaft. Um einen faieren Wettkampf zu garantieren, hat das Bahnlegungesteam Wetzstein die OL-Karte aus dem Jahr 1997 extra für diesen Herbst überarbeitet. Familien mit Nicht-OL-Läufern (so was soll es ja geben) bietet sich das Suchen von Heidelbeeren in diesem Waldstück an.

Karte:  Scharmoin Ausschnitt Parpan 1:10'000 Stand 1997 mit Korrekturen 2011
Besammlung
: Bei Trudi Wieland, Parkplatz und Haltestelle ÖV beim Obertor beim Dorfausgang Parpan
Distanzen: PP-WKZ 300 m; WKZ-Start 400 m

 

Weiterlesen

5. Nat. OL und SOM 2011

Aus der Ausschreibung "Estavayer-le-Lac, 1 : 4'000, Stand Juli 2011 - als Sprint angekündigt", konnte man noch nicht erahnen, welche Rosinen uns der Bahnleger Denis Cuche von der CA Rosé vorsetzen würde. Doch bereits bei der Startflagge von Start 2 war höchste Konzentration gefragt und im Schlossareal war Kartenlesen und räumliches Vorstellungsvermögen ultimativ! Ein Wermutstropfen bleibt für all jene Läufer, welche durch das Gewitter nicht ihr volles Können abrufen konnten. Das ganze Laufgelände war durch die Gewitterwolken stark verdunkelt und die Strassen verwandelten sich zum Teil in Bäche.

Weiterlesen

4. Nationaler und Jugendcup

Heute fand auf der Ruosalp im Muotathal der 4. Nationale mit fast 30 Churern statt. Die Karte wurde im Rahmen der Swiss-O-Week 2009 erstellt- Leider musste die Etappe auf der Ruosalp dazumal wegen reissenden Bächen abgesagt werden. Heute spielte Petrus allerdings mit und die über 1000 Orientierungsläufer durften bei schönstem Spätsommerwetter über die Alpweiden springen.
Das Gelände schien auch Philipp Sauter entgegen gekommen zu sein. Mit seinem guten 6. Rang bei den Herren Elite konnte er bei diesem Selektionslauf der Elite bereits punkten. Wertvolle Jahrespunkte sammelten auch diverse Mitglieder der OLG Chur.

 

Weiterlesen

Training gefällig? Weesner Städtli-OL?

Selbstverständlich starten wir nächsten Dienstag nach der Sommerpause wieder in die Dienstagstrainings. Am 6. September startet auch der berüchtigte Sprintcup. Wobei der Titelverteidiger Claudio Rohrbach schon in den Startlöcher steht. Sollten ambitionierte Stadt-OL-Sprinter Claudio von seinem Tron stossen wollen oder am 5. Nationalen in Estavyer-le-Lac wertvolle Jahrespunkte zu holen gedenken, empfehlen wir nächsten Mittwoch die Teilnahme am Städtli-OL in Weesen.

Ausschreibung

 

Anmeldeschluss für den 5. Nationalen via www.go2ol.ch ist übrigens morgen!


Auf weitere 40 Jahre...

Mit ungefähr 40 Freunden feierten letzten Mittwoch Käthi, Muriel und Ursi je ihren 40. Geburtstag an einer Grillstelle in Trin. Keine OL-Beiz kam allerdings an das Buffet der Jubilarinnen heran. Und nicht unbedingt der Plausch-OL brachte die Teilnehmer ins Schwitzen, nein, eher das überall herumliegende Sturmholz sowie die kniffligen Fragen zu den Geburtstagskindern. Dabei kam so manches Unbekannte ans Tageslicht. Ein Highlight des Abends war jedoch zweifellos die Überraschung, als Martin Steinauer mit seinem Alphorn aus dem Gebüsch gekrochen kam, um ihnen ein Ständchen zu bringen. Ein gelungener Abend, ein herzliches Dankeschön an alle! Fotos des Anlasses

Véronique Ruppenthal

40 Jahre in der OLG: das Jubiläum schlägt Wellen!

3 mal 40 Jahre = 120 Jahre

Und da man so eine hohes Alter nicht alleine feiern sollte, laden Ursi, Käthi und Muriel euch alle ganz herzlich ein, mit ihnen nächsten Mittwoch zu feiern. 120 Personen sollten es wohl schon sein...

Und falls noch Bedarf auf eine kurze Trainingseinheit vor der grossen Schlemmerei besteht, ist a) die OL Karte Trin nicht weit und b) die Anfahrt mit dem Bike nicht zu verachten.

WIR FREUEN UNS AUF ZAHLREICHES ERSCHEINEN!!!!

Weiterlesen

Köpfe der SOW: Lina Strand von Göteborg (Schweden)

Lina Strand ist eine Clubkollegin von Philipp Sauters schwedischen OL-Club Göteborg-Majorna OK und eine der Nachwuchshoffnungen des schwedischen Damenteams. An der Junioren-WM 2008 in Göteborg holte sie bereits mit der Staffel Gold und an der letzten SOW-Etappe lief Lina hinter Helena Jansson auf den 2. Rang bei der DE.
Lina war während der Swiss-O-Week zusammen mit Elin Vedin, einer weiteren schwedischen Eliteläuferin, zu Gast bei der Familie Sauter.

Weiterlesen

Etappe 6 an der SOW: Foppa

Schönes Wetter, geniale Bahnlegung  und viel Arbeit für Hirn und Bein: So muss OL sein!
Ein toller Abschluss für die SOW gelang den Organisatoren heute auf Foppa.
Auch das Panikanstehen bei der Bergbahn ging noch einigermassen glimpflich über die Bühne. Schade nur, dass wie schon bei der ersten Etappe der Weg zu Start 1 gar ein wenig knapp bemessen wurde- so dass für einige Läufer der Mitteldistanzlauf doch fast in einen Normaldistanzlauf mündeten. Aber auch wenn es ein wenig "pressiert", sollten schon alle richtigen Posten gestempelt werden...Die OLG Chur verbuchte an der sechsten Etappe gar viele Po. f!

Weiterlesen

Etappe 5 an der SOW: Nagens

Wie erwartet servierten uns die Organisatoren der SOW an der 5. Etappe auf Foppa den unteren Teil der Vorab-Karte, welcher an der 3. Etappe den Eliteläufern vorbehalten war. Im offenen Gebiet von 2000 bis 2300 Metern über Meer erhielt man erneut die Chance sich in den feinen Mulden, Karstfelsen und flachen Alpweiden zu verlaufen. Landschaftlich besonders faszinierend waren die durch Bäche des Vorabgletschers tief in den Karst gefressenen kleinen Schluchten mit ihren Gletschermühlen. Mit der Verlegung des Startes vom WKZ weg kamen auch die kurzen Bahnen in den Genuss des feincoupierten aber äusserst  schnell belaufbaren Westteil der Karte.

Weiterlesen

Etappe 4 an der SOW: Plaun

Verantwortlich für die Bahnlegung zeichneten sich zwei Mitglieder der OLG Chur: Claudia Wetzstein und Lukas Enggist. Gian-Reto Schaad war zudem einer der beiden Kartenaufnehmer. Deshalb sollten wir uns heute wohl mit der kritischen Analyse ein wenig zurückhalten...
Glück hatte, wer heute mit dem Start 1 rund 200 Höhenmeter unter dem Crap Sogn Gion bedient wurde. Die ersten paar Posten in den mit Heidelbeeren, Alpenrosen und Heidekraut bewachsenen Hängen waren interessant. Das Laufen in diesem Gestrüpp war allerdings für die nach drei Wettkämpfen bereits müden Gelenke anstrengend.

Weiterlesen

Etappe 3 an der SOW: Vorab

Das Konzept der heutigen SOW-Etappe scheint aufgegangen sein: Eine ungewohntes OL-Gelände im Gletschervorfeld des Vorabgletschers und unzählige  Posten in Mulden, Senken und unter Felsbänder. Dass man bei der Hinfahrt mit der Sesselbahn viele Posten aus der Vogelperspektive erspähen konnte, war ein zusätzlicher Reiz. Dies war für den Rennverlauf keineswegs vorteilhaft, verleitete das meist gut belaufbare Steingebiet mit Karrfeldern (trotz schweren Beinen der gestrigen Langdistanz) eher zu zu hohen Laufgeschwindigkeiten. Dabei resultierten oft Parallelfehler oder Fehlinterpretationen der Karte. Als zusätzliche Schwierigkeit darf man vielleicht auch die ausgetrockneten Tümpel, Bäche oder die teilweise nicht vorhandenen (aber kartierten) Schneeflächen werten.

Weiterlesen

Etappe 2 an der SOW: Crap Sogn Gion

Die Panoramische - auf dem Crap Sogn Gion - zeigte nicht nur das einzigartige Panorama des Bündner Oberlandes. Nein - das sonnige Ski- und OL-Gebiet südwestlich des Crap war, wie in der Ausschreibung versprochen, gnadenlos mit den OL-Läufern.
So gab es für die OL-Läufer nur wenige kurze steile Abfahrten, dafür aber umsomehr unendlich viele Höhenmeter den Hang hinauf. Letztlich flitztest du immer über Alpweiden und zwischen Weidebuckeln hindurch dem Ziel entgegen. Konnten wirklich alle OL-Läufer auf der ganzen Länge dieses Langdistanz-OLs das wunderschöne Panorama der Bündner Bergwelt geniessen? Ich meine nein - aber es ist doch wahnsinnig, wie schön Ferien sein können!

Weiterlesen

Etappe 1 an der SOW: Flimserwald

'Finalmain', man kann wieder Orientierungslauf betreiben im Flimserwald! Grazia fetg! Die überarbeitete -beziehungsweise quasi neu aufgenommene-  OL-Karte "La Mutta" war kaum wiederzuerkennen und die Generalisierungen des Kartenaufnehmers endlich nachvollziehbar. Die Vergrösserung 1: 5'000 für die ersten paar Posten der längeren Bahnen darf als gelungen bezeichnet werden. So wird die Postensuche nicht länger zum Glücksspiel und die verlorenen Minuten weniger zum Ärgernis. Die Bahnanlage von Start 1 war trotz längeren Wegpassagen oder grösseren Kletterpartien gut gewählt und berücksichtigte die interessanteren Waldstücke des Uaul Grond  (des Grossen Waldes).

Weiterlesen

Der Prolog als Vorspeise zu einem 6-Gang-Menu

Nachdem sich die Eliteläuferinnen und Eliteläufer über die 2.7 Kilometer lange Bahn mit 120 Höhenmeter und 31 Posten gejagt hatten, durfte auch das gemeine Fussvolk zeigen, was es kartentechnisch drauf hat. Rund 470 Läufer nutzten die Gelegenheit und attackierten die von Matthias Merz und Judith Wyder aufgestellten Bestzeiten.
Mit einem ausgeklügelten Gabelungssystem und zwei Schlaufen versuchte der Bahnleger die durch den Massenstart verursachten "Trams" auseinander zu nehmen. Trotzdem war der Gegnerkontakt in diesem kleinen Waldteil unvermeindlich und verursachte zusammen mit den vielen nahe stehenden Posten wohl auch einige Suchaktionen.

Weiterlesen

2. Amuse Bouche in der Churer Altstadt

Oben oder unten- das war auch heute die Frage im zweiten SOW-Training mit Zeitmessung in der Churer Altstadt. Die Schreibende wagt zu behaupten, zuerst unten über den Arcas zur Kanti Plessur und anschliessend über die mörderische Treppe zum Hof zurück...

Wie wir es von der Wetzsteinschen Sprintbahnlegung gewöhnt sind, gibt es keine Verschnaufpausen für Hirn und Bein. Das kurze Glücksgefühl einer guten Routenwahl ist meist von kurzer Dauer, weil es bereits die nächste optimale Route zu überlegen gibt - Sensationell auch für "Nicht-so-Sprint-OL-Begeisterte"!

Weiterlesen

1. Amuse-Bouche für Swiss-O-Week in Domat/Ems

Knapp über hundert Orientierungsläuferinnen und -läufer nutzten die Gunst der Stunde, das trockene Wetter und die "aktualisierte" OL-Karte, um sich in einer SOW-Trainingsstaffel zu duellieren. Viele der Angereisten bildeten spontan Dreierteams, um sich in den Kategorien Champions, Challenge und Familien zu messen. Dem Bahnleger Killian Imhof gelang es faire Staffelbahnen in unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad in den Ils Aults zu legen. Die Heterogenität der Staffeln sowie der für Unterländer nicht ganz einfache Wald, forderte ihre Tribute. Die Spitze der beiden längeren Kategorien waren indessen heiss umkämpft und wurden fast im Sekundenbereich entschieden. Schlussendlich schienen aber die Meisten trotz verlorenen Minuten im Ziel zufrieden zu sein. Die unkomplizierte Organisation und die tollen OL-Bahnen, wo für einmal das Orientierungslaufen im Vordergrund gestanden ist (ohne die üblichen Kompromisse für Eliteläufer, Medien, Sponsoren,...) lässt Hoffnung auf tolle SOW-Wettkämpfe aufkeimen.

Weiterlesen

OO.cup/2011 - der totale Tiefschlag!

Gestern noch voll im Schuss am OO.cup 2011 in Slovenien. Peter meldete uns per iPhone: Wir kämpfen bei Dauerregen, Blitz und Donner mit dem Thermoodlo gegen Kälte, Höhe und Karte. So schwierig habe ich OL noch nie erlebt. Für 1.2 km mit 6 Posten ohne Fehler 28 Minuten. Iris auf Platz 1 und ich auf Rang 2. Super.... und dann heute das: Iris und ich haben je ein Posten ausgelassen und erst beim Auslesen gemerkt. Schade!

Wir Churer wünschen euch trotzdem einen versöhnlichen Schlusstag.

Weiterlesen

Köpfe der OLG Chur und der SOW: Werner Wehrli

Die SOW kommt in grossen Schritten näher. Bereits diese Woche starten die ersten Trainingsmöglichkeiten und kleinere Wettkämpfe in Ems und Chur. Unser letzter Portraitierter ist bereits seit zwei Jahren in die Vorbereitungen involviert und kann es sicher kaum erwarten, dass es endlich losgeht: Mit Werner Wehrli stellen wir in den Chef „Logistik Wettkämpfe“ der Swiss-O-Week (SOW) vor. Werner war bereits an der WM 2003 in Trin in einer ähnlichen Funktion tätig und kann daneben sicher auch von seinem Erfahrungsschatz als Kulturingenieur profitieren. Wir kennen Ihn aber auch als Chef der Bündner Delegation am ARGE ALP und als unermüdlichen Fotografen an vielen Wettkämpfen und Weekends.

Weiterlesen

Ausschreibung für den ARGE-ALP 2011

Könnt ihr Euch noch an den letzten ARGE ALP in Bayern erinnern? Besser nicht, denn abgesehen vom Regen waren da noch diese unsäglichen Kahlschläge und den lehmigen Fusswegen...
Aber dieses Jahr wird alles anders! Das verantwortliche Land Bayern hat ein besondere OL-Leckerbissen aus dem Hut gezaubert: Der Einzellauf wird auf  der aktualisierten OL-Karte "Rocks Paradise ausgetragen". Und weil der Wald von Steinen nur so übersäht ist, dürfen wir sogar auf einer 1: 7'500er-Karte laufen. Das macht nicht nur uns Seniorinnen glücklich!

Weiterlesen

Nachwuchskader GR/GL trainiert in Schweden

Nach fünf Jahren reiste das Nachwuchskader GR/GL diesen Sommer wieder einmal in den hohen Norden. In der Region rund um Norrköping (150 km südwestlich von Stockholm) feilten wir zusammen mit dem NWK Nordostschweiz während 12 Tagen an der OL-Technik. Neben zahlreichen Trainings nahmen wir auch an zwei kleineren Wettkämpfen teil. Aber auch der Besuch am Meer sowie das Erkunden von Stockholm als Touristen standen auf dem Programm. Wir durften in tollem und abwechslungsreichem Gelände trainieren, wurden dabei mit super Essen verköstigt und hatten mehr Wetterglück als die Zuhausegebliebenen.

Weiterlesen

OO.cup/2011 in Slovenien

Sommerzeit heisst bekanntlich für die passionierten OL-Läufer Mehrtage-OL-Zeit. Neben den OL-Veranstaltungen im Norden wie der fin5 und der 5-Tage-OL in Schweden gibt es sicher eine Rosine im Osten. Der OO.cup/2011 in Lokve (zwischen Nova Gorica und Tolmin) in Slowenien soll da einiges hergeben. Laut Einladung und Beschrieb scheint da für Kenner der OL-Szene ein Leckerbissen angepriesen zu werden.

Weiterlesen

Köpfe der OLG Chur und der SOW: Madlaina Schaad

Zur Reihe ‚OLG-Mitarbeiter’ im OK SOW Flims gehört auch Madlaina Schaad als Verantwortliche der Medien.

Madlaina - wie kommst du eigentlich zu diesen Chefposten?
Gute Frage, so genau weiss ich das gar nicht mehr. Im Winter 2009 machten bei uns Gerüchte die Runde, dass die Swiss O Week nach Flims kommt, was bei uns natürlich zu Begeisterungsstürmen führte. Irgendwann kam dann ein Mail oder Telefon mit der Anfrage fürs OK – ich glaube, es war unser OLG-Präsident Mäse Ruppenthal.

Weiterlesen

CISM - Langdistanz

An den Militärweltspielen Rio de Janeiro (Br) wurde heute der Langdistanz OL (9,7 km/540 m Steigung/25 Posten) der Männer ausgetragen. Gewonnen wurde das Rennen von Gernot Kerschbaumer (AUT) in einer Zeit von  56:44. Raffael Huber konnte für die Schweizerdelegation eine weitere Bronzemedallie erkämpfen. Ebenfalls unter den Topten Martin Hubmann (5.), Andreas Kyburz (7) und Andreas Rüedlinger (8.). Philipp Sauter wurde mit ca. 13 Minuten Rückstand lediglich 42. Wir wünschen der CISM-OL-Mannschaft auch für den Staffellauf vom Freitag viel Erfolg!

Rangliste

CISM - Mitteldistanz

Bei heutigen Mitteldistanzlauf konnte die Schweizer OL-Delegation ihre erst Madaille feiern. Hinter Simonas Krepsta und Gernold Kerschbaumer holte Andreas Kyburz Bronze. Ebenfalls unter den Topten: Martin Hubmann (7.), Raffael Huber (8.) und Andreas Rüedlinger. Knapp im ersten Viertel der über Hundertfünfzig Startenden konnte sich auch Philipp Sauter auf Rang 32 platzieren. Weiterhin viel Erfolg!

Rangliste

FIN5 2011 - Ursi berichtet

Mit Vroni König-Salmi (Trainerin Swiss Orienteering) und einer kleinen Gruppe Elite B Athleten reiste ich am vorletzten Samstag, 9.7.11, nach Finnland. Unser gemeinsames Ziel war der Finnische 5-Tage OL in der Umgebung von Lohja . Für die Athleten als WM Vorbereitung 2013, für mich als Ferien, Masseurin, Betreuerin, Köchin, Mädchen für alles, etc. Lohja liegt etwa eine Autostunde westlich von Helsinki und wie für Finnland typisch, an einem See.

Weiterlesen

Köpfe der OLG Chur und der SOW: Urs Sutter

Anfang 2011 wurde Urs Sutter ins OK SOW Flims berufen. Du bist für die Leitung des Krisenstabes verantwortlich. Es muss sich scheinbar herumgesprochen haben, dass du das Wetter machen kannst. Doch alles mal der Reihe nach.

Urs - wie kommst du eigentlich zu diesem Chefposten?
Bereits im Frühling 2010 wurde ich angefragt, ob ich für die meteorlogische Beratung des Krisenstabes der SOW zur Verfügung stehe. Gerne habe ich sofort zugesagt. Unklar war damals, wer Chef des Krisenstabes ist. Ich war als Chef Stellvertreter vorgesehen.

Weiterlesen

Philipp fliegt an die CISM!

Das Selektionsgremium des OL-Verbandes hat heute die Selektionen für die  OL-WM in Frankreich (Aug 2011), FIN5 in Finnland (9. bis 17. Juli 2011) sowie für die Militärweltmeisterschaften (CISM in Rio de Janeiro/Brasilien) auf der Website von swiss orientieering publiziert.

Unser Clubmitglied Philipp Sauter konnte sich mit seinen Resultaten an der Testlaufserie für die CISM in Rio de Janeiro/Brasilien vom 15.-26. Juli 2011 selektionieren. Hola chicos!!

Wir gratulieren dazu herzlich. Selektionsentscheid

 

3. Nat. OL

Heute wurde der 3. Nationale Orientierungslauf der Saison 2011 ausgetragen. Die OLG Kapreolo versuchte die Läuferinnen und Läufer in den nicht unbedingt als kartentechnischen Leckerbissen bekannten Rümlangerwald in der Nähe des Flughafens Kloten zu locken. Der Langdistanz-OL wurde mit Massenstart durchgeführt. Für die Kategorien D18, D20, DAL, DE, D35, D40, H14, H16, H18, H20, HE, HAL, HAM, H35 bis H65 diente ein Schlaufen-OL als Bahnanlage; je nach Alter mussten 2 oder 3 Schlaufen absolviert werden. Die übrigen Kategorien absolvierten einen OL mit 'Schmetterling'.

Weiterlesen

Abschluss der Elitetestläufe

Der letzte Testlauf in der 2. Ausscheidungserie für die OL WM in Frankreich sowie die CISM-WM in Brasilien wurde heute über die Langdistanz auf der OL-Karte Grand Roc in Annecy (FRA) ausgetragen. Die äusserst schwierige Bahn, vom früheren Nationaltrainer Thomas Bührer im Weltcup-Terrain von 2010 gelegt, verlangte nochmals alles von den Teilnehmern ab. Diese schwierigen Bedingungen meisterten Baptiste Rollier bei den Herren und Rahel Friedrich bei den Damen am besten.

Weiterlesen

EYOC 2011 - Rückblick von Véronique

Letztes Wocheende bekam ich die Chance, gemeinsam mit 15 anderen Athleten nach Tschechien zu reisen, um die Schweiz an den Jugendeuropameisterschaften zu vertreten. Diese Titelkämpfe waren bislang das grösste Highlight in meiner "OL-Karriere". Jahrelang konnte ich nur davon träumen und nun bekam ich tatsächlich die Möglichkeit, mich mit der internationalen Konkurrenz zu messen.

Weiterlesen

2. Testlaufserie - Mitteldistanz

Heute Freitag starteten die Eliteläufer in die 2. Testlaufserie für die OL-WM in Frankreich sowie für die CISM in Rio de Janeiro/Brasilien.

Das Laufgelände von Aix-les-Bains, welches von den Teilnehmern konsequentes Kartenlesen verlangte, endete mit überraschenden Siegern; sie heissen Raffael Huber und Brigitte Mühlemann.

Für Philipp Sauter begann die Ausscheidungsserie in der Mitteldistanz mit dem 12. Platz. Er war zwar mit...

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten-Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 24. Juni 2011 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

- Nachfolgeplanung: Vorstand (Präsident, Kassier) und Churer Schüeli
- Termine und Veranstaltungen 2011
- Termine spätere Jahre
- Chalchofa und Web

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag  2. September 2011

55. Schweizer Fünferstaffel am Pfannenstiel

Heute wurde die traditionelle Schweizer Fünferstaffel ausgetragen. Die OL-Karte Pfannenstiel ist allen OL-Läufern von der OL-WM-Staffel 2003 bestens bekannt. Das Gelände gilt als typischer Mittellandwald auf der Höhenstufe zwischen 650 und 850 m über Meer. Es weist unterschiedlich gut belaufbare Partien auf, welche von offenem Hochstammwald ohne Laufbehinderung bis zu Gebieten mit Brombeerstauden, Brennnesseln, Fallholz und Sichtbehinderung durch dichte Vegetation reicht. Insbesondere die längeren Strecken (1. und 5. Strecke) führten im zweiten Teil durch relativ steiles, meist aber gut belaufbares Gelände.

Weiterlesen

EYOC - noch eine weitere Medaille in der Staffel

Zum Abschluss des EYOC stand heute noch die Staffel auf dem Programm. Nach erfolgreichem Staffelrennenbei der Damen 16 konnten sich Paula Gross, Kerstin Ullmann und Sandrine Müller die Bronzemedaille umhängen lassen. Knapp nicht aufs Podest schaffte es das H16-Suisseteam. Die beiden 18ner Staffeln erreichten jeweils den 8. (H18) resp. 10. (D18) Schlussrang; leider konnte beim D18-Team weder Julia, Véronique noch Thalia ins Renngeschehen an der Spitze eingreifen.
Herzliche Gratulation an das ganze Schweizerteam!
Rangliste

 

EYOC - weiterhin erfreuliche Resultate

Am zweiten Wettkampftag der Jugend-EM in Tschechien stand heute der Langdistanzlauf auf dem Programm. Die Schweizer Jugendläufer konnten sich in den sehr gut besetzten Teilnehmerfeldern von ca. 80 startenden Läufern einmal mehr erfolgreich durchsetzen; in der Kategorie H16 holte sich dabei Quentin Mertenat die Bronzemedaille.

Véronique Ruppenthal klassierte sich in ihrer Altersklasse D18 als beste Schweizerin auf Platz 14. Nach einem Patzer bei Posten 4,  der ihr ca. 2 Minuten kostete, konnte sie sich mehr oder weniger auf Zwischenposition 14 halten und einen soliden Lauf absolvieren.

Weiterlesen

EYOC ist eröffnet!

Die Schweizer Delegation ist  bereits am ersten Tag erfolgreich in die Jugend-EM in Tschechien gestartet; Sandrine Müller konnte bei den D16 eine Goldmedaille erlaufen. In der Kategorie D18 belegt Véronique Ruppenthal mit ca. einer Minute Rückstand den guten 23. Rang. Herzliche Gratulation und weiterhin viel Erfolg!

Resultate

Fotos

Sightseeing-Sprint in Glarus

Im Gegensatz zum Brand von Glarus wäre man heute froh gewesen, wenn "Dr ältischti Glarner - dr Füü" noch eine wenig länger geblasen hätte. Doch prompt zur Startzeit öffnete Pertrus seine Schleussen und gab einmal mehr den Bündnern recht, die den schönsten Kanton der Schweiz als Regenloch beschimpfen... Um das Mass noch ganz voll zu machen, schob Petrus auch noch ein paar kleine Hagelkörner nach.
Aber abgesehen davon, war der Anlass perfekt. Der Churer Sprintbahnleger Claudio Wetzstein war indessen vollen Lobes für die drei von Martin Lerjen gelegten Sprintbahnen. "Da haben wir schon viel schlechtere Schweizermeisterschaften oder Nationale im Sprint erlebt", so Claudios Kommentar im Ziel.

Weiterlesen

Abreise der Delegation an den EYOC

Heute Dienstagabend reist die Delegation der Jugendläufer an die Jugendeuropameisterschaften in Jindrichuv Hradec, Tschechische Republik, ab. Mit dabei auch unser Club-Mitglied Véronique Ruppenthal.

Um euch etwas auf den internationalen Anlass einzustimmen, haben wir natürlich noch versucht, Véronique ein paar 'Würmer' aus der Nase ziehen.

 

Weiterlesen

Jukola-Staffel 2011

Gestern Nacht  fand in Finnland die traditionsreiche Jukola-Staffel statt. Die Herrenstaffel (1600 Teams mit jeweils 7 Läufern) wurde gestern Abend gestartet und heute morgen um ca. 7 Uhr beendet. Einmal mehr waren auch die besten Schweizer "OL-Söldner" begehrte Mitläufer bzw. strategische Verstärkungen der nordischen OL-Klubs, bei welchen dieser Teamwettkampf einen sehr hohen Stellenwert geniesst.

Weiterlesen

61 'OL für Alle'-Teilnehmer trotzen dem Regen

61 Teilnehmer wagten sich trotz Dauerregens in den Fürstenwald. Das Grabensystem des Fürstenwaldes konnte leider nicht ganz alles Wasser ableiten, so dass es halt doch etwas nasse Füsse gab. Die Jüngsten, die eigentlich den abgesagten Globi laufen wollten, absolvierten mit erwachsener Begleitung erfolgreich den "richtigen Kinder-OL", d.h. die sCOOL-Bahn.

Weil der obere Übergang über die "Maschänser Rüfi" (Trimmiser Rüfe) gegen Ende des Wettkampfes nicht mehr passierbar war, mussten einige Athleten den Umweg über den unteren Rüfenübergang nehmen. Deshalb haben wir die Zeit zwischen den Posten 10 und 11 bei A1 resp. 7 und 8 bei A2 neutralisiert. D.h. die Zwischenzeiten zwischen diesen beiden Posten wird jedem Läufer von der Gesamtzeit abgezogen.

 

Weiterlesen

Köpfe der OLG Chur und der SOW: Ruth Wolf

Ruth Wolf rührt gerne mit dem grossen Löffel in der Suppe. Sie leitete bis zur Pensionierung die Altersiedlung Kantengut, war Präsidentin der OLG Chur, Ressortchefin „Ziel“ an vielen OLs und bereits an der WM 2003 für die Mitteldistanz in Trin verantwortlich. Als Stellvertreterin des OK-Präsidenten der Swiss-O-Week (SOW) ist Ruth so quasi zur Nr. 2 der CEO des Mehrtage-OLs aufgestiegen.

Liebe Ruth, wie kommst Du eigentlich immer zu diesen gut bezahlten Chefposten?

Weiterlesen

Hochvertruti liebi Mitlandlüüt, welcome to the 1. Stadt-OL in Glarus

Genau 150 Jahre sind vergangen seit dem der Brand von Glarus fast 600 Gebäude zerstörte und rund 2300 Personen obdachlos machte. Mitschuldig an der Katastrophe war auch "dr ältischti Glarner - dr Füü" (Föhn), welcher eine schnelle Verbreitung des Feuers begünstigte. Eine grosse Solidaritätswelle ging durch die Schweiz und neben den Katastrophentouristen wurde auch einiges an Geld nach Glarus gespült. Auf den Trümmern des alten Glarus konnte deshalb ganz nach modernem städtebaulichen Überlegungen schachbrettartig die neue "Stadt" aufgebaut werden.

 

Weiterlesen

Ruppenthal für EYOC selektioniert

Das Selektionsgremium des OL-Verbandes hat heute die Selektionen für die Junioren-WM (JWOC) und die Jugend-Europameisterschaften (EYOC) auf der Website von swiss orientieering publiziert.

Véronique Ruppenthal  konnte sich als einzige Bündnerin für die Jugend-Europameisterschaften in der Tschechei qualifizieren. Sie scheint ihr im Interview "Köpfe der OLG Chur" formuliertes Ziel erreicht zu haben. Wir gratulieren dazu herzlich.

Selektionsentscheid




Erfeuliche Testresultate der Nachwuchsläufer

Im Tirol wurden die Testläufe C und D der Selektionsläufe von Swiss Orienteering für die Junioren-WM (JWOC) in Rumia, Polen und den Jugendeuropacup (EYOC), in Jindrichuv Hradec, Tschechien durchgeführt. Die Nachwuchsläufer erwartet dabei nordisch anmutendes Gelände mit einem wunderbaren Höhenkurvenbild sowie gut belaufbarer Vegetation. Eigentlich den 'alten' Hasen der OLG Chur bekannt aus früheren ARGE ALP-Läufen und für unsere Nachwuchsläufer sicher DAS Gelände - fast wie zu Hause!

Weiterlesen

Kurznachricht (Agentur 'Reuters')

Das Kartentraining der OLG Chur erfreut sich zurzeit grosser Beliebtheit. Der Teilnehmerschnitt der letzten 3 Trainings liegt bei 29. Sogar auswärtige Eliteläufer nutzen dieses Angebot. Experten vermuten das wunderbare Wetter als Hauptursache. Insiderberichten zufolge soll jedoch vor allem das bevorstehende 5er Staffel Duell zwischen Chur, Ems und dem Rest der Welt (mit Maradona und Beckenbauer!) für die Trainingswut der OL Läufer verantwortlich sein.


Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur und der SOW: Chris Kim

Chris Kim ist als „Chef Wettkämpfe“ ebenfalls Mitglied oder Mitarbeiter des OKs der Swiss-O-Week 2011 in Flims-Laax. Er scheint vom Resort „Wettkämpfe“ –welches er auch im Vorstand der OLG Chur zusammen mit Claudia Hartmann ausübt- nicht mehr loszukommen. Und dies obwohl er heimlich eine Karriere als Bike-OL-Fahrer plant...

 

Weiterlesen

Bündnermeister im Misox erkoren

Der Vorstand des Bündner OL-Verbandes tat eine weise Entscheidung, dass er die  diesjährigen Bündner Meisterschaften zumindest organisationstechnisch ins Tessin verlegte. So ermöglichte er es allen -auch den Laufleiter, Postensetzer und andern fleissigen Helferleins vom Churer OL- im Misox in einem von den Tessinern organisierten regionalen OL zum Titelkampf anzutreten. Der Titelkampf auf "eigenem" Boden brachte einigen Churern Glück und so konnte neben dem Doppelsieg von Claudio Rohrbach und Juno Kim (H16), auch die Damen Véronique und Ursi Ruppenthal in ihren Kategorien die gesamte Tessiner Konkurrenz hinter sich lassen.

Weiterlesen

‚Köpfe’ der OLG Chur und der SOW: Claudio Wetzstein

Im Vorfeld der Swiss O Week in Laax (SOW) werden wir versuchen den diversen Mitglieder der OLG Chur, welche im OK des 6-Tage-OLs Einsitz nehmen, die „Würmer aus der Nase zu ziehen“...
Wir starten mit Claudio Wetzstein als „Stellvertreter Wettkämpfe“, dessen „Palmarès“ auf der Website der SOW im Vergleich zu den tatsächlichen Verdiensten äusserst bescheiden ausfällt: Bahnleger an div. Meisterschaften, Nationalen Ofenpass 2002, SOW 2003, Laax; SPM 2010 Tigignas, Laufleiter an Nationalen OL, Weekend 2008 Chur; EOM 1995 Arosa;
seit 2007 Techn. Delegierter des SOLV, Kartenaufnehmer Fürstenwald 2008.

 

Weiterlesen

400 Startende am 48. Churer OL

Trotz der gleichzeitig stattfindenden Regionalen OLs im Tessin und im Bernbiet (Testlauf der Elite) fanden sich fast 400 Startende in Chur ein. Ob allerdings die versprochene trockene Witterung oder die angekündigten anspruchsvollen OL-Bahnen den Ausschlag für den Start gegeben haben, war bis dato nicht zu eruieren. Die OLG Zimmerberg nutzte den Lauf gar als Clubmeisterschaft, und wurde für diese Weise Entscheidung gleich mit einer separaten Wertung belohnt. So geht das!

Weiterlesen

Testläufe: Sauter zufrieden, Ruppenthal mässig zufrieden

Die Elite startete heute im Rahmen des regionalen OLs in Herzogenbuchsee über die Sprintdistanz zu ihrem zweiten Testlauf. Dieser fand auf der Dorfkarte statt und forderte die Athleten über weite Teile vor allem läuferisch. Neben ein paar Hecken, welche zu ein paar verlorenen Sekunden führte, waren kaum grössere Fehler oder gar Routenwahlprobleme zu verzeichnen. So erstaunt es auch nicht, dass mit der Schweizer Leistungsdichte bei den Herren 13 Läufer innerhalb nur einer Minute klassiert wurden. Knapp dahinter auf Platz 14 mit 75 Sekunden Rückstand auf den Sieger Matthias Kyburz rangierte Philipp Sauter.

Weiterlesen

Testläufe der Elite-, Junioren- und Jugendkategorien

Jahr für Jahr werden jeweils im Mai /Juni an zwei Wochenenden die Testläufe sowohl bei den Elite- als auch Junioren- und Jugendkategorien durchgeführt. Im Hinblick auf die WM im August 2011 in Frankreich sowie der CISM in Rio de Janeiro/Brasilien erfolgte beim Elitekader der Auftakt heute Samstag mit einem Lauf über die Mitteldistanz auf der Passhöhe Schallenberg. Die Läufer erwarteten voralpines Gelände mit zahlreichen Gräben, Rinnen und Geländedetails. Morgen Sonntagvormittag steht dann ein Sprint in Herzogenbuchsee auf dem Programm.

 

Weiterlesen

WWW: Wald, Wetter und Wetzstein sind für Churer OL bereit

Der Churer OL steht vor der Türe: Erwartet werden...

...tolle Bahnen im von Gräben durchzogenen Fürstenwald von Wetzstein und Lupo,
...eingedruckte Bahnen für ALLE (auf gut lesbarem Druck)!
...trockenes und nicht allzu heisses Wetter (nicht so wie im 2008: 30 Grad plus),
...zwischen 100 und 1000 Läuferinnen und Läufer,
...einige Juniorenkaderläufer, welche als Testlauf auf den Mittenberg secklen,
...feine Kuchen und ein Calanda-Bier?!

Die Weisungen zu diesem Saisonhöhepunkt direkt vor der Haustüre oder nur 1 Stunde und 15 Minuten von Zürich entfernt findest Du hier.

Neuer Clubmeister ist...

...Claudio Rohrbach. Er darf sich nun ein Jahr mit dem Titel "Clubmeister des Jahres 2011 und Überlebender eines Regionalen OLs am Buechberg" schmücken. Allerdings war es mit dem Dschungelwuchs doch auch nicht so schlimm wie erwartet. Nachdem die netten Vorläufer der OLG Chur bei Sonnenschein die "richtigen" Spuren in den Wald gelegt hatten, konnten die jugendlichen "Spätstarter" dann auch  wunderbar über die Brombeerstauden flitzen. Dass zu diesem Zeitpunkt ein wenig Nass vom Himmel fiel, war nur mehr als fair.

Weiterlesen

Bist du bereit für die Clubmeisterschaft?

Der Spargel des Muttertagsmenüs sollte unterdessen verdaut, die Routine auf der Karte mit Plauschwoche und OfAs auf dem Sommerhöchstand und der Osterhasenbauch auf das Minimum reduziert worden sein. Denn nächsten Sonntag gilt es am Galgener OL einen würdigen Nachfolger oder Nachfolgerin des 1. Clubmeisters Florian Attinger zu erkühren. Man kann diesen Lauf aber auch als vorgezogenes Kräftemessen für die Bündner Meisterschaft sehen.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Véronique Ruppenthal

Véronique Ruppenthal war Anfang Februar an der Junioren-WM im Ski-OL in Lillehammer, Norwegen. Sie hat umgehend nach Saisonschluss zum Fuss-OL gewechselt und schon wieder einige gute – ja sehr gute - Resultate (MOM 3. Rang) erreicht.

Wie bringst du es eigentlich fertig, so schnell auf den Fuss-OL umzustellen? Was sind aus deiner Sicht die wesentlichen Unterschiede zwischen Ski-OL und Fuss-OL?

Weiterlesen

10-MILA - Philipp Sauter mit Göteborg Majorna OK erfolgreich

Gestern und heute fand in Schweden der traditionsreiche 10MILA-Staffellauf statt. Das Damenrennen (346 Frauenschaften mit jeweils 5 Läuferinnen) wurde bereits am Samstagnachmittag ausgetragen; gewonnen hat das Team Tampereen Pyrintö 1.
Die Herrenstaffel (351 Teams mit jeweils 10 Läufern) wurde dann gestern Abend gestartet und bis spät in die Nacht hinein gelaufen (7 Strecken). Heute Sonntagmorgen wurden die restlichen Strecken absolviert. Seit einigen Jahren sind auch die besten Schweizer "OL-Söldner" begehrte Mitläufer bzw. strategische Verstärkungen der nordischen OL-Klubbs, bei welchen dieser Teamwettkampf eine sehr grosse Bedeutung geniesst.

Weiterlesen

Zweiter OL für Alle - Manche starten auch zweimal!

Wir befinden uns im Jahre 2011 n.Chr. Der ganze SOLV-Terminkalender ist von OLs besetzt... Der ganze Kalender? Nein! Gestern Samstag wurde erneut von unbeugsamen Bündnern ein OL für Alle organisiert. Und das Leben war nix leicht für die vom Unterland angereisten Orientierungsläufer, den die Bündner rannten ihnen bei der Jagd nach den Posten (Wildschweinjagd) um die Ohren! Das Wetter und die Bahnlegung scheint den angereisten Postensucher scheinbar angenehm gewesen zu sein, so dass manche jüngere Teilnehmer gleich die mehrmals zum Teil in verschiedenen Zusammensetzungen und in unterschiedlichen Kategorien starteten. Die spinnen, die OL-Läufer!

Weiterlesen

Überraschungssieg an der Plauschstaffel

Mit der ulitmativen Schlussstaffel ging die Plauschwoche wiederum bei trockenem Wetter zu Ende.
Schlussläufer Frank Schuler konnte dank einem kontrollierten Lauf einen überraschenden Wechsel an der Spitze herbeiführen. Er brachte dadurch sein Team mit Elena Schuler und Angela Zindel auf der Schlussschlaufe in Führung, welche er bis zum Ziel auf mehr als eine Minute ausbauen konnte. Dadurch konnte er auch das Familieninterne Duell mit Sohn Nicolas für sich entscheiden. Zum Sieg entscheidend beigetragen hatte auch Angela auf der 2. Strecke, welche somit auch die Familienführung der Puntschart-Dynastie übernehmen konnte.

Weiterlesen

So erleben wir die Plauschwoche!

Die folgenden Kommentare haben wir bei die Teilnehmer der diesjährigen Plauschwoche aufgeschnappt:

"Ich habe mich für die Anfängergruppe angemeldet, um eine Ahnung zu haben, was meine Familie vor Augen hat, wenn sie die Unterschiede zwischen Grube, Senke und Loch diskutiert. Es hat mir sehr viel Spass gemacht, in diese Geheimnisse etwas eingeweiht worden zu sein."

"Diese Plauschwoche ist sehr gut, um etwas zu lernen. Man kann einen Lauf mal langsamer aber dafür genauer und überlegter machen als bei einem Wettkampf. Auch Uebungen wie z.B. Kompasslaufen und so sind sehr gut für mich."

Weiterlesen

Bestätigung und Neuzugang im Ski-OL-Kader

Das Selektionsgremium des Ski-OL-Verbandes hat die Selektionen für das Kader 2011/2012 auf der Website von swiss orientieering publiziert. Folgende Mitglieder der OLG Chur konnten sich empfehlen:
Ins neu geschaffene U17-Kader aufgenommen wurde Michelle Ruppenthal, welche an den letzte Saison an den Europameisterschaften in Lillehammer bereits ein Staffeldiplom bei der Damen-Elite ins Trockene brachte.

Ihre Selektionen vom Vorjahr bestätigt haben Ladina Lechner (Elite A), Sarah Kleger und Véronique Ruppenthal (beide U20-Kader). Philipp Kleger darf allerdings nur mit Auflagen im Herren B-Kader bleiben.

Weiterlesen

Nach Ostern startet die Plauschwoche

Am Osterdienstag startet die Plauschwoche mit wiederum mehr als 25 TeilnehmerInnen von jung bis alt. Neben OL-Anfängern nutzen wiederum auch Fortgeschrittene die zweite Ferienwoche, um sich von der Frühlingsmüdigkeit zu befreien und sich mit den Kartentrainings für die Bündner Meisterschaft im Mai fit zu machen. Das Programm tönt ja auch wirklich vielversprechend: Stern-OL, Schmetterling-OL, Linienlauf, Schleckmaul-OL und Kompass-Sprint. Selbstverständlich darf auch die legendäre Schlussstaffel nicht fehlen.

 

Weiterlesen

Gestern nix- heute six!

Nachdem die Churer sich im 2010 selbst für die Durchführung der Sprint-SM verantwortlich zeichneten, war man gespannt, wie die Bussolaner sich diesbezüglich schlagen würden. Das wunderschön in einem Reuss-Mäander liegende Bremgarten schien eine lohnenswerte Kulisse abzugeben, wenn auch die Altstadt selbst nicht allzu anspruchsvoll ist. Durch die diversen Postenstandorte in Vorgärten zu Beginn des Laufes, konnte es allerdings schon passieren, dass man sich in einer falschen Gasse wiederfand. Nach dem Überlaufen der alten Reuss-Holzbücke waren im Schlussteil des Sprints noch ein paar Posten rund um die Schulanlage gesetzt worden, welche kaum mehr Verlustsekunden einbrachten.

Weiterlesen

3 x Silber und 3 Podestplätze

Gestern Abend wagten sich über ein Dutzend Churer mit Strinlampe bewaffnet in den nächtlichen Wald bei Münchenbuchsee um bei den Schweizermeisterschaften im Nacht-OL ein Wörtchen mitreden zu können.
Für eine Schweizermeisterschaft im Orientierungslauf war das Feld mit nur 670 TeilnehmerInnen eher schwach besetzt. Und obwohl der Nacht-OL in der Region Bern seine Tradition hat, schafften drei Bündner den Sprung aufs Podest. Wie gewohnt stark liefen Ursi Ruppenthal (2./D35) und Iris Andres (2./D55). Aber auch Martin Wehrli konnte mit einem nicht ganz fehlerfreien Lauf die Silbermedaille erringen.

Weiterlesen

Ausschreibung Churer OL

Nachdem wir vor einer Woche am OfA Fürstenwaldluft schnuppern und unsere Wädli für das Grabenlauf 'tunen' durften, werden es die Meisten von uns kaum erwarten können unseren Heimvorteil am 48. Churer OL auszuspielen.
Das Team Wetzstein -welches bereits am Churer Stadt-OL für tolle Bahnen gesorgt hatte- ist zusammen mit Bahnleger Dieter Wolf auch diesmal federführend. Sicherlich sind noch weitere Heinzelmännchen und fleissige Kuchenbackerinnen gesucht.

Ausschreibung Churer OL

Bleibt zu hoffen, dass der Wetterfrosch auch diesmal gnädig mit uns ist...es müssen ja nicht gerade mehr als 30 Grad Celsius sein, wie das letzte Mal!

Weiterlesen

Staffeldiplom für Gantenbein und Lechner (mit Korrigenda)

Die Ski-OL-WM in Tänndalen (SWE) ist heute Sonntag mit dem Staffelrennen zu Ende gegangen. Sowohl die Damen wie auch die Herren liefen auf einen Diplomrang. Die Dreier-Staffel der Damen mit den zwei Clubmitgliedern Yvonne Gantenbein (Davos) und Ladina Lechner (Chur) erreichte den 6. Schlussrang. Im Vorfeld der Weltmeisterschaften hatte sich die Schweiz zwei Diplomränge in der Staffel zum Ziel gesetzt.

Resultate Frauen Elite-WM (pro Abschnitt: 6.7 km, 130 hm, 10-11 Posten):
1. Russland (Trapeznikova, Kozlova, Malchikova) 1:23:45.1 (Korrigenda)
6. Schweiz (C. Strub, L. Lechner, Y. Gantenbein) 1:35:47.4

Weiterlesen

Die OL für Alle- Saison ist eröffnet!

Über 80 Orientierungsläufer fanden heute den Weg zum ersten OL für Alle im Fürstenwald. Viele nutzten den Wettkampf für ein erstes Kräftemessen vor den bereits in zwei Wochen stattfindenen Schweizermeisterschaften SPM und MOM.
Bei frühlingshaften Temperaturen und noch tiefen Brombeerstauden war  das Laufen im laublosen Fürstenwald ein Genuss.
Die Bahnleger des Nachwuchskaders GR/GL versuchten die fünf Bahnen möglichst geschickt um die älteren und neueren Kahlschläge zu legen- ein kein leichtes Unterfangen!

Weiterlesen

Kolumne No 8

Mit „1984“, dem vor über sechzig Jahren erschienen Roman von George Orwell, haben die heutigen Trainingserfassungsmethoden auf den ersten Blick wenig gemeinsam. Bei genauerem Hinsehen erinnern sie trotzdem ein wenig an „Big Brother is watching you“.

Mit Wehmut schauten wir vergangenen Monat alte Fotos an und lauschten an der GV den Erinnerungen von Albert Bilgerig. Doch wie trainierten eigentlich die Gründungsväter der OLG Chur damals?

Weiterlesen

Ski-OL WM: Topten-Resultat für Ladina Lechner

Bei den Damen überzeugte die Churerin Ladina Lechner mit ihrem neunten Rang 9. Lechner erzielte damit das beste Resultat ihrer Karriere an einer WM: „Physisch befand ich mich nicht in Topform, vermochte die Defizite jedoch mit einem kartentechnisch sauberen Lauf zu kompensieren“, berichtete Lechner. Das zweite Mitglied der OLG Chur Yvonne Gantenbein (Davos), lief im ersten Wettkampf lediglich auf Rang 27 und blieb somit unter den Erwartungen. Gantenbein, deren Fokus auf das Staffelrennen von kommendem Sonntag gerichtet ist, belegte jedoch im zweiten Wettkampf über die Mitteldistanz als beste Schweizerin Rang 19.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Francis Galfetti

In diesem Monatsinterview nehmen wir Francis Galfetti unter die Lupe. Francis ist bereits seit  ca. 35 Jahren Mitglied der OLG Chur. Er gilt als Edeljoker unter den Helfern, was insbesondere die Laufleiter äusserst schätzen.


Zitat Francis: "Ich bin weder Edel noch ein Joker!"

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten-Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 20. März 2011 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Konstituierung Vorstand
Verantstaltungen und Termine
Chalchofa & Web

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag  24. Juni 2011

2. Nationaler in Bern wurde als Tomila durchgeführt

Der Unkenrufe zum Trotz gingen heute über 1000 OrientierungsläuferInnen des erstmals im Frühling stattfindenden Tomila an den Start. Nicht alle Läufer waren zu Beginn der Saison an diesem zweiten Nationalen schon in Höchstform. Zumal die besondere Wettkampfsform mit überlangen OL-Bahnen, Massenstart und fehlenden Gabelungen nicht jedermanns oder jederfraus Sache sind.

Typischerweise blieben die Felder –einem Crosslauf nicht unähnlich- über lange Zeit zusammen und manch eine Schlussentscheidung fiel erst im Zieleinlauf. So geschehen heute auch bei der Herren Elite (Lauenstein vor Merz) oder bei den Damen 65, wo Ruth Wolf knapp von ihrer Jahrgängerin Elisabeth Pletscher geschlagen wurde.

Weiterlesen

Trainings and more

Wir gratulieren allen OLG Mitglieder, welche den Engadiner Skimarathon absolviert haben zu ihrer Leistung. Manch einer konnte mit einem Toprang aufwarten... Für alle andern gibt es keine Entschuldigungen mehr: Die guten Vorsätze von Neujahr müssen endlich umgesetzt werden: Bauchwegtraining in der Halle, Muskelaufbau für den Tomila,...

Um den Formaufbau optimal trainieren zu können, sind nun die verschiedenen Trainingsprogramme im Downloadbereich und wie immer auch im Kalender bereitgestellt.

Programm Kartentrainings am Dienstag

Programm Lauftrainings am Donnerstag bis zu den Sommerferien

Weiterlesen

Zweimal Mittel - zweimal Lang

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des viertägigen Portugal-O-Meeting in der Nähe von Portalegre wurden je zweimal über die Mittel und die Langdistanz gefordert. Neben vielen EliteläuferInnen aus dem In- und Ausland waren von der OLG Chur einzig Iris und Peter Andres, Werner Wehrli und das Team Wetzstein vor Ort. Sie versuchten die Posten im halboffenen aber steinig-felsigen Gebiet, welches mit Korkeichen und Macchia-Büschen durchsetzt ist, möglichst schnell anzulaufen. Für Schweizer Verhältnisse ungewöhnlich ist der in den Mitteldistanzläufen verwendete Kartenmassstab 1:7'500, welcher wahrscheinlich vor allem auf die ungewöhnlichen feinen Felsformationen zurückzuführen ist.

Weiterlesen

Fuss-OL-Saison 2011 hat begonnen!

Mit dem Amriswiler OL vom 6. März 2011 hat die Fuss-OL-Saison 2011 auch für die Bündner OL-Läufer begonnen. Die Mitglieder des OL-Kader GR/GL haben an diesem Wochenende in der Bodenseeregion ihr erste Kaderwochenende durchgeführt und gezeigt, dass sie für die Saison 2011 bereit sind.
Mit den Podestplätzen von Véronique (1.) und Claudine Ruppenthal (3.) sowie Juno Kim (3.) konnten sie sich bereits ganz vorne einreihen.

Rangliste

 

Weiterlesen

Fotos aus dem neuen Jahrtausend

Die Serie „Die OLG Chur öffnet ihre Fotoalben“ findet mit der Serie der Jahre 2000 - 2010 ihren Abschluss. Diese Zeitspanne ist geprägt von Umstrukturierungen im Verband mit einer Professionalisierung des Elitesportes und den damit auch vom Breitensportler immer höher gewordenen Ansprüche an die Organisatoren eines Laufes. Standen im 1970 noch ein schöner Wald, einen passable OL-Karte und eine gute OL-Bahn im Vordergrund, muss spätestens seit der WM 2003 ein grösserer Lauf auch noch medienwirksam sein.

Weiterlesen

Über 300 sprinteten durch die Churer Altstadt

Der Andrang war wie erwartet gross am 7. Churer Stadt-OL. Wartezeiten beim Anmelden beziehungsweise beim Start erhitzten aber nur wenige Gemüter- denn es galt sich zu schonen für den rund 20 Minuten dauernden Wettlauf gegen die Zeit. Während die ersten Posten in der schönen Altstadt genossen werden konnten, folgte für die meisten Bahnen das bekannte Routenwahlproblem über „den Hofhügel“ oder über den „Arcas-Plessurquai“. Die längeren OL-Bahnen konnten zudem vom bahnlegungstechnisch bedingten Sightseeing zur Bündner Betonbaukultur der frühen Siebziger Jahre mit der Kantonsschule, den Sportanlagen und dem Konvikt profitieren.

Weiterlesen

Käse, Ehrungen und Fotos an der 41. Generalversammlung

Gestern Abend fanden sich ungewohnt wenige Mitglieder der OLG Chur zur 41. ordentlichen Generalversammlung in der Aula der Gewerbeschule Chur  ein. Wie in vergangener Jahre, wurde das Protokoll und die Jahrsberichte des Technischen Leiters Simon Egli sowie des Präsidenten Marcel Ruppenthal einstimmig genehmigt.

Der Kassier Sergio Ferrari erläuterte die Jahresrechnung 2010 wie gewohnt kompetent. Im besonderen die Laufrechnung Salouf ermöglichte einen ansehnlichen Gewinn.

Weiterlesen

Fotos aus der Generation 'Pink'

Vielleicht könnte man die 1990er Jahre der OLG Chur als „Generation Pink“ bezeichnen, da sowohl der OL-Trainer, wie auch der Club-Dress mit pinken Streifen ‚verschönert’ waren. Nachdem dieser Auswuchses der neonfarbige Popkultur der damaligen Zeit überstanden war, kehrte man 1998 in einer eindrücklichen Modesession zur Gestaltung des Clubdress erneut zu den bewährten Farben der Stadt Chur zurück. Auch der Schnauz scheint um die Jahrtausendwende langsam aus der Clubmode gekommen zu sein.

Weiterlesen

Weisungen Churer Stadt-OL 2011

10 Gute Gründe um am 7. Churer Stadt-OL teilzunehmen:

1. Das bewährte Bahnlegerduo C. & C. Wetzstein werden mit verlängerten Sprintbahnen die Kopf und Beine zu fordern wissen.
2. Der Lauf zählt zum Stadt OL- Cup.
3. Gute Anbindung an den ÖV: Das Wettkampfzentrum liegt nur fünf Minuten vom Bahnhof Chur entfernt.
4. Aktuelle Sprint-Karte mit der schönen Churer Altstadt als Wettkampfsgelände.
5. Alle Kategorien mit eingedruckten Bahnen.
6. Organisation bewusst einfach gehalten, um ein faires Startgeld zu ermöglichen.

Weiterlesen

Fotoalbum aus den goldenen 1980er

Nicht nur, dass in den 80ern der Postenmann und die Stempelposten aus den OL-Anfängen durch die Postenflaggen mit Zange abgelöst wurden, auch die Schwarzweissfotos wurden langsam aber sicher von den Farbfotographien verdrängt.
Das dieselbigen anfänglich noch einen leichten Gelb-Orangestich hatten, lässt sie heute nebst den ulkigen Frisuren, den riesigen Brillengestellen und den hohen Hosenbünden eindeutig der damaligen Zeit zuordnen.

Weiterlesen

Spektakuläre Wettkämpfe in Lillehammer

Die Organisatoren der Ski-OL-Europameisterschaften und der gleichzeitig ausgetragenen JWOC und EYOC scheinen nicht zuviel versprochen zu haben: Mit professioneller Medienarbeit und Live-Tracking, sowie einem unüblich dichten Spurwerk und rasanten Abfahrten war in Lillehammer für Spektakel gesorgt worden. Auch der Massenstart im gestrigen Mitteldistanzlauf und dem daraus resultierenden direkten Vergleich mit den überaus starken Nordländer war wohl nicht nur für die Athleten interessant. Die parallel dazu organisierte Senioren-WM im Ski-OL scheint ein geschickter Schachzug mit der Nutzung diverser Synergien gewesen zu sein.

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten-Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 21. Januar 2011 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Vorbereitung der GV 2011 vom 18. Februar 2011
Rückblick auf 40 Jahre Jubiläumsaktivitäten
Vakanzen

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag  18. März 2011

Neuigkeiten aus dem hohen Norden

Nach einer reibungslosen Reise sind die Schweizer Athleten in zwei Gruppen in Lillehammer eingetroffen. Die "schnellen Jungen" am Samstag, die dreizehn "alten und langsamen" Senioren am Sonntag. Wir Senioren hausen im Birkebeineren Hotel direkt neben dem legendären Olympiapark mit Schanze und allem drumherum. Die Jungen sind im etwa 20 km entfernten Siusioen beheimatet, wo auch die Wettkämfe stattfinden.

Weiterlesen

Die OLG Chur öffnet ihre Fotoalben

Wann endet eigentlich ein Jubiläumsjahr? Mit dem Saisonschluss 2010 und dem fulminanten Höhepunkt der Chlaus-Gala schienen die Jubiläumsfeierlichkeiten so weit einen Abschluss gefunden zu haben. Aber genau genommen wäre doch das Jubiläumsjahr entweder genau 40 Jahre nach der Gründungsversammlung am 22. Januar 1970 oder an der GV 2011 zu Ende?

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Sarah Kleger

In diesem Monatsinterview nehmen wir Sarah Kleger unter die Lupe. Sarah ist bereits seit Jahren im Ski-OL mit dabei und konnte rechtzeitig auf die Ausscheidungsläufe für die Junioren-WM 2011 in Norwegen ihr Potential aufdecken. Nun – alles schön der Reihe nach!

Wie bist du eigentlich zum OL gekommen?
Zum OL bin ich durch die Mittwochskurse (damals von Nina Schaad geleitet) gekommen. Langlauf mache ich schon seit ich laufen kann, da wir eine Langlauffamilie sind. Irgendwann fragte man uns, weshalb wir die beiden Sportarten nicht kombinieren wollten? Seither mache ich Ski-OL mit grösster Freude.

Weiterlesen

EOC, JWOC, EYOC und WMOC in Lillehammer

Sechzehn Jahre nach den olympischen Winterspiele gehen Schweizer erneut in Lillehammer auf Medaillenjagd. Nächste Woche finden dort neben den Europameisterschaften (EOC), den Juniorenweltmeisterschaften (JWOC), den Jugendeuropameisterschaften (EYOC) auch die Senioren-WM (WMOC) im Ski-OL statt. Selbstverständlich ist die OLG Chur (bzw. unter dem Namen Ski-O-Swiss) mit einer stattlichen Anzahl Athleten –allen voran aus dem Hause Ruppenthal- vor Ort. Mögen diese es der Glarnerin Skirennfahrerin Vreni Schneider gleichtun, welche 1994 aus Lillehammer mit einem kompletten Satz Medaillen heimkehrte... Viel Glück!

Weiterlesen

What's about Philipp Sauter?

Im Jahr 2009 zweimal Vize-Juniorenweltmeister, im 2010 einen sensationellen Lauf an der Jukola und die erfolgreiche Selektion für die Studenten-WM. Die restliche Saison war es ruhig um Philipp Sauter. Weshalb?

Dazu berichtet Philipp gleich selbst:
"In der vergangenen Saison schlug ich mich seit Anfang Juni mit einer hartnäckigen Knieverletzung auseinander, die Runners-knee oder zu gut deutsch Läuferknie genannt wird.

Weiterlesen

Chalchofa und OLG Webseite: Eure Meinung ist gefragt!

Viele Jahre war der Chalchofa das einzige clubinterne Informationsmedium. Mit dem Internet kam dann eine OLG-Webseite dazu. Und mit den Social Medias wie facebook, twitter und ähnlichen Plattformen ergeben sich neue Möglichkeiten zum Informationsaustausch.

Chalchofa-Redaktion, Webteam und Vorstand möchten gerne von euch wissen, wie Ihr diese beiden Informationsquellen nutzt, wie sie euch gefallen, was fehlt, was man ändern könnte und anderes mehr.
Ihr findet dazu auf der Webseite zum Downloaden und im nächsten Chalchofa einen Fragebogen, mit der Bitte diesen auszufüllen. Diese Resultate werden wir nutzen, um Chalchofa und Webseite Euren Wünschen anzupassen. Selbstverständlich werden wir Euch über die Resultate und allfällige Änderungen informieren.

Weiterlesen

Erneute Erfolge für die Churer-Liebhaber des Ski-OLs

An diesem Wochenende fanden im Gotthardgebiet gleich zwei Ski-OLs statt. Gestern Samstag massen sich über 100 Ski-O-LäuferInnen auf dem Hochplateau bei Dalpe in der Leventina über die Mitteldistanz. Heute Sonntag wurde der gestrige Wettkampfstag in Realp noch übertroffen durch die Schweizermeisterschaften Kurz mit zwei Sprints wobei die Gesamtwertung zählt. Von der OLG Chur fanden ebenfalls siebzehn Athleten den Weg an die beiden Wettkampfe, welche zum Craft-Cup zählen und beide Tage belegten etliche von ihnen Podestplätze.

Weiterlesen

Warum OL? Warum auch nicht?

Maturaarbeit, Masterarbeit, Umfrage von Lauf-Magazinen, Interessensabklärungen,.. Immer öfters werden im OL-Umfeld mit Umfragen zu einem bestimmten Thema konfrontiert.
In unserem Verband wird analysiert und anschliessend publiziert, was das Zeug hält. Kritische Stimmen dazu höre (oder lese ich auf dem Forum) äusserst selten. Die Excel-Tabellen dazu sehen ja auch wirklich hübsch aus!

Weiterlesen

Selektionen Ski-OL

Die Selektiongremien von Swiss Orienteering und die Ski-OL-Kommission haben für Norwegen selektioniert:

Ladina Lechner - Europameisterschaften (31. Jan. bis 6. Febr.)
Sarah Kleger und Véronique Ruppenthal - Junioren-Weltmeisterschaften (31. Jan. bis 6. Febr.)
Michelle Ruppenthal - Jugend-Europameisterschaften (31. Jan. bis 6. Febr.)

Wir wünschen Ladina, Sarah, Véronique und Michelle bereits heute viel Erfolg!

 

 

Kolumne No 7

Nachdem wir weder die Wahl zur ‚Course of the Year 2010’ (OL-Bahn des Jahres bei world-of-O) noch ich die Wahl zur Miss Schweiz gewonnen haben, muss ich mir ernsthaft Gedanken zur ‚Schönheit’ im Kanton Graubünden machen.

Es steht ja ausser Frage, dass die Schweizer Ferienregion Nr. 1 nicht nur reizvolle Landschaften, pittoreske Dörfchen und zweibeinige Schönheiten hervorbringt. Sie ist insbesonders auch im nebelverhangenen Unterland für ihre fantastischen OL-Wälder bekannt! Dies lässt sich nicht zuletzt mit dem auch für ein Meisterschaftsweekend hohen Teilnehmerzahlen von 1700 Läuferinnen und Läufer letztes Jahr in Salouf belegen. Graubünden ruft- und alle kommen?!

Weiterlesen

Saison 2011- Wir kommen!

Der Winter steht noch 'in voller Blüte' und bereits wird die OL-Saison 2011 mundgerecht zubereitet... Neben der GV der OLG Chur am Freitag 18. Februar 2011 laufen die Vorbereitungen zum Churer Stadt-OL bereits auf Hochtouren. Wer noch einen Kuchen oder ein helfendes Händchen anbieten möchte, melde sich doch bei Laufleiterin Ruth Wolf. Allen andern empfehlen wir die Ausschreibung.

Obwohl das Jahresprogramm der OLG Chur noch nicht von der GV verabschiedet wurde, sollte man sich bereits heute die begehrten Schlafplätze in der Jugi Baden für das Meisterschaftsweekend über die Sprintdistanz und über die Mitteldistanz sichern.

Weiterlesen

In ÖsterREICH erfolgREICH!

Nicht nur an der Tour de Ski im Langlauf konnten dieses Wochenende Schweizer Erfolge verbucht werden. Fast ebenso erfolgreich wie Cologna, Perl und Fischer waren die Schweizer Ski-OL-Läuferinnen und -läufer an der Ski-O-Tour in St. Johann im Tirol.
Bei den Juniorinnen überraschte insbesonders Sarah Kleger. Das Mitglied der OLG Chur sicherte sich sowohl über die Mitteldistanz wie auch über die Langdistanz den Platz zuoberst auf dem Treppchen.

Weiterlesen

Zuviele Guetzlis gegessen?

Kein Problem, falls du am Weihnachtslongjogg 2010 deinen Guetzlihaushalt bereits in Ordung gebracht hast. Ansonsten empfehlen wir die OLG Chur Trainings am Dienstag und Donnerstag (neu um 19.00 Uhr) auch im neuen Jahr! Infos im Kalender oder Download

Als letzte OLG-Aktiviät im Jubiläumsjahr wurde am 24. Dezember zum Weihnachts-Longjogg gestartet. 19 OLGler liessen sich den traditionellen Einklang auf die Festtage nicht entgehen. Für einmal war der ganze Weg schneefrei und auch der leichte Regen zauberte nicht gerade die richtige Weihnachtsstimmung hervor. Trotzdem war die Stimmung gut.

Weiterlesen

Auf ein Neues - 2011!

... und schon wieder haben wir ein erfolgreiches OL-Jahr hinter uns. Erst noch haben wir uns auf die verschiedenen vereinsinternen Anlässe zu unserem 40jährigen Jubiläum der OLG Chur sowie die OL-Schweizermeisterschaften in Sprint und Langdistanz in Riom-Parsonz/Salouf/Mon gefreut - eine Vorfreude - die Ende 2009 nicht schöner sein konnte.

Weiterlesen

2. S-chanfer Ski-OL

Heute starteten die Ski-O-Läufer im Engadin zum 2. S-chanfer Ski-OL; er zählte zum Craft SKI-OL CUP 2011  und  wurde auch als  World Ranking Event gewertet. Der Mitteldistanzlauf wurde nochmals auf der  Ski - OL Karte Flin, 1 : 7'500, 5 m ausgetragen. Im Gegensatz zu gestern waren die Bahnen interessanter angelegt und die Spuren besser belaufbar.

Weiterlesen

8. Engadiner Ski-OL in S-chanf

Heute fand der 8. Engadiner Ski-OL, 1. Lauf Craft Ski-OL CUP 2011, statt. Der Ski-O-Winter ist somit definitiv auch in der Schweiz angekommen. Die Vorfreude der Ski-OL-Läufern, nach dem die Elite- und NachwuchsläuferInnnen bereits auf dem Stelvio-Gletscher und in Finnland an ihrer Langlauf-Technik gefeilt haben, ist vorbei. Ab heute gilt wieder Wettkampffreude pur und zwar für ALLE!

Weiterlesen

Weihnachtslongjogg

Am Freitag 24. Dezember starten wir zum traditionellen Weihnachts-Longjogg von Thusis nach Chur. Das Tempo ist gemütlich. Es gibt zwei Abkürzungsmöglichkeiten, resp. es kann in Rothenbrunnen zugestiegen und in Domat/Ems ausgestiegen werden. In Domat/Ems gibts bei der Familie Ruppenthal eine Zwischen-/Endverpflegung.

Ort: Thusis-Chur Region: GL/GR
Zeit: 11:30

Weiterlesen

Kolumne No 6

Wie konnte ich nur die OL-Saison 2010 für beendet erklären? Ein unverzeihlicher Fehler, wenn man bedenkt, dass letzten Sonntag Abend an der Swiss Sports Award mit Simone Niggli und Tom Bührer gleich zwei OL-Vertreter nominiert waren.

Diese Sportlerwahl trägt übrigens korrekterweise den Namen einer Schweizer Grossbank, welche ihrerseits früher Hauptsponsor des SOLV beziehungsweise des OL-Nat-Kaders war.  Kurz vor den ersten grossen Erfolgen mit Sime und Co. zog diese sich allerdings von ihren Sponsorenverpflichtungen zurück...dumm gelaufen!

Weiterlesen

Start in die Ski-OL-Saison in Finnland

Nachdem die Fuss-OL-Saison mit der Chlaus-Gala definitiv zu Ende ist, beginnen die Wettkämpfe im Ski-OL. Wobei der Name fälschlicherweise Assoziationen mit Skifahren und weniger mit Langlaufen auslöst. Doch einige Mitglieder der OLG Chur sind nicht nur auf nationaler Ebene erfolgreich, sondern versuchen auch international 'Fuss' (oder müsste es heissen 'Ski') zu fassen.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Adrian Puntschart

In diesem Monatsinterview nehmen wir Adrian Puntschart unter die Lupe. Adrian fällt auf den Ranglisten immer wieder durch seine Laufstärke im OL und im Langlauf auf. Es liegt die Vermutung nahe, dass er in seinen Forschungen im Bereich Muskelaufbau ein Geheimrezept gefunden hat...
(Foto: Adrian mit Muskelmodell Oberschenkel)

Wie bist du eigentlich zum OL gekommen?

Weiterlesen

Höhepunkt des Jubiläumsjahres leider schon Geschichte

Mit der Chlaus-Gala von vergangenem Samstag Abend wurde ein fulminanter Schlusspunkt unter die tollen Jubiläumsfeierlichkeiten gesetzt. Diesen Abend in Worte zu fassen, fällt mir allerdings schwer. Insbesonders wenn sich weder die Superlativen wiederholen, noch etwas vergessen gehen sollte.

Fest steht, dass ich noch kaum je so schnelle Metamorphosen von müden OL-Läuferinnen und -Läufern (Chlaus-OL) in strahlende Schwäne und elegante Herren beobachten konnte.

Weiterlesen

Mister und Miss OLG Chur 2010

Die "krönende" Rangverkündigung der Jubiläumswertung ist ja bereits Geschichte, wir durften sie am Samstag live miterleben. Wie jeder bestens weiss, konnte man durch Teilnahme oder Organisation eines OLG Anlasses Punkte sammeln. Zusatzpunkte gab es für Arbeiten im Hintergrund, wie z. B. Berichte erstellen, Sitzungsteilnahmen, Helfereinsätze usw.
Um die Punkteflut nicht ins Uferlose laufen zu lassen, wurden verschiedene Maximalwerte bestimmt. So konnte man z.B. trotz Angebot von etwa 15 - 18 Dienstagstraining im Sommer nur maximal 9 "Kartentrainingspunkte" sammeln, ebenso mussten verschiedene weitere Punktelieferanten gegen oben begrenzt werden (Hallentraining, Mittwochkurs, Donnerstagslauftraining, usw.).

Weiterlesen

Sami-niggi-näggi-hinder welem Baum dr Poschtä steggi

Der wohl undurchsichtigste Wertungsmodus in der Geschichte des Chlaus-OLs... Damit warben die letztjährigen 'Gewinner' Annick Attinger und Claudio Rohrbach für den von ihnen organisierten Chlaus-OL in Bonaduz. Doch die Mutigen und Unerschrockenen liesen sich auch durch diese Warnung nicht vom Start abhalten. Galt es sich doch für den Galaabend einzulaufen. Auf der zweigeteilten OL-Bahn wurde es dann auch noch richtig warm -spätestens als es galt den Hang des Bot Fienas hochzukrackseln.
Auf dem ersten Teil des Laufes, wurden wir durch das wunderschöne Bonaduz auf Sightseeing geschickt.

Weiterlesen

Helferanlass OfA-Saison 2010

Als Dank für die Helfer der diesjährigen OL für Alle Anlässe wurde der Helferanlass am letzten Sonntagnachmittag durchgeführt. Es fanden sich knapp 20 Heinzelfrauchen bzw. -männchen kurz nach Mittag an der Churer Bahnhofunterführung ein. Gemäss der Einladung konnte entnommen werden, dass es ein Spielnachmittag, Poker und Dart „Night“ feat Pizzaplausch, geben wird.

Chris war zuständig für diesen Anlass einen geeigneten Raum zu finden. Dies tat er auch und er hatte bis zur letzten Sekunde nichts verraten, wo und welcher Raum er gefunden hat bzw. wo wir diesen Nachmittag verbringen werden. Nun, als sich zur vereinbarten Zeit alle eingetroffen hatten, liefen wir wie Hühner dem Chris nach.

Weiterlesen

Golden Years: Das Finale!

Mit den sieben Beiträgen der Serie "Golden Years" der OLG Chur wurde versucht sowohl die 40-jährige Vergangenheit sowie die Gegenwart unseres Vereins auszuleuchten. Wir hoffen, dass die reiferen Semester bei der einen oder andern Begebenheit in den Erinnerungen schwelgen konnten und dass die jungen Hoffnungstalente unseren Club besser kennenlernten.

Nun bleibt uns nur noch den Blick in die nahe Zukunft: Nächsten Samstag steigt das grosse Finale des gelungenen Jubiläumsjahres 2010 mit dem Galaabend. Davor kann der eventuell schon vorhandene Guetzlibauch noch am Chlaus-OL in Bonaduz auf Frack- oder Rockgrösse getrimmt werden.

Und nicht vergessen: Sprüchli lernen...

Hier die detailierten Infos zu Chlaus-OL und Chlaus-Gala

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten-Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 26. November 2010 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Vorbereitung der GV 2011 vom 18. Februar 2011
Termine 2011 und Ressortleiter
Auszahlung von Kaderbeiträgen
Redaktion Chalchofa

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag  21. Januar 2011 in Domat/Ems


Golden Years: Ressort Aktuariat mit Chalchofa, Presse, Interne

Von der Schreibmaschine zu facebook – Chalchofa, Presse, Internet – gestern, heute, morgen

von Urs Sutter

Jeder Verein will –muss– informieren, nach „innen“ zu den Mitgliedern, nach „aussen“ zu den Interessierten, Sponsoren, Kritikern, Politikern, Familie Schweizer usw. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten oder moderner: Plattformen. Die OLG Chur stellte dazu schon viele Jahre auf selbstverfasste Artikel in der regionalen Presse und auf das Clubheft Chalchofa ab. Ergänzt wurde unsere in- und externe Kommunikation im Zuge des www-Erfolges mit einem eigenen Internetauftritt. Das war gestern und ist heute. Und morgen? Werden wir facebook, twitter und Co. nutzen? Wie wäre es mit einer OLG Chur Fan-Gruppe auf facebook? Ersetzt -oder ergänzt- das den Chalchofa im Hardware-Briefkasten? Oder doch lieber als PDF in der Mailbox oder  zum Download auf der Webpage? Und wollen wir podcasts? 
Im Jahre 2020 zu 50 Jahren OLG Chur werden wir davon lesen oder hören oder sehen…

Weiterlesen

Golden Years: Ressort Nachwuchs

40 Jahre (oder etwas weniger) Nachwuchsarbeit der OLG Chur

Nach der Gründung der OLG Chur im Jahre 1970 waren die ersten bekannten Aktivitäten die Mittwochkurse von Elisabeth Bischoff. In gewissen Jahren wurden dort in mehreren Trainingsgruppen glaub bis zu 100 Jugendliche unterrichtet. So bekannte Personen wie Cornelia und Kathi Müller oder auch Brigitte Wolf haben dort ihr OL-Handwerk erlernt. Der Ursprung dieser Aktivität war jedoch nicht die OLG, sondern die Stadtschule. Auch der zu dieser Zeit alljährlich stattfindende OL der Sekundarschule gehört dazu. Erst viel später wurden diese Kurse von der OLG übernommen und lange Zeit durch Nina Schaad betreut.

Die ersten Aktivitäten der OLG Chur im Nachwuchsbereich gehen wohl auf die Frühlingslager zurück, welche ebenfalls durch Elisabeth Bischoff injiziert wurden. Das erste Lager müsste wohl so im Jahre 1978 stattgefunden haben.

Weiterlesen

Kolumne No 5

Ich fühle mich richtig gestresst! Vorgestern war ich beim Arzt und ja es ging mir gut... aber eben nur bis zum Zeitpunkt wo derselbige beim Ausklingen der Konsultation die ‚Gretchenfrage’ beziehungsweise die ‚Kleiderfrage’ stellte: „Weißt Du schon, was Du an den Galaabend der OLG Chur“ anziehst?“ Er unterstrich die Wichtigkeit dieser Frage mit den entsprechenden Kleiderdiskussionen in seinem Hause und löste damit in mir ein nicht ignorierbares Unbehagen aus.

Weiterlesen

Golden Years: Ressort Finanzen

Was ist die ‚Milchkuh’ der OLG?

In den letzten 40 Jahren seit dem bestehen der OLG Chur hat nicht nur der Mitgliederbestand eine erfreuliche Entwicklung hinter sich. Auch in finanzieller Hinsicht kann er Verein und mit ihm der Kassier zufrieden sein. Dies ist insbesonders auch der Verdienst der vielen unentgeldlich geleisteten 'Mann-bzw.-Frau-Arbeitsstunden'. Hoffentlich werden viele der grossen und kleinen Helferleins an der Chlaus-Gala teilnehmen und so ein wenig für ihren Einsatz belohnt werden...

1980

Dem finanziellen Rückblick vom 22.1.1980 können folgende Daten entnommen werden:

Weiterlesen

Golden Years: Vorstand der OLG Chur

Als Vorstand wird allgemein das Leitungsorgan von Unternehmen oder sonstigen privaten und öffentlichen Rechtsformen bezeichnet, das die Personenvereinigung nach aussen gerichtlich und aussergerichtlich vertritt und nach innen mit der Führung der Geschäfte betraut ist. Soviel also zur Definition des Wortes „Vorstand“. So so, mit meinen sieben Vorstandskollegen bin ich als Präsident also für so vieles verantwortlich, wozu wir uns mehrheitlich gar nicht bewusst sind.

Wir hoffen natürlich, dass wir unseren Verein nach aussen nie gerichtlich vertreten müssen, auch wenn wir uns bewusst sind, dass in den früheren Jahren Einsätze diesbezüglich durch den Vorstand von Nöten waren.

Weiterlesen

Wer ist die Schönste in der ganzen OL-Welt?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und manch einer von uns mag das Wort ‚OL’ im Moment nicht mehr hören. Auch die Schweizermeisterschaften im Langdistanz-OL in Salouf sind längst passé... Sind sie das? Nein, eine kleine Gruppe von verrückten Eliteläufern leistet tapfer Widerstand gegen den Einzug des Winters. Auf der Homepage World-of-O (einem Portal mit interessanten OL-News) wird die beste OL-Bahn 2010 gesucht. Neben den üblichen nordischen Nominationen (Jukola, Elitserien,...) und Trainings mit reduzierten Karten, fällt vor allem ein Wettkampf in einem Passagierschiff auf. Einzig nominierte Bahn aus der Schweiz ist die HE-Elitebahn der Langdistanz SM im Oberhalbstein vom Bahnlegerteam Markus und Philipp Sauter.

Der Sprintweltmeister 2010 Matthias Müller bezeichnete seinerseits im Interview mit World-of-O die Lang-SM als beste OL-Bahn 2010. Hier das Interview in Englisch.

Weiterlesen

Golden Years: Ressort Karten

Die OL-Karte „Got Grond“ im Wandel der Zeit
1986 fand die OL-Militär-Weltmeisterschaft (CISM) auf der neu erstellten OL-Karte „Got Grond“ bei Salouf statt. Diesen Sommer organisierte die OLG Chur im selben Gebiet die Langdistanz- Schweizermeisterschaften auf einer überarbeiteten Karte. Beide Karten basieren auf den Internationalen Vorschriften für OL-Karten (ISOM). Die ISOM wurde in diesen 24 Jahren nur marginal geändert.
Weshalb die beiden OL-Karten trotzdem unterschiedlich aussehen, zeigt dieser Bericht.

Weiterlesen

Ist "Super-Pippo" am Ende?

Diese skandalöse Schlagzeile konnte man vergangenen Freitag der 'Südostschweiz' entnehmen. Zum Artikel

Es war hoffentlich allen Mitglieder der OLG Chur und regelmässigen Besucher der Website unseres Vereins klar, dass es sich beim obenstehenden Artikel um eine Falschmeldung handeln muss. Wie uns Super-Pippo alias Philipp Sauter in einer Stellungsnahme glaubhaft machen konnte, erfreut er sich bester Gesundheit und hat bereits mit dem Wintertraining begonnen.

Weiterlesen

Golden Years: Technische Leitung

OL als Eliteläufer – heute und vor 40 Jahren
Unzählige Medaillen errangen die Läuferinnen und Läufer der OLG Chur seit den Gründungsjahren. (Man könnte doch für die Chlausgala alles Edelmetall aus den staubigen Vitrinen und dunklen Schatullen nehmen, auf Hochglanz polieren und am Galaabend aufreihen, damit ein bildlicher Eindruck der Erfolgsgeschichte der OLG Chur entsteht.) Hinzu kamen Tonnen an Naturalien – Käse, Pasta und Früchtekörbe – welche aus allen Herrenländern nach Graubünden geschleppt und genüsslich verzehrt wurden. Besonders stolz kann die OLG Chur auf ihre Aushängeschilder sein, welche den Sprung ins Junioren- oder Elitekader schafften, zu internationalen Einsätzen kamen und Spitzenklassierungen herausliefen. In jüngster Zeit sorgte aus den eigenen Reihen vor allem Philipp Sauter für Edelmetall.

Weiterlesen

Swiss O Gala 2010 Olten

Auch dieses Jahr bildete die Swiss O Gala einen glanzvollen Abschluss einer für die Schweiz überaus erfolgreichen OL-Saison. Obwohl sich die OL-Läufer eigentlich normalerweise eine andere Kleidung gewohnt sind, erschienen zu diesem Anlass einmal mehr alle schön herausgeputzt und festlich gekleidet. Fotos
Begonnen hatte der Abend mit einem akustisch eher lauten Apéro in einem noch nicht vollendeten Ladenlokal. Anschliessend begab man sich ins Stadttheater Olten. Das feierliche Dinner und der Showteil mit den Ehrungen wurden dieses Jahr in derselben Räumlichkeit im Rahmen eines gemischten Programms abgehalten.

Weiterlesen

Golden Years: Ressort Veranstaltungen

Grossveranstaltungen mit überregionaler Bedeutung

Die OLG Chur darf seit Ihrer Gründung anno 1970 mit Stolz auf bislang 29 (mit-)organisierte Grossveranstaltungen mit (inter-)nationaler Bedeutung zurückblicken.

Vollständige Liste mit OLG Chur Grossveranstaltungen

Drei Highlights möchten wir hier erwähnen. 1986 CISM-WM (int. Militär-Einzelmeisterschaft) auf der Karte Got Grond, 2003 Mitteldistanz WM in Trin und 2010 Schweizermeisterschaft (Sprint und Langdistanz) wiederum auf der Karte Got Grond.
Die Fülle an namhaften Veranstaltungen im Kanton Graubünden ist Zeuge für den hohen Stellenwert der OLG Chur als zuverlässige Partnerin von Swiss Orienteering. Attraktive Gelände sowie kompetente und anspruchsvolle Bahnlegungen erleichtern dem schweizerischen OL-Verband die Vergabe nationaler Anlässe.

Weiterlesen

40 golden years of the OLG Chur

Es ist ja bereits allen bekannt, dass die OLG Chur im 2010 das 40-jährige Vereinsjubiläum feiern kann. Verschiedene clubinterne Veranstaltungen übers ganze Jahr, leiten auf die grosse Chlaus-Gala vom 4. Dezember 2010 hin.

Doch bis zur Chlaus-Gala möchten wir noch einen grossen ‚Rückblick-Ausblick’ machen. So haben sicher verschiedene Ereignisse die OLG-Chur-Vereingeschichte ganz entscheidend geprägt. Die belebte Geschichte ‚OLG Chur’ mit all ihren Höhen und Tiefen möchten wir zum Abschluss unseres Jubiläumsjahres zusammen mit den Vorstandsmitgliedern ausleuchten. Die einzelnen Beiträge werden zudem mit ‚Zahlen und Fakten’ (Veranstaltungen, Kadermitglieder und internationale Erfolge, Kartenübersicht, Nachwuchs etc.) ergänzt.

Es sind folgende Themenberichte geplant:

Weiterlesen

Dopingsünder beim Bowlen leider nicht erwischt

Nachdem sich mehr als die Hälfte verspätet oder gar nicht zum Bowlinganlass angemeldet hatten, erschienen schlussendlich 24 Teilnehmer und eine Zuschauerin am Jubiläumsanlass auf der Bowlingbahn in Chur.

Zugleich wurde das Organisatorische geklärt und die Mannschaften mit einer Selbsteinschätzung ausgelost. Anschliessend wurden –wie bei Profis- passende Bowling-Schuhe angezogen und pünktlich auf den vier Bowlingbahnen gestartet.

Weiterlesen

TOM=>Tolle-OL-Mannschaft?

Die heutige Schweizermeisterschaft im Team-OL ist –leider- ohne nennenswerte Churer Podestplätze zu Ende gegangen. Einzig Hans Welti konnte sich bei den Herren 110 mit Bike-O-Kollegen auf dem 3. Rang platzieren. Dennoch konnten sicherlich viele grössere und kleinere persönliche Erfolge auf das OL-Konto verbucht werden. Denn diese angepasste OL-Form aus den Gründerjahren des OL-Sports in der Schweiz ist immer für Überraschungen gut. Ein nicht zu verpassender Saisonschlusspunkt mit kollegialen Akzenten und einer guten Stimmung, welcher auch durch die eher kalte, aber mehrheitlich trockene Wetterlage nicht getrübt wurde.

Weiterlesen

Bike-Elitekader 2011 - Selektionen

Das Selektionsgremium des Swiss Orienteering Bike-OL-Elite-Kaders hat die Selektionen für das Nationalteam 2011 bekanntgegeben. Unser Clubmitglied Hans Welti gehört weiterhin dem B-Kader an; herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Erfolg!

 

'Köpfe' der OLG Chur: Nina Schaad

In diesem Monatsinterview nehmen wir Nina Schaad als 'Miss OL-Schüeli’ und als Mitglied der OLG Chur seit Gründungszeiten etwas genauer unter die Lupe. Neben ihrer grossen Arbeit für den Churer OL-Nachwuchs ist Nina auch berühmt für ihre „Kücheneinsätze“ an Veranstaltungen oder Mehrtage-OLs.

Wie bist du eigentlich zum OL gekommen?
Mein Bruder Luzi brauchte Hilfe bei seinen OL-Trainings mit den Flimser Schülern. Klar, war ich da zur Stelle! Zudem merkte ich, dass nach der Herausforderung durch die ca. 100 Geissen, so ziemlich die raffiniertesten Vieher auf dieser Welt(!), Beine und Kopf fit genug waren um OL-Posten und nicht nur Geissen zu suchen.

Weiterlesen

Kolumne No 4

OL-Läufer - ein Volk von Motzern!?
Diesen provokanten Titel ziert einen Beitrag verfasst von Severin Furter im aktuellen swiss orienteering magazine. Ich überfliege den Artikel kurz und mache mir so meine Gedanken dazu. Falls der Autor dieses Ziel verfolgte – bei mir hat er es erreicht. Besonders unterhaltsam erscheint mir dabei die Tatsache, dass Severin sich –indem er sich plakativ über „die Motzer“ äussert- diesen freiwillig anschliesst.

Weiterlesen

Elitekader 2011 - Selektionen

Das Selektionsgremium des Swiss Orienteering Elitekaders hat die Selektionen für das Nationalteam 2011 bekanntgegeben. Philipp Sauter gehört weiterhin dem U23-Kader an; herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Erfolg!

Weiterlesen

Er kann es- sie können es- wir können es!

Glücklicherweise haben die Churer trotz dem Saloufer Meisterschaftsweekends das Wetterkontingent bei Petrus noch nicht ganz ausgeschöpft. Bei leichtem Nieselregen konnte so heute der Schlusslauf der Bündner/ Glarner Schüler- und Jugendmeisterschaft über die Bühne gehen.

Claudio Wetzstein -unser internationale Sprint-TD und versierte Bahnleger- schaffte es trotz Wettlauf gegen die Zeit (bzw. gegen den Schnee im ursprünglichen Laufgebiet auf der Lenzerheide) geniale Bahnen in den "Fürsti Süd" zu legen.

Weiterlesen

Ä meineid schönä Lauf zmitzt im Glarnerland

Zum 'Gfell' bei trockenem Wetter, 'aaperen Matten' und milden Temperaturen empfing die Glarner OLG rekordverdächtige 86 Läuferinnen und Läufer zum alljährlichen Glarner OL-Tag. Neben dem üblichen Aufmarsch der Churer, beehrten auch einige Galgener und Stäfner den Zigerschlitz mit ihren OL-'Gwändli'.
'Schiients' hat es sich über das Hirzli hinaus herumgesprochen, dass man auch im Glarnerland für wenig 'Batzen' tolle OLs laufen kann. Am frühen Nachmittag konnten die vom Schnee noch verschont gebliebenen Flachländer sogar die erste 'Laui' am Vorderglärnisch beobachten.

 

Weiterlesen

Laufverschiebung am Sonntag

Da es in Parpan bereits Schnee im Laufgelände hat, wird der Schlusslauf der Bündner-Glarner-Jugendmeisterschaft in den altbewährten Fürstenwald verschoben.
- Besammlung neu: Waldhausstall Chur, ab 11 Uhr; Start von 11.30 - 13.30 Uhr möglich
- Karte neu: Fürsti Süd Stand 2008

Der Lauf vom Samstag findet wie angekündigt bei föhnig-sonnigem Wetter im Glarnerland statt. Besammlungsort ist das Schulhaus Schwändi (Abzweigung nach Glarus benützen)

Krawatte, Cüpli, Chlaus und Galamenu

Am 4. Dezember findet das glanzvolle Highlight des Jubiläumsjahres statt: Die Chlaus Gala! Statt wie sonst nach dem Chlaus OL «Nüssli knacka» und «Mandarinli essa», tauschen wir OL-Dress und Löchersocken gegen festliche Kleidung und blicken am Abend auf das Jubiläumsjahr und die letzen 40 Jahre der OLG Chur zurück. Eine tolle Gelegenheit bei der sich Jung und Alt treffen und auch passive Mitglieder wieder einmal mit ihren Kollegen in Erinnerungen schwelgen können. Galadinner, «Ehre wem Ehre gebührt», ein unterhaltsames Abendprogramm, musikalische Unterhaltung und einige Überraschungen erwarten dichUnd selbstverständlich lässt sich auch der Samichlaus diesen festlichen Anlass nicht entgehen und wird den weiten Weg vom Scaläratobel nach Domat/Ems auf sich nehmen!

Als "Amuse bouche" darf selbstverständlich auch dieses Jahr der traditionelle Chlaus-OL mit undurchsichtigem Gewinn-Modus nicht fehlen.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Silvio Sauter

In diesem Monatsinterview nehmen wir Silvio Sauter in seiner Funktion als Laufleiter des Meisterschaftswochenendes LOM/SPM 2010 in Salouf genauer unter die Lupe. Nachdem seit dem Weekend bald zwei Monate vergangen sind, möchten wir zurückschauen und von Silvio Spannendes erfahren.

Du warst Präsident der OLG Chur, als diese mit der EOM 1987 in Salouf vor Bundesgericht abgeblitzt war. Nach 23 Jahre durftest Du sogar zwei Schweizermeisterschaften im Got Grond durchführen. Was ist das für ein Gefühl?

Weiterlesen

ARGE ALP zum Zweiten

Nachdem sich wohl alle von den tollen ARGE- ALP-Spielen im OL erholt haben, folgen hier noch einige Fotos vom unvergesslichen Weekend. Unvergesslich -und leider unfotografiert- wird sicher auch die spezielle Seilbahn am Sonntag zum Start bleiben. Bis heute wird gerätselt, ob die Transportbehälter ursprünglich für Ziegen gedacht waren.

Weiterlesen

Bündner / Glarner Jugend-Meisterschaft

Der Schlussspurt in der Bündner / Glarner Jugend-Meisterschaft steht an. Der Glarner OL-Tag vom Samstag, 23. Oktober 2010 und der Schlusslauf vom Sonntag, 24. Oktober 2010 sind die letzten beiden Jahresläufe.

Hoffen wir für die beiden Läufe nochmals auf schönes Herbstwetter und zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Schlusslauf im Fürst statt in Parpan bietet zu niedrigem Startgeld alles, was ein OL-Herz höher schlagen lässt: Steile Bündner Wälder mit einem altbewährtem Team, welche sicher tolle Bahnen legen wird. Dazu ein fantastisches Kuchenbuffet und die langersehne Rangverkündigung der grossen und kleinen Bündner Nachwuchshoffnungen.

Weiterlesen

ARGE ALP OL 2010

Als am Samstagmorgen um circa 5 Uhr in der Früh in der Region Graubünden die Wecker die OL-LäuferInnnen aus dem Tiefschlaf holte, konnte ein Blick zum Himmel bereits den nötigen Kick geben, um sich auf den Weg nach Andalo zu machen. Die angesagte herrliche Passfahrt nach Süden wurde südlich des Flülapasses mit einer seltenen Sicht auf eine Nebelmeer, ähnlich der letzten Eiszeit, bereichert. Dass diese Nebeldecke uns den ganzen Tag begleiten würde, war zum Glück noch nicht absehbar.

Weiterlesen

7. / 8. Nationaler OL 2010

Am Samstag den 9. Oktober 2010 fand in der herrlichen Gegend von St Cergue im Waadtländer Jura – ein typisches  Laufgelände ähnlich und sehr nahe dem Laufgelände der Weltmeisterschaft 2012 - der 7. Nationale OL statt. Gleichzeitig wurde auf derselben Karte die vorletzte Etappe des Weltcup 2010 (Elite) ausgetragen. Am Sonntagmorgen wurde  der 8. Nationale OL, ein Sprint in der Altstadt von Genf - gefolgt vom Finale des Weltcup 2010 mit den 80 weltbesten OL-Läufern - durchgeführt. Die Altstadt von Genf bot dabei ein interessantes und technisches Laufgelände mit zahlreichen kleinen Strassen, Durchgängen und Höhenunterschieden.

Aufgrund der paralle durchgeführten ARGE Alp-Veranstaltungen im Trentiono waren die OL-Klubs der Alpenländer - St. Gallen, Tessin und Graubünden - nur mit 'kleinen Delegation' in der Rhonestadt vertreten. Für die OLG Chur gab es jedoch trotzdem drei  Podestplätze (Ursi Ruppenthal, Hans Welti und Andreas Herzog). Super!

Weiterlesen

Jubiläum 40 Jahre OLG Chur - Bowlen

Vor 40 Jahren hätten wir gekegelt, heute sind wir modern und gehen Bowlen! Genügend Bahnen sind vorbestellt und damit ihr wisst, wo ihr die nächsten Wochen trainieren sollt folgen hier die Infos zum Anlass.

Wann:Freitag 05.11.2010 / 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Wichtig:Treffpunkt um 18:30 Uhr im Pallazo, zum Schuhe anprobieren, Modus erklären, etc.

Wo:Pallazo, Seilerbahnweg 7-9, Chur, http://www.safari-beatclub.ch/palazzo/index.php

Wer:Alle, vom Anfänger bis zum „Profibowler“

Weiterlesen

Einmal top, einmal flop!

So könnte das Einsiedler Weekend schlicht zusammengefasst werden.
Die wenigsten OL-Läufer waren gestern wegen der bedeutensten Barockkirche der Schweiz mit der „schwarzen Madonna“ nach Einsiedeln gekommen. Auf dem Weg zum Vorstart, welcher geschickt hinter dem imposanten über 400-jährigen Klosterbau herumführte, war die Wichtigkeit dieses Wallfahrtsortes am Jakobsweg  unübersehbar. Die über tausendjährige Geschichte des für die Schweiz bedeutensten Wallfahrtsortes Maria Einsiedeln (im Finstern Wald), führte wohl auch zu den verwinkelten Gassen und engen Wegen, welche gestern den schnellen, abwechslungsreichen und mit vielen Richtungswechseln versehenen 5. Nationalen ermöglichten.

Weiterlesen

22 Churer Teams am Zürcher-OL

Die Reise ins Züriland hatte sich einmal mehr gelohnt. Nicht weniger als 3 Podestplätze, viele Gratis-Bratwürste, zwei Eintritte ins Technorama und zwei Flaschen Sirup waren das Resultat eines perfekt organisierten Anlasses in Winterthur. Auch der Eschenberg, welcher dank Tom-Bührer-ich-freue-mich-auf-jedes-Dickicht an der WM 2003 zu unfreiwilliger Berühmtheit gelangte, erwies sich durchaus als belaufbar.

Die OLG Chur punktete nicht nur in der Kategorie Familie (Familie Meuli auf Rang 3), sondern fiel insbesonders auch mit einem dritten Rang bei den Herren 16 auf: Von der männlichen Konkurrenz argwöhnisch beobachtet, teilte sich Juno Kim den Podestplatz cool mit zwei Damen (Annick und Michelle).

Weiterlesen

Claudio Rohrbach verteidigt seinen Titel

Was im 2009 zögerlich als Ausweichsmanöver zur Jagd begann, steigerte sich dieses Jahr zu einem Kampf der Titanen, welcher die schwedischen Eliteserien vor Neid erblassen liesse. Die Konkurrenz schenkte sich auch an den letzten beiden Sprint nichts! Trotz strömendem Regen und einer reissenden Maschänser Rüfe waren die unverwüstlichen Läuferinnen und Läufer gekommen, um die letzten Punkte zu sammeln. Einzig die Globi-OL-Süchtigen blieben für einmal zu Hause in der warmen Stube.

Weiterlesen

Sprintcup weiterhin spannend

Der Sprintcup bleibt spannend bis zum Schluss. Der Titelverteidiger Claudio Rohrbach hat sich auch in Felsberg behaupten können und hält die Pole-Positon fest in seinen Händen. Ihm dicht auf den Fersen ist Adrian Puntschart.

Mit Spannung werden die Schlussläufe nächsten Samstag am OL für Alle in Trimmis erwartet. Wer wird sich wohl Sprintkönig 2010 nennen dürfen?

Weiterlesen

Jugendcup im Ticino brachte NWK GR/GL kein Glück

Letztes Wochenende fand in der oberen Leventina der 30. Jugendcup statt. Die OL-Nachwuchskader massen sich auf der Alp Perciüm oberhalb Airolo in der Staffel und im Einzel-OL. Am Samstag konnte sich das Nachwuchskader GR/GL mit Cornelia Camathias, Nicolo Däppen, Coni Meili, Claudio Rohrbach, den drei Ruppenthal-Sisters und "dem eingekauften" Sandro Brogli noch hinter den Ticinesi auf dem 7. Rang  (vor den Aargauern und den Nordostschweizern) platzieren. Dabei profitierten sie von den vielen Fehlstempel der Konkurrenten. In Anbetracht dessen, dass sich am Jugendcup die besten OL-Nachwuchsathleten miteinander messen, kann man über die grosse Anzahl Fehlstempel nur staunen. Rund ein Viertel aller Staffeln waren aus diesem Grund nicht qualifiziert.

 

Weiterlesen

OL-freie Ferien zum Zweiten: Incredible India

Für den Westen ist Indien ein Land der Götter und Mythen. Es lädt zum Träumen ein und verspricht Sehnsüchte zu erfüllen:

„Incredible India“, mit diesem Slogan wirbt Aamir Khan, ein bekannter Filmschauspieler, für den indischen Tourismus. Wie die Wirtschaft, so ist auch die Tourismusbranche im Aufstieg begriffen. Das Arbeitspotential ist unerschöpflich, Indien ist mit 1,2 Milliarden Einwohnern nach China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Schon bald werden die Inder zahlreicher als ihre ungeliebten Nachbarn sein, denn ihr Bevölkerungswachstum wird noch nicht durch eine Ein-Kind-Politik gebremst und für viele indische Eltern sind Kinder die beste Möglichkeit der Altersvorsorge.

Weiterlesen

Churer OL-Schüali und kantonaler Schulsporttag

 

Letzten Mittwoch stellten sich über dreihundert Schülerinnen und Schüler aus ganz Graubünden der Herausforderung eines OL’s und begaben sich auf der Schulhauskarte Lachen und im Fürstenwald auf Postensuche.

Erstmals fand der kantonale Schulsporttag und der sCOOL-Cup am selben Tag statt wie die Churer OL-Schüeli. Am Morgen absolvierten die 4.-9. Klässler einen OL im Lachen. Bei der OL-Schüeli am Nachmittag kamen dann zusätzlich auch noch die 1.-3. Klässler auf ihre Kosten. Dank der mittlerweile eingespielten Helfer und Petrus Beistand ging auch die zehnte OL-Schüeli reibungslos über die Bühne.

Weiterlesen

Sprintcup Bot tschavir

Am Dienstagabend fand der Sprintcup 2010 im Bot tschavir seine Fortsetzung. Mit Claudio Wetzstein konnte ein Bahnleger von internationalem Format für die beiden Läufe verpflichtet werden. Nachdem beim Altstadtsprint in Chur die Beine über den Sieg entschieden hatten, schlug im schwierigen, teils äusserst grünen Gelände die Stunde der Techniker.
Mit einem Doppelsieg schuf sich Claudio Rohrbach eine glänzende Ausgangslage für die „Mission Titelverteidigung“.

Weiterlesen

1. Klubmeisterschaft im Boccia

Die Augen der gesamten Sportfachwelt waren letzten Freitag nach Thusis gerichtet. Heerscharen von Fans, Reportern, Journalisten und Quacksalbern pilgerten zur Heimstätte des Bocciaklubs Thusis und liessen sich in den Bann des legendären Einladungsturniers der OLG Chur ziehen. Der Anlass, von kult-artigem Brimborium begleitet, wurde vom Hohepriester des Boccias Sergio „il capitano“ Ferrari magistral inszeniert.

Weiterlesen

10. Churer OL-Schüeli / Kant. Schulsporttag / Bündner sCOOL-Cup

Nur noch dreimal schlafen bis zum grossen OL-Wettkampfstag der Schülerinnen und Schüler. Am Mittwoch findet das jährliche Churer OL-Schüeli bereits zum 10. Mal statt. Gleichzeitig werden auch der Kantonale Schulsporttag und der Bündner sCOOL-Cup in Chur durchgeführt.

Alle Informationen und die Startliste (klassenweise und Gesamtstartliste) findet ihr mit einem Klick hier in dieser Exceltabelle. (im Ordnerregister unten die gewünschte Klasse anklicken)

 

Weiterlesen

Der Sprintcup ist eröffnet!

Nachdem im Frühling die Clubmitglieder erbittert um den Titel des Clubmeisters gekämpft hatten, wurde mit den heutigen Altstadt-Sprints der Sprintcup 2010 eröffnet. Zahlreiche Clubmitglieder versuchten die ersten wertvollen Sprintpunkte zu holen.
Der Bahnleger Simon Egli legte zwei spannende Sprintbahnen mit separater Wertung in die Churer Altstadt. Einmal mehr waren beim 'Um-die-Ecken-kurven' alle Hirnzellen gefragt. Und um die OLGler kartentechnisch zusätzlich zu fordern, hatte man auf der Bahn 2 die Qual der Wahl: Die ersten beiden Posten durften in beliebiger Reihenfolge angelaufen werden!

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten - Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 3. September 2010 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Vorbereitung der GV 2011,
Termine 2011
Neue Karten
Diverses: Clubbekleidung, SOW 2011, EDV-Verantwortlicher

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am Freitag 26. November 2010

Sie haben es gut gemacht!

Eines mal vorneweg: Das Wetter war auch dieses Wochenende ein absoluter Glücksfall. Ansonsten wäre das von der OLG Bern organisierten Weekend mit der Schweizer Meisterschaft über die Mitteldistanz am Samstag und dem 4. Nationalen am Sonntag -im wahrsten Sinne des Wortes- wohl den Bach hinuntergegangen. Aber scheinbar haben auch die Berner mit dem Schmiergeld für Petrus nicht gegeizt und die hügelige Rückseite des Gurnigels präsentierte sich von der Sonnenseite.

Die OLG Chur war mit einer kleinen aber nicht minder motivierten Schar vorwiegend mit dem ÖV nach Rüeschegg angereist.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Coni Meili

Mit Conradin Meili nehmen wir einen talentierten Nachwuchsläufer unter die Lupe. Er ist seit gut 3 Jahren Mitglied der OLG Chur und gehört seit Frühjahr 2010 der Anschlussgruppe des Nachwuchskaders GR/GL an.



Wer bist du und wo gehst du zur Schule? Welches sind deine Lieblingsfächer?

Mein Arbeitsort ist die Bündner Kantonsschule in Chur und meine Lieblingsstunden Geographie, Mathematik und Sport.

Weiterlesen

3. OL für Alle ging über die Bühne

Wiederum massen sich letzten Samstag Gross und Klein am legendären Leckerbissen-OL-für-Alle. Man muss davon ausgehen, dass diese Läufe -insbesonders in der Kategorie Globi- süchtig machen. Nur so kann man sich erklären, dass einige Läufer bis zu vier Mal starteten...und auch ins Ziel kamen!
Einige haben die Gelegenheit sicherlich auch noch genutzt, um sich fit für den Sprintcup zu machen, welcher bereits in zehn Tagen startet. Vielleicht waren auch die tollen Küchenmesser ein Anreiz trotz mittelmässigen Wetterbedingungen auf Postensuche zu gehen.

Rangliste

Rangliste mit Zwischenzeiten

Weiterlesen

Herbst-Mittwochkurs gestartet

Mit 15 begeisterten Kindern konnte die Herbstsaison der Mittwochskurse gestartet werden. Nachdem die Kurse im Frühling oft unter Schlechtwetter litten, hatte Petrus Mitleid und liess die Sonne strahlen.
Dass das Wespennest präzise beim geplanten "Abzeichnen"-Platz war - war nun einmal ein Riesenpech. Nachdem die Tränen getrockenet waren und man wohlweislich die Strassenseite gewechselt hatte, konnte das Schlaufentraining beginnen. Am Ende des Kursnachmittags waren dann auch die Wespen vergessen und die heissen Diskussionen über die Postenstandorte im Gange.
Als Vorbereitung für den sCOOL-Cup treffen wir uns ausschliesslich nächsten Mittwoch um 14.30 Uhr beim Schulhaus Rheinau. Ansonsten finden die Kurse wie gewohnt im Fürstenwald statt.
Bereits jetzt sind alle gespannt auf das Weekend am 6./ 7. November. Als Highlight wird mit die Teilnahme an der TOM die tollen Kurse abrunden.

Weiterlesen

Noch nicht genug von OL?

Sicher haben die Mitglieder OLG Chur nach intensivem Helfereinsatz am letzten Wochenende selbst wiedereinmal Lust einen OL zu laufen. Möglichkeiten bieten sich genügen an:

- Der traditionelle Sprintcup steht vor der Türe

- Darin integriert ist auch der letzte OL für Alle mit dem Besammlungsort Trimmiser Rüfe

- Der ARGE ALP im Trentino

- Wie jedes Jahr findet auch im 2010 der traditionelle Zürcher Mannschafts-OL statt. Dieses Jahr gastiert der Bratwurst-Gratisbahnbillet-Monsteranlass in Winterthur. Am 26. September 2010 würden wir uns über möglichst viel Konkurrenz an der inoffiziellen Sie & Er-Meisterschaft und in den Mannschaftskategorien freuen. Neu kann man neben der Kategorie sCOOL auch in Trail-O und Walk-O- Kategorien starten.

Alles aufgeräumt...

...ist mittlerweile in Salouf. Das Zelt ist abgebaut und wieder ist Ruhe im Surses eingekehrt. Neben den guten Erinnerungen und den neuen Bekanntschaften bleiben nur noch die letzten Kleinigkeiten zu erledigen:

- Die Bahnschlüssel zum Postennetz der LOM kann man hier herunterladen.

- Endlich findet man hier auch die Rangliste beim OL für Alle in Trin vom letzten Dienstag.

- Auch vom Trainings-OL vom letzten Donnerstag in Alvaneu ist die Rangliste hier aufgeschaltet.

- Beitrag im Radio Rumantsch über das Sprintduell "Mon gegen Müller" von Beat Jenal (rtr)

- Fotos von Andreas Wieland (rtr) auf flickr.com

 

Un grand success per la OLG Coira

Gestern um 18.00 Uhr war dann der grosse Spuck vorbei. Die 1800 OL-Läuferinnen und -läufer welche für zwei Tage Salouf und das Oberhalbstein "belagert" hatten, waren wohl mehrheitlich glücklich und zufrieden von dannen gezogen.

Zurück blieben müde Organisatoren und Helfer, welche nicht recht wussten, ob man nun feiern oder  sich so schnell wie möglich eine Dusche und ein Bett suchen soll. Manchem Ressortchef wird wohl ein grosser Stein vom Herzen gefallen sein.

Weiterlesen

Il prim di: Tut in uorden en Salouf!

Der erste Tag in Salouf ist überstanden! Die zwei Jahre dauernde Vorbereitungen scheinen sich gelohnt zu haben. Bei schönstem Spätsommerwetter -wie von Clubmitglied Urs Sutter prognostiziert- absolvierten am Samstagnachmittag 1700 Läuferinnen den Waldsprint in Tigignas. Die gute Belaufbarkeit des Waldes und die vielen Postennester führten bei manchen Läuferinnen und Läufer zu Fehlern. Im Ziel gab es dann trotzdem fast nur zufriedene Gesichter. Nur eine verschwindend kleine Minderheit vermisste das -beim Stadtsprint üblichen- um die Häuser zirklen. Sicher stand die gestrigen Sprint-SM im absoluten Gegensatz zum letztjährigen Banal-Sprint im Dorf Willisau. Gestern erliefen sich wohl mehrheitlich die OL-Techniker die Medaillen.

Weiterlesen

Mon schlägt Weltmeister knapp nicht!

Der Weltmeister hatte zum Duell aufgefordert und Gross und Klein sind gekommen! Sicher war die Neugierde, ob man den Sprintweltmeister im eigenen Dorf -wo man schliesslich jeden Winkel kennt- wohl schlagen kann mit ein Motivationsgrund.
Matthias Müller liess aber nichts anbrennen und brachte den Sieg ins Trockene. Zitat Müller: "Ich konnte nicht genau einschätzen, wieviel der Heimvorteil ausmachen würde und deshalb habe ich alles gegeben! In diesem Postensalat auf der Karte und in den kleinen verwinkelten Gassen musste auch ich genau auf die Karte schauen, um keinen Fehler zu machen."

Weiterlesen

Schweizermeisterschaften am Radio

1800 Läuferinnen und Läufer, über 200 Helferinnen und Helfer, 30 Sponsoren und Co-Sponsoren, das 15-köpfiges OK, ein 5-Personen-Patronatskommitee und ein Chefmeteorologe können aufatmen. Noch zweimal schlafen und dann ist es endlich so weit: Mit 23 Jahren Verspätung finden die Schweizermeisterschaften im Orientierungslauf im Got Grond statt. Freude herrscht!

Es versteht sich von selbst, das dieser Anlass auch die Medien interessiert. Für alle Interessierten, welche das SR DRS Regionaljournal Graubünden heute um 14.07 Uhr verpasst haben, können den gesendeten Beitrag hier erneut hören:Bericht von Roland Wermelinger im Regionaljournal Graubünden
Es versteht sich von selbst, dass dabei noch die heissesten Tipps für den Lauf und über den Wald verraten werden.

Weiterlesen

Jan und Monika Kamm siegen am R'ADYS Mountain Marathon

Eine Woche vor dem SM-Weekend lockte der R’ADYS Mountain Marathon bereits etliche Orientierungsläufer und Outdoor-Liebhaber nach Graubünden, genauer gesagt nach Pontresina. Der Start zum zweitägigen Gebirgs-OL war bei der Talstation Lagalb. Der Wettkampf führte die Läufer rund um den Piz Lagalb. Beim Ospizio Bernina wurde die Talseite gewechselt. Die Läufer der kürzeren Bahnen wurden nun vor die Entscheidung gestellt, ob sie links oder rechts um den Lago Bianco laufen wollten, um zum nächsten Posten auf der gegenüberliegenden Seeseite zu gelangen. Die Teilnehmer der längeren Bahnen mussten noch eine Runde bis zur Alp Grüm absolvieren bis sie schliesslich das Ziel auf der Alp da Buond Sur erreichten.

Weiterlesen

Matthias Müller startet neu in Mon

Zum Glück hat die Schweiz Weltmeister à discretion im Orientierungslaufen...
Nachdem Daniel Hubmann am Freitag in Mon Forfait geben muss, wird der amtierende Weltmeister über die Sprintdistanz Matthias Müllergegen die Oberhalbsteiner antreten. Da die Einheimischen diese Woche die bereits gesetzten Posten fleissig angelaufen haben, wird auch er am Freitagabend ab 19.00 Uhr sicher etwas zu beissen haben.

Weiterlesen

Noch eine Woche...

...dann steigt das grosse OL-Fest im Surses!

Alles scheint parat zu sein. Das Festzelt wurde gestern mit grossen Schweisstropfen -vermischt mit Regentropfen- aufgestellt. Laut unserem Wetterfrosch Urs Sutter scheinen sich die Bestechungszahlungen an Petrus ebenfalls gelohnt zu haben: Schönes Spätsommerwetter wird bis jetzt angekündigt!

Weiterlesen

Kolumne No 3

Haben Sie auch eines? Was! Sie haben keines? Sie Glückspilz. Bei mir wohnt schon seit Jahren ein Sockenmonster. Nein, gesehen habe ich es noch nie, aber es versteckt sich irgendwo in meiner Waschmaschine. Es verspeist Socken, vorzugsweise die schönen, ohne Loch an den Zehen. Manchmal versteckt es die Socken auch nur. Und kaum habe ich zwei einsame Socken neu gepaart, kommt der Vermisste wieder zum Vorschein. Ich versuchte das Monster auszutricksen und habe mir nur noch schwarze Fussbekleidung gekauft.

Weiterlesen

WMOC 2010 Long Final

Sicher ist manch einer unserer SeniorInnen mit sehr grosser Zuversicht in den Jura gereist! Doch mit der Zeit zeigte sich, dass nur schon einen A-Final zu erreichen in einem derart hochkarätigen TeilnehmerInnenfeld kein einfaches Unterfangen ist. Natürlich hätten wir sehr gerne mehr über die Masters und die vielen 'Nebensächlichkeiten' berichtet, doch für einmal blieben die so heiss begehrten News im Mittellandstau stecken. Hoffen wir wenigstens noch auf einen ausführlichen Schlussbericht!

Natürlich freuen wir uns, dass mit der für die OLG Davos startenden Ursi Wolf, W55, heute doch noch eine Bündnerin zuoberst auf dem Treppchen stand. Herzliche Gratulation!

Weiterlesen

Ist die Migros ein grosser Fan vom OL?

Schon seit längerem engagiert sich die Migros als Sponsor im Orientierungslaufen. Neben ihrer Unterstützung beim sCOOL-Projekt und der mehrjährigen Finanzierung des "Farmercups", können wir den Grossverteiler oft auch als Partner für unsere Läufe gewinnen. So auch an den von der OLG Chur und den Vereinen aus Salouf organisierten Schweizermeisterschaften im Oberhalbstein.

Daneben konnte man aber in der gestrigen Ausgabe des Migros-Magazins noch eine ganz andere Entdeckung machen: Auf einer Doppelseite wird Florian Attinger (seines Zeichens neben der OLG Zimmerberg auch Mitglied der OLG Chur) als junges OL-Talent vorgestellt.

Weiterlesen

Kein Churer Tag am Nationalfeiertag

Die Senioren-Weltmeisterschaften im Orientierungslaufen ist ein Anlass auf höchsten Niveau. Da laufen Altmeister, Altweltmeister und andere nicht mehr ganz jugendliche Spitzenläufer um den Rang des "Weltmeisters". Da scheint es nur verständlich, dass manche Schweizer Spitzensenioren auf dem internationalen Parket nicht ganz zuvordest mithalten können. So musste unser Clubmitglied Claudio Wetzstein im heutigen Sprintfinal für dieses Mal dem zweifachen Weltmeister Jörgen Mårtensson den Vortritt lassen...

Weiterlesen

wmoc - Sprint Qualification - La Chaux-de-Fonds

Kann Claudio Wetzstein seine in in der Tour O Swiss gezeigte Form halten?  Immherhin konnte er beim Riederalp-OL keinen geringeren als Jørgen Mårtensson (Weltmeister über die Langdistanz 1991 und 1995) hinter sich lassen.

Nun gilt es als erstes die Sprintqualifikation zu überstehen und dann in die Finalläufe. In den A-Finals von Sonntag sind eingezogen:

Weiterlesen

Senioren-Weltmeisterschaften in Neuenburg/La Chaux-de-Fonds

Auch für unsere 'Senioren- und Seniorinnen-Truppe' heisst es ab morgen an den Masters - Achtung-Fertig-Los. Die OLG Chur ist dabei mit Hans Welti, Martin Hefti, Chris Kim, Martin R. Attinger, Marcel Ruppenthal, Adrian Puntschart, Urs Sutter, Claudio Wetzstein, Edy Russi, Peter Andres, Werner Wehrli, Jean-Rudolf Sutter, Yvonne Steiner-Wicki, Ursi Ruppenthal, Käthi Attinger-Welti, SungHee Kim, Claudia Wetzstein, Heidi Russi, Iris Andres, Nina Schaad, Ruth Wolf und Trudi Wieland-Langer zahlreich vertreten.

... und in ein paar Tagen nach Qualifikation und Final wissen wir es: 'Spiegel, Spiegel an der Wand... wer ist der/die Beste im Masters-Land'?

Wir wünschen allen viel Erfolg!

Aktuelle Informationen rund um LOM/ SPM

Beinvegni, Benvenuto, Bienvenue, Welcom und ein herzliches Willkommen

Nur noch 26 Mal schlafen und dann endlich darf die OLG Chur und die Region Oberhalbstein die Orientierungsläuferinnen und -Läufer zu den Schweizermeisterschaften im Sprint und in der Langdistanz begrüssen. Wir freuen uns ausserordentlich, dass auch ausländische Athletinnen und Athleten -unter anderem das dänische U-16-Team- uns mit ihrer Teilnahme beehren werden.

Der Anmeldeschluss für Posteinzahlungen ist bereits in einer Woche. Im Moment sind bereits über 1000 LäuferInnen gemeldet und wir sind zuversichtlich, dass es bis zum online-Meldeschluss am 2. August 2010 noch einige mehr sein werden. Anmelden

Weiterlesen

Multisportive Herausforderung bis zum Ziel auf 3303 m.ü.M.

Einige OLG Chur-Mitglieder waren am Samstag am Alpinathlon im Engadin erfolgreich.

Im Team, als Couple, oder als Single überwinden die Athleten Berg und Tal, Wanderwege und hochalpine Strecken, Sommer und Winter. 136.6 km +5854/ -3918m / 1 Cycling 2 Biking 3 Running 4 Biking 5 Running

Siege in den Fünferteams:

Weiterlesen

OL-Jugendlager am Neuenburgersee

Letzte Woche fand in Vaumarcus am Neuenburgersee das Jugendlager 2010 statt, welches alle fünf bis sechs Jahre durchgeführt wird. Rund 170 Teilnehmer zwischen 14 und 20 Jahren, sowie rund 40 Regionalkadertrainer trafen sich zum gemeinsamen Trainingslager.

Das Zentrum bildete das „Le Camp“ in Vaumarcus, welches 15 Gehminuten vom See entfernt war und für jedes Kader ein eigenes Häuschen und jede Menge Platz für Sport und Freizeit zur Verfügung stellte.

Weiterlesen

Kolumne No 2

Kann man OL-freie Sommerferien verbringen?

Man kann schon -aber es bedarf eines ausserordentlich starken Willens und guter organisatorischer Fähigkeiten. Dabei gilt es die folgenden Anweisungen strickt zu befolgen:

1. Ignoriere konsequent alle Chalchofa-Mails, welche dich auf baldige Anmeldetermine von Mehrtage-OLs aufmerksam machen.

2. Stopfe dir die Ohren zu, wenn OL-Kollegen von Top-Karten vom 6-Tage-OL im Tirol und anderen Orten vorschwärmen.

Weiterlesen

Philipps erster und verletzungsbedingt auch letzter Einsatz an der Studenten- WM

Nachdem die Schweizer an der Studenten-WM in Borlänge (Schweden) gestern schon einen vollständigen Medalliensatz ergattern konnten, waren diese heute mit einer erneuten Gold- und Bronzemedaille wiederum sehr erfolgreich. Ines Brodmann, Caroline Cejka, Sara Lüscher, Severin Howald und Matthias Merz sorgten für viel Edelmetall an der Langdistanz und im Sprint.

Obwohl wir hier den ganzen Morgen die Daumen gedrückt haben, lief es Philipp Sauter an seinem ersten internationalen Einsatz in der Elitekategorie nicht zufriedenstellend.

Weiterlesen

T-Shirtlauf - etwas vom Feinsten!

Für die Daheimgebliebenen oder die in den Ferien weilenden - ein Kurzbericht.

Ein Handvoll Mitglieder haben das Angebot genutzt und nahmen die 6.2 km lange Bahn unter die Füsse. Dass es auch für die Älteren unter uns machbar war, haben Nina und Ruth bewiesen! Die 150 Höhenmeter haben wir aber alle gespührt.

Weiterlesen

Schritt für Schritt nach Vorne!

Die neue SOLV-Punkteliste zeigt es wieder einmal glasklar: In den Spitzenpositionen nach wie vor Daniel Hubmann und Simone Niggli. Bei den OLG-MitgliederInnen geht es in kleinen Schritten nach Vorne!

1. ( 1) Niggli Simone 78 BE 0.00 ( 0.00)
50. ( 53) Schaad Annetta 82 GR 30.69 (32.32)
65. ( 59) Gantenbein Yvonne 78 AG 37.46 (34.96)
82. ( 72) Wolf Brigitte 67 GR 42.99 (38.96)
87. ( 82) Diethelm Gabriela 74 GR 43.77 (40.92)

Weiterlesen

Lust auf ein einzigartiges Training?

6,2 km und einige wenige Höhenmeter, mit genügend Gefälle, Staderas - WM Arena Trin

Witterungsbedingt starten wir so um 10.00 Uhr (noch nicht allzu heiss... und noch kein Gewitter.... aber mit Möglichkeit nach dem Lauf in den Crestasee zu hüpfen!)

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Thierry Jeanneret

In diesem Monatsinterview nehmen wir Thierry Jeanneret etwas genauer unter die Lupe. Thierry ist seit 1. Januar 2010 Leiter von graubünden sport, einer Abteilung des Amtes für Volksschule und Sport. Im Interview möchten wir auf die erste Zeit im Amt zurückschauen und hoffen natürlich, dass er uns auch etwas Spannendes aus dem sogenannten Nähkästchen Preis gibt.

Du bist mehr als 100 Tage als Leiter graubünden sport tätig. Welches sind die Hauptaufgaben der Amtstelle resp. deines neue Jobs?

Als Abteilung des Amtes für Volksschule und Sport im Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement ist graubünden sport für sämtliche Belange der öffentlich-rechtlichen Sportförderung im Kanton Graubünden zuständig. Im Rahmen seines Auftrags ist graubünden sport unter anderem für die Umsetzung des Sportförderungswerks „Jugend und Sport“, für die Qualitätssicherung innerhalb der Sporterziehung und für die Administration des Sport-Fonds im Kanton Graubünden verantwortlich. Hinzu kommen zahlreiche Aufgaben und Projekte im Dienste einer bedürfnisgerechten und zukunftsorientierten Sportförderung, so z.B. die Projektleitung oder

Weiterlesen

Minigolf-Turnier oder wenn Filzläuse gegen Buntspechte und Brumbären kämpfen

Am letzten Freitag fand wieder eine Ausgabe unserer mittlerweile sehr beliebten 40-Jahr Aktivitäten statt. Dieses Mal massen sich 35 OLG’ler bei schönstem Sommerwetter beim Minigolfspiel in Bonaduz.

Weiterlesen

Favoritensiege an der diesjährigen Fünferstaffel

Rund 160 Teams aus der ganzen Schweiz trafen sich gestern zum jährlichen Kräftemessen, diesmal im zürcherischen Wangenerwald. Kürzlich mass sich die Weltelite in diesem Wald. Die Familie Niggli konnte diesen Vorteil unübersehbar umsetzen und siegte mit ihrem Team der ol norska mit einem beachtlichen Vorsprung vor den Rafzerfeldnern und den Basellandschäftern. Aber – wen interessierts? Viel wichtiger ist in diesem Zusammenhang das Abschneiden der drei weit gereisten Bündnerteams! Die Mitstreiter: die Tschiervs die Capricorns die Muntanellas

Weiterlesen

OLeeeeOLeOLeOLeee...

OleeeOleeee....Philipp Sauter läuft an der Jukola mit seinem schwedischen Club Göteborg Majorna OK auf den sensationellen 19. Schlussrang. Er selbst absolvierte die 5. Strecke mit der sechstbesten Zeit- notabene von über 1350 Mannschaften!! Einzig von ein paar grossen Namen im OL-Geschäft wie Mats Haldin und Philipp Adamski musste er sich schlagen lassen. Klar distanzierte er die weiteren Schweizer auf dieser Strecke, Benno Schuler und Sebastian Hägler.
Endlich scheint die Durststrecke für Philipp Sauter vorbei zu sein. Nach durchzogenen Testläufen im Frühling und einem zu spät erkannten Eisen- und Vitamin-Mangel scheint er zu seiner alten Form zurückgefunden haben.

Weiterlesen

Neuer Tag - neues Glück

Wer gestern im Ils Aults lange geübt hatte, durfte dies heute im Fürstenwald erneut tun. Bei eher kühlen zehn Grad Aussentemperatur mit Wind konnten wir Churer uns glücklich schätzen, dass die Organsiation der OLG Davos und Ski-O-Swiss oblag.

Die Mehrzweckhalle in Trimmis entpuppte sich einmal mehr als guter Ausgangspunkt, um den Fürsti einmal von der anderen Seite anzugehen. Der Startpunkt war am mittleren Rüfenübergang - präzis wie am Nationalen OL vom vorletzten Jahr.

Weiterlesen

Wetterglück an der Bündner Meisterschaft

Willkommen war für einmal der Nieselregen an der heutigen Bündner Meisterschaften in Domat/ Ems. So hielten sich unter den rund 400 TeilnehmerInnen im Gegensatz zu 2005 wenigstens die hitzebedingten Ausfälle in Grenzen. Die kurzfristige Verschiebung des traditionellen Bündner Weekends von Davos ins Rheintal hatte heute einigen OrientierungsläuferInnen horrend lange Zeiten bescherrt.

Auf der Homepage der OLG Davos wurde die Verschiebung mit Waldnutzungsproblemen mit der Wildhut begründet. Dabei scheint es sich um einen Interpretationsfehler des Ausdruckes "Sperrzeit bis Ende Juni" zu handeln. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass aus der "verlängerte Mitteldistanz" auf dem Rhinerhorn eine "verlängerte Langdistanz" im Ils Aults geworden ist.

Weiterlesen

Kolumne No 1

Jede noch so kleine Zeitung erfrecht sich seine Leserinnen und Leser mit einer mehr oder weniger provokanten Kolumne zu unterhalten. Ich persönlich bin ja ein bekennender Fan von den Kolumnen von Hausmann Friedli Bänz im Migrosmagazin (ausser wenn er 4 Wochen lang über die Young Boys schreibt) und von Ursina Straub vom Bündner Anzeiger.

Warum also sollte nicht auch ich in loser Folge mein Plappermaul auf unserer Homepage aufreissen? Zumal ich es mit dem dem frisch gewählten Regierungsrat Jäger halte, welcher an einer Podiumsdiskussion verlauten liess, er habe immer und zu allem etwas zu sagen.

Weiterlesen

Schüler aus Salouf, Mon und Stierva trainieren für den Lauf gegen den Weltmeister

Als Auftakt des Meisterschaftswochenendes im Oberhalbstein wird am Freitag, 20. August 2010 ein Sprint in Mon stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich bereits vor den Sommerferien mit unserer Sportart vertraut machen. Nach einer sehr guten Vorbereitung durch die Lehrerinnen und einem Kartenmarsch durch einen Teil des Dorfes stand zuerst ein Schmetterling-OL als Training auf dem Programm. Die Kinder machten sich mit Eifer auf Postensuche.
Schon beim Vorlauf der Schülermeisterschaft stieg die Spannung und am Final kam echte Wettkamfstimmung auf.

 

Weiterlesen

OL + Jubiläum = Minigolf

Wenn die tollen OLG-Jubiläums-Aktivitäten bloss nicht durch nationale OL-Weekends und anderen Belanglosigkeiten unterbrochen würden!

Nach der tollen Plauschstaffel steht bereits der nächste wichtige Wettkampf an: Die OLGler messen sich im Umgang mit dem Minigolfschläger. Man munkelt, dass die verbissenen Punktesammler im eigenen Garten den Rasen im Milimeterschnitt gemäht haben und vor Wochen heimlich mit dem Putting-Training begonnen haben...

Ob Anfänger oder bereits Golf-Pro, am Freitag 2. Juli gilt es auf dem Greens von Bonaduz an seinem Handicap zu feilen.

Weiterlesen

Studenten-WM in Borlänge

Philipp Sauter ist von Swiss Orienteering für die Studenten-WM in Borlänge (Schweden) vorselektioniert worden. Die definitive Selektion wird vom  Schweizerischen Hochschul-Sportverband (SHSV) vorgenommen und den AthlethenInnen direkt mitgeteilt. Wir hoffen es klappt mit der Nomination und wünschen Philipp bereits heute viel Erfolg!




Clubweekend in Lamoura

Die lange Reise in das französisch-schweizerische Grenzgebiet nahe des La Dôle scheint sich zumindest orientierungstechnisch gelohnt zu haben. Einen solchen anspruchsvollen Nationalen wie am Samstag haben wir uns schon lange erträumt - wenn dabei auch einige Frustrationen und nächtliche Alpträume resultierten. Der Wald nahe des Centre de Vacances von Lamoura verzieh schlichtweg gar nichts. Nur wer absolut kontrolliert und mit entsprechend angepasstem Tempo durch den teilweise schlecht belaufbaren Wald lief, konnte unvorstellbare "Böcke" vermeiden. Entsprechend gross waren dann auch die Frustrationen bei vielen der 52 Mitglieder der OLG Chur, welche sich im schwierigen Gelände sicher bessere Rangierungen erhofft hatten.

Weiterlesen

Besuchstag in der SpiSpo-RS 2010

Am 8. Juni 2010 luden die Schweizer Armee beziehungsweise der Kommandant der Spitzensport-RS, Oberstlt i Gst Stephan Zehr, sowie die seit März 2010 in militärischer Grundausbildung sowie Funktionsausbildung stehenden OL-Kadermitglieder Raffael Huber, Martin Hubmann, Matthias Kybruz und Philipp Sauter zum Besuchstag ein. Sie wurden aufgrund ihrer sehr guten Leitungen im Orientierungslauf-Sport für die Spitzensport-Rekrutenschule 1 /2010 aufgeboten. Die vier Orientierungsläufer sind dabei in guter Gesellschaft mit Athleten aus den Sparten Eishockey, Fechten und Ski alpin.

Weiterlesen

sCOOL in Trimmis

Wieder ist ein erfolgreicher sCOOL-Halbtag vorbei. Auf allen Ebenen ist grosser Einsatz geleistet worden:

- von den Lehrkräften bei der Vorbereitung und als Unterstützung am Lauftag
- von den Schülerinnen und Schülern während des Stempelsprints, dem Schmetterling-OL alsTraining und vorallem an der KOM-Klassenmeisterschaft
- von den Verantwortlichen der OLG für die Vorbereitung und Durchführung des Anlasses.

Weiterlesen

Vorstandssitzung

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 4. Juni 2010 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Swiss OrienteeringWeek 2011: Übernahme eines Moduls durch die OLG Chur
Termine 2010
Termine 2011 und 2012
40 Jahre OLG
Richtlinien Leiterentschädigung

Weiterlesen

OLG Jubiläumsstaffel und Grillabend

«OL einmal etwas anders», hiess es am Samstag für rund 60 OLG-ler. Sie trafen sich auf der Emser Schafweide zur Jubiläumsstaffel. Dabei waren nicht nur schnelle Beine, sondern auch Humor, Appetit aufs Grillbuffet und Kondition im «Vor-dem-Feuer-Sitzen» gefragt.  

Das schnellste Team…
…war das Team Hellblau mit Livia, Heidi Russi, Juno und Simon Egli. Nach einer Stunde und 35 Minuten – dazwischen lagen vier OL-Strecken und vier Stempelsprints – überquerte Schlussläufer Simon die Ziellinie. Herzliche Gratulation!

Weiterlesen

Testläufe für JWOC und EYOC

An diesem Wochenende fanden im Bernbiet die ersten Testläufe für die Juniorenweltmeisterschaften (JWOC) in Dänemark und die Jugendeuropameisterschaften (EYOC) in Spanien statt.
Mit Claudio Rohrbach und Véronique Ruppenthal liegen zwei Athlethen des Nachwuchskaders Graubünden/Glarus gut im Rennen. Besonders Claudio gelang im Sprint mit seinem dritten Rang einen sehr guten Auftakt und auch nach dem Langdistanzrennen sind seine Chancen noch intakt.
Auch Véronique, welche mit dem heutigen 6. Rang in der Langdistanz sicher ein gutes Ergebnis gezeigt hatte, kann sich noch Qualifikationschancen ausrechnen.

Weiterlesen

Bündner Erfolge am 2-giorni Ticino

Letztes Wochenende fuhren zahlreiche Bündner Orientierungsläufer ins warme Tessin, um am regionalen Zweitage-OL in Barbegno bei Lugano teilzunehmen. Am Samstag und am Sonntag fand je ein Wettkampf statt, woraus schlussendlich eine Gesamtwertung resultierte. Unter den rund 400 Teilnehmern aus der ganzen Schweiz, machten sich auch 17 Läufer aus Graubünden an den Start.

Das regionale Nachwuchskader Graubünden/Glarus zeigte sich in der Gesamtwertung äusserst erfolgreich.

Weiterlesen

Plausch-Staffel mit Grillabend

OL einmal etwas anders. Wer Lust auf eine nicht ganz so konventionelle OL-Staffel hat, ist am 5. Juni auf der Schafweide genau richtig. Bei der Jubiläums-Staffel der OLG Chur zählen nicht nur Schweisstropfen und stramme Wädli, auch eine gute Portion Humor und Teamgeist ist gefragt. Lasst euch überraschen!

Mit fünf verschiedenen Kurz-Strecken à etwa 20 Minuten ist an der Jubiläums-Staffel für jeden etwas dabei. Für die Anfänger und Super-Sprinter gibt es eine ausgeflaggte Cross-Strecke, für Profis wirds dank ein paar Tricks der Bahnlegerinnen so richtig knifflig.

Weiterlesen

sCOOL-Etappe in Masans

Erfreulich viele Schulen interessieren sich dieses Jahr für das Angebot von sCOOL-Etappen.

Heute verbrachten wir einen tollen Tag im Schulhaus Masans in Chur. Die Lehrkräfte haben ihre Klassen gut auf diesen Anlass vorbereitet. Nach einem Stempelsprint und einem Schmetterling-OL als Training machten sich die Kinder wie die Weltmeister auf Postensuche. Die Freude war bei allen gross. Eine Klasse möchte nun das, was sie auf der Schularealkarte gelernt hat, auch im Wald umsetzen.

Wir werden diese Klassen natürlich auch an den sCOOL-Cup und die OL-Schüeli einladen. Nach dem heutigen Training werden sie dort einen weiteren Höhepunkt erleben.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Maria Egli

In diesem Monatsinterview nehmen wir Maria Egli etwas genauer unter die Lupe.

Maria stellt immer wieder ihre Kochkünste in den Dienst der OLG Chur, so auch am Frühlingslager in Huttwil. Legendär sind nicht nur ihre süssen Rouladen...

Wer bist du und was machst du?

Ich bin in Chur geboren und aufgewachsen. Mit zwanzig hat es mich zwecks Studium (Pharmazie) ins Unterland verschlagen.

Weiterlesen

Seniorenlager im französischen Jura

Im Jahreskalender vieler älterer OL Läuferinnen und Läufer ist das Seniorenlager seit fast 30 Jahren ein wichtiger Bestandteil. Bereits in früheren Jahren waren Mitglieder der OLG Chur bei der Organisation dabei. Ich denke dabei an Elisabeth und Martin Bischoff aber auch an Brigitte Wolf. Dieses Jahr wurde das Lager durch Wolfland (www.wolfland.ch) organisiert. Hinter diesem Firmennamen stehen Dieter Wolf und Judith Schmid, beide im Sertig bei Davos wohnhaft. Massgebend unterstützt wurden sie von Ursi Wolf sowie Peter und Rebekka Schmid. Also einmal mehr waren OLG Chur Mitglieder an der „Spritze“.

Weiterlesen

Clubmeisterschaft im Löliwald

Auf der Landeskarte ist der Wald mit Löliwald angeschrieben. Wie er allerdings zu seinen Namen kam, konnte niemand der OLG Galgenen erklären. Dabei liegt die Erklärung doch auf der Hand: Wer sich nach dem Mai in diesen Wald wagt, ist ein Löli! Auch heute wurde im Ziel von unüberwindbaren Brombeerfeldern berichtet. Es braucht keine grosse Phantasie, um sich den Wald im August vorzustellen: Ohne Machete kein Start!

Weiterlesen

Meisterschaftsweekend- wir kommen!

Lu bein! Jetzt geht es aber richtig los!

Nachdem wir das OL-Völkchen mit Informationen und Fotos auf das Meisterschaftsweekend in Salouf gluschtig gemacht haben, machen wir Nägel mit Köpfen. Ab sofort können über unsere Homepage die Ausschreibungen in Deutsch, en français und in english heruntergeladen werden und sich bei go2olanmelden.

Um den ersten OL-Grossanlass seit der CISM 1986 gebührend feiern zu können, hat die OLG Chur verschiedene Events rund um die LOM und die SPM geplant. Die Bevölkerung der Ferienregion Savognin-Bivio-Albula hat die Möglichkeit sich mit dem amtierenden Weltmeister Daniel Hubmann über die Sprintdistanz im kleinen Dörfchen Mon zu messen.

Weiterlesen

Neues Spielzeug für Technikfreaks

Die Homepage der OLG Chur kann mit einer weiteren technischen Finesse aufwarten. Das nebenstehende schwarz-weisse Quadrat haben einige von Euch vielleicht schon im Bericht über den Jubiläums-Spielabend entdeckt; andere kennen es von der allseits beliebten Steuererklärung.

Dies ist ein sogenannter QR-Code (QR steht für englisch: quick response = schnelle Antwort). Am ehesten kann man ihn mit den Strichcodes auf den Lebensmitteln vergleichen.
 Diese quadratische Matrix kann mit ihren schwarzen und weissen Punkten Daten binär darstellen und ermöglicht uns verschiedene Informationen wie Webadressen,  geografische Orte, Adressen oder einen simplen Text weiterzugeben.

Weiterlesen

Selektion Ski-OL-Kader

Die Ski-OL-Kommission hat die Selektionen für das Kader 2010/2011 vorgenommen. Von der OLG Chur sind dabei:

B-Kader: Ladina Lechner und Philipp Kleger
Junioren-Kader: Sarah Kleger und Veroniqué Ruppenthal

Herzliche Gratulation!

 

Riesenspass am Nostalgie-OL und 2. OL für Alle

Rund 90 Teilnehmer fanden trotz Schulferien den Weg nach Bonaduz an den zweiten OL für Alle. Ob Globi-Sucher, Anfänger, Profi oder gar Nostalgie-Liebhaber - für alle wurde etwas angeboten. Ein grosser Dank möchten wir noch dem Föhn aussprechen, der uns einen trockenen OL für Alle bescherte, während es vielerorts regnete.

War sie nun wirklich besser, die alte Zeit? Haben die wirklich etwas geleistet früher?

Weiterlesen

Früher war alles besser?

Die heutige Jugend!
Früher war alles besser!
OL ist nicht mehr das Gleiche wie früher! Wir haben noch etwas geleistet!

Wolltest du schon immer mal wissen wie es wirklich war?.... dann hast du am nächsten Samstag die Gelegenheit dazu. Im Rahmen des 2. OL für Alle bieten wir euch die Bahn A1 und A2 als Nostalgie-OL an.

Weiterlesen

Schlussbericht vom tollen Frühlingslager

In jeder Hinsicht können wir auf ein erfolgreiches OL Lager in der Umgebung von Huttwil zurückschauen.

Über 45 Teilnehmer vom achtjährigen Knirps bis zum H50-Wettkampfläufer, haben anspruchsvolle Trainings täglich in einem anderen Wald genossen.
Aufgeteilt in verschiedenen Stärkeklassen haben wir die unterschiedlichsten OL-Formen kennengelernt und vertieft. Dazu mussten vom Leiterteam Claudio/Claudia W., Ursi und Mäse R., sowie tageweise von James und Simon E. total  221 Posten gesetzt werden. Weitere 30 Posten für die Stempelsprints im Gelände und 55 Micro-OL-Posten im Hause kamen noch dazu!

Weiterlesen

Durchzogene Testläufe

Dieses Wochenende fanden die ersten Testläufe der OL-Elite statt. Am Freitag wurde mit zwei Sprints die Schnellkraft und das Stehvermögen der Athleten getestet. Der erste Sprint fand im Zentrum der Stadt Münsingen mit ihren rund 14'000 Einwohnern statt. Wie bei einer guten Bahnanlage in urbanem Gebiet üblich, war der Lauf gespickt mit vielen Richtungswechseln.

Der zweite Sprint am Nachmittag desselbigen Tages startete unterhalb Münsingen im Auenwald der Aare. In der zweiten Hälfte des Laufes war nochmals höchste Konzentration der Läuferinnen und Läufer gefragt.

Weiterlesen

OL Lager in Wyssachen - Zwischenbericht

Bei freundlichem Frühlingswetter reisten die Teilnehmer der OLG Chur ins Frühlingslager nach Wyssachen im Emmental. Am ersten Tag stand das Kennenlernen der Teilnehmer und des Küchenpersonals im Vordergrund. Die Kinder und Jugendlichen spielten Fussball oder erkundeten das Haus mit Rutschbahn- nur wenige waren für ein lockeres Jogging zu motivieren. In den darauffolgenden Tagen legten Claudio und Claudia Wetzstein die Trainingslatte für die Fortgeschrittenen recht hoch, Mäse und Ursi Ruppenthal kümmerten sich um die Einsteiger und jüngsten Teilnehmer.

Weiterlesen

40 Jahre Aktivitäten - Clubmeisterschaft

Im Rahmen unserer 40 Jahre Aktivitäten findet am Sonntag. 9. Mai am Galgener OL in Pfäffikon SZ unsere Clubmeisterschaft statt. Wir starten alle in der Kat. HAK. Die Auswertung zum Küren der Clubmeister/-innen erfolgt dann mit einer Spezialwertung, die den Stärken von Damen/Herren und Jugendlichen/Senioren gerecht wird. Weiteres in der Ausschreibung zur Meisterschaft oder auf unserer Homepage.

Damit vom Veranstalter genügend Karten für uns gedruckt werden, bitten wir um eine clubinterne Voranmeldung (Sammelmeldungen) an Urs Sutter bis spätestens Sonntag, 25.April : urs_sutter@buewin.ch oder 044 975 29 55. Die eigentliche Laufanmeldung erfolgt dann individuell am Lauftag.

 

 

 

Bündner Sportler des Jahres - Philipp Sauter zum …?

 

U23-Kaderathlet Philipp Sauter steht bei Wahl zum Bündner Sportler des Jahres 2009 - als Kandidat Philipp Sauter (Orientierungslauf) BVS5 - erneut auf der Liste der Nominierten.
Philipp war bereits 2007 als Bündner Sportler des Jahres nominiert worden. 2009 gewann er an der Junioren-Weltmeisterschaften (JWOC) im Trentino zwei Silbermedaillen (Mitteldistanz und Staffel).

Weiterlesen

Schön-schöner-am Schönsten...

...soviel zu den Superlativen, welche den heutigen OL für Alle beschreiben!

Da schien einfach alles zu passen: Warmes und trockenes Frühlingswetter, tolle OL-Bahnen und zur Belohnung gab es sogar noch ein Jubiläums-Brötlimesser. Was will man mehr?

Rund 100 Teams mit fast 130 Teilnehmer liessen sich das nicht entgehen und gingen im Fürsti auf Postensuche. Auch mehrere Unterländer fanden den Weg zum Waldhausstall, um wieder einmal in einem praktisch dornenfreien Wald laufen zu dürfen.

Weiterlesen

'Köpfe' der OLG Chur: Daniel Tscholl

In diesem Monatsinterview stellen wir Euch Daniel Tscholl vor. Erst kürzlich der OLG Chur beigetreten, ist er schon jetzt ein heisser Anwärter auf den Sieg an der 40 Jahre-OL-Trophy: Man findet ihn nicht nur an den tollen Jubiläumsverantstaltungen, er lässt auch kaum ein Training oder einen Wettkampf aus...

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Daniel Tscholl und bin Felsberg aufgewachsen, jetzt wohne ich seit einem Jahr in Domat/Ems. Ich arbeite als Konstrukteur in der Firma Freymatic AG in Felsberg,

Weiterlesen

OL-Saison 2010 geht auch für den Nachwuchs los!

Damit alle OL-Posten angelaufen und nicht gesucht werden, startet die Nachwuchsgruppe der OLG Chur just nach Ostern mit einem abwechslungsreichen Kursprogramm für Gross und Klein.

Der Auftakt mit dem ersten OL für Alle (OfA) ist bereits morgen Samstag, 10. April, in Chur.

Schlag auf Schlag gehts mit dem OL-Lager weiter. Am 17. April reisen 45 OL-Interessierte nach Wyssachen bei Huttwil, um in einem dreistöckigen Emmenthalerhaus eine spannende Woche zu verbringen.

 

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten- Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 23. März 2010 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Rückblick GV,
Konstituierung Vorstand,
Leiterentschädigung,
Termine 2010 und später

Weiterlesen

‚Köpfe’ der OLG Chur: Christina Wehrli

In diesem Monatsinterview nehmen wir Christina Wehrli als 'Miss sCOOL’ etwas genauer unter die Lupe. Christina ist seit 2000 in der OLG Chur für sCOOL verantwortlich. Auch im 2010 stehen wieder verschiedene sCOOL-Veranstaltungen an. Doch – vorerst alles schön der Reihe nach.

Wie bist du eigentlich zum OL gekommen?
Mein erster Orientierungslauf war ein OL für Alle im Fürstenwald zusammen mit unsern beiden Buben. Die ganze Familie hatte Freude am Laufen und Postensuchen im Wald.

Weiterlesen

2. Nationaler bei Winterhur

Mit einer Stunde weniger Schlaf und als Belohnung dazu im ersten Startblock zu starten zu müssen, verhiess schon mal nichts Gutes. Warum wir Bündner mit einer Anreisezeit von fast zwei Stunden vor unseren Kollegen im Kanton Zürich 'spuren' durften, konnte mir bis dato noch niemand erklären. Wenigstens war Petrus einigermassen gnädig mit den rund 1500 wagemutigen OL-Läuferinnen und -Läufer und hielt sich nach seinen Wetterkapriolen der letzten Tage zurück.

Weiterlesen

Eisstockschiessen

Die zwei schott liegenden Steine sind gut durch die Garde geschützt. Da setzt der Skip zu seinem zweitletzten Stein an. Sauber curlt der Stein unterstützt durch die Wischarbeit knapp an der Garde vorbei, geplant ist ein Double-Take out! Doch der Stein ist ein wenig zu lang, nur ein gegnerischer Stein ist weg, unser liegt jedoch freeze! Noch ist die Chance da, ein zweier Haus zu schreiben und das End für uns zu entscheiden......

Hoppla, da habe ich glaub irgendwas verwechselt! Nicht Curling war unsere Sportart, Nein wir haben uns dem Eisstockschiessen gestellt. Da haben wir das Vokabular noch nicht so intus.

Weiterlesen

Weiterer Anerkennungspreis für Philipp Sauter

Anlässlich der NOM fand auch die Generalversammlung des OL-Gönnerclub statt. Der OL Gönnerclub (gegründet 1985) bezweckt die Förderung des Orientierungslaufsportes in der Schweiz; so werden Jahr für Jahr Anerkennungspreise für hervorragende Wettkampfleistungen vergeben. In diesem Jahr wurden die hervorragenden Leistungen der des Juniorennationalkaders 2009 gewürdigt.

Philipp konnte dabei nach den bereits erhaltenen Anerkennungen durch Swiss Olympic, Bündner Verband für Sport (Vergabe durch den Bündner OL Verband) und der OLG Chur eine weitere Ehrung einheimsen. Herzlichen Glückwunsch!


Schweizermeisterschaft im Nacht OL

Nach dem Saisonstart mitten im Winter mit dem Nationalen Wettkampf in Uster ging es am Sonntag erstmals im Wald um Ruhm und Ehre bei der Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL. Der Wettkampf fand im Lütisbuech bei Lenzburg statt. Wenn auch wenige Freude hatten am Wettkampfgelände - einem Mittellandwald mit eher genug Fallholz dafür (noch) relativ wenigen Dornen - so liess die Form des Anlasses, Schlaufen-OL mit Massenstart, bei den Läufern das Herz höher schlagen und sorgte für Spannung während des Laufes.

Weiterlesen

Engadiner Skimarathon

Diverse Mitglieder der OLG Chur waren am letzten Sonntag auf Langlaufskis im Engadin unterwegs. Bei idealen Bedingungen mit leichtem Gegenwind wurden schnelle Zeiten erlaufen.

"Knapp" hinter dem erwarteten Sieger Dario Cologna konnte sich mit zwölf Minuten Rückstand Adrian Puntschart (209. Overall), Jan Kamm (287. Overall) und Walter Büchi (präzis 500. Overall)  hervorragend platzieren.

Weiterlesen

Engadiner Langlaufmarathon

Diverse Mitglieder der OLG Chur waren am letzten Sonntag auf Langlaufskis im Engadin unterwegs. Bei idealen Bedingungen mit leichtem Gegenwind wurden schnelle Zeiten erlaufen.
Sabine Egli und Véronique Ruppenthal lösten den am ARGE ALP gewonnene Gutschein für einem Start am Halbmarathon ein

Sabine und ich nahmen heute am Engadiner Skimarathon teil. Wir haben letzten Herbst am Arge-Alp einen Gutschein für den Halbmarathon gewonnen, diesen haben wir nun eingelöst.
Resultate (Halbmarathon):
Sabine: Gesamt: 28. Rang (Volksläufer: 1. Rang) 1 Stunde 30min
Véronique: Gesamt: 10. Rang (Elite B: 8. Rang) 1 Stunde 9min
(natürlich gab es auch noch andere Mitglieder der OLG)
Es hat uns beiden extrem Spass gemacht. Ich durfte im Startblock der Elite B starten und startete somit gleichzeitig mit Dario Cologna. Doch ich musste ihn schon bald wohl oder übel ziehen lassen ;-)
Sabine startete im Feld der Volksläufer und war deshalb mit allen möglichen Läufern unterwegs. Sie hatte das Problem, dass sie in Steigungen oft anstehen musste. Trotzdem konnte sie das Rennen der Volksläufer für sich entscheiden.
Zum Gelingen des Anlasses trug u.a. das herrliche Wetter seinen Beitrag dazu bei.

Herausforderung Nr 3: Eisstockschiessen

Gleich unserer Lieblingssportart Orientierungslauf, stammt auch das Eisstockschiessen ursprünglich vermutlich aus Skandinavien. 
Ein Grund mehr uns am 27. März im Rahmen des 40 Jahre Jubiläums in dieser eher unbekannten Sportart (es liegt mir auf der Zunge, es als Randsportart zu bezeichnen...) zu versuchen.

Eisstockschießen ist ein alter Volkssport und historisch gesehen dem Brauchtum zuzurechnen, das sich nur in Gegenden mit zufrierenden Gewässern verbreitete und nur im Winter gespielt wurde. In der modernen Form als Freizeit- oder auch Leistungssport, die von Regeln und Vereinen geprägt ist, wird ganzjährig gespielt und zwischen dem Mannschafts-, Weiten- und Zielwettbewerb unterschieden. Stocksport ist ein Präzisionssport.

Weiterlesen

The fire oft the Olympics

Wenn plötzlich kühnste Vorstellungen und Träume von einer unglaublichen Atmosphäre, feuriger Leidenschaft und allumfassendem Spirit einfach in den Schatten gestellt werden, dann kann es nur Olympia sein. Bereits die ersten Schritte in British Columbia auf dem Flughafen von Vancouver riechen geradezu nach dem olympischen Traum: bunte Fahnen und Plakate, riesige Maskottchen, unzählige Volunteers bereit stehend, bei allen noch so erdenklichen Problemchen behilflich zu sein, beschriftete Busse, PWs und Transporter, Getränke und massenhaft Kleider mit dem Olympischen Emblem.

Weiterlesen

Erfolgreiche OLG Mitglieder so weit die Augen reichen!

Die Mitglieder der OLG Chur scheinen auf der Erfolgswelle zu reiten: Diploma an Ski-OL-Europameisterschaften, gute Platzierungen an den ersten Läufen in Portugal und Süditalien, Vizepräsidium im Panathlonclub Chur und erfolgreiche Puzzler und 'Bohnanza-gamer' (wir berichteten darüber).

Seit letzten Samstag haben wir zudem ein neues Ehrenmitglied in unserern Reihen: Brigitte Wolf, welche wir erst kürzlich in unserer Reihe 'Köpfe der OLG Chur' portraitierten, wurde an der Delegiertenversammlung von 'swiss orienteering' zum Ehrenmitglied ernannt.

Weiterlesen

Spielabend der OLG Chur

Im Rahmen des 40 Jahre Jubiläum der OLG Chur haben sich gestern Freitag zwanzig spielsüchtige Mitglieder zusammengetan, um sich die Nacht um die Ohren zu spielen. Von Jung bis Junggeblieben tollte sich die illustre Gesellschaft in immer wieder frisch zusammengewürfelten Formationen, um den oder die ultimative(n) Gamer(in) zu küren. Die Motivation war grenzenlos und der persönliche Erfolgshunger riesig.

Weiterlesen

Peter Andres - Vizepräsident des Panatlon Club Chur und Umgebung

Anlässlich der Generalversammlung des Panathlon Club Chur und Umgebung wurde heute Abend Peter Andres zum Programmchef respektive zum Vizepräsidenten gewählt. Der Programmchef ist für die Referate und die Organisation der Meetings verantwortlich. In der Regel wird er turnusgemäss zum Präsidenten gewählt. Peter, wir gratulieren dir herzlich zu deiner Wahl!

Über die Wahl freuen sich natürlich auch die weiteren OL-Vertreter im Panathlon Chur und Umgebung (Jachen, Pierluigi, Fredi, Stefan, Riet und Silvio). Sie erwarten mit Spannung, was Peter als Programmchef alles aus dem Hut zaubern wird!

Weiterlesen

Forza Svizzera!

Auch am dritten Tag an der Mediterranean Open Championsship war klar, wo die besten Orientierungsläuferinnen und -läufer herkommen: Aus der Schweiz! Die Kaderathleten aus der Schweiz deklassierten die Nordländer und die Italiener auch am dritten Tag in der Zweierstaffel.

Philipp Sauter konnte sich zusammen mit seinem Teamkollegen Matthias Kyburz auf dem sehr guten "ledernen" 4. Rang platzieren.

Weiterlesen

Mediterranean Open Championships voll in Schweizerhand

Das Schweizer Kader hat in Italien an den Mediterranean Open Championships die Wettkämpfe voll im Griff. Im Nachtsprint am Freitag liefen Daniel Hubmann und Simone Niggli in der Hauptkategorie am schnellsten. Heute Samtag siegte bei den Herren Matthias Kyburz. Die Resultate der Herren:
1. Kyburz Matthias 36.39; 2. Rollier Baptiste 38.18; 3. Kyburz Andreas 40.05; 4. Koch Dominik 41.02; 5. Müller Matthias  41.20; 6. Niggli Matthias 41.25; 8. Hubmann Daniel 43.29; 9. Howald Severin 43.52; 10. Hertner Fabian 43.58; 15. Hubmann 44.49, 16. Rüedlinger Andreas 45.40, 19. Sauter Philipp 46.17

Weiterlesen

Die ersten 100 Berichte im Netz!

Mit dem hundertsten Bericht auf der OLG Chur-Homepage unter den neuen Webmasters Silvio und Gabriela möchten wir ein Interview mit deren beiden Computer [Gabrielas Mac (G.M) und Silvios Dell (D-LAP)] führen:

Wie bist du zu deiner Aufgabe gekommen?
G.M: Ich bin noch relativ neu im Geschäft. Mein Vorgänger -übrigens eine Windows-Kiste- wurde leider durch einen Staubsauger schwer verletzt. Ich bin der würdige Ersatz. Da meine Besitzerin schon immer gerne mit Computer gespielt hat, bewarb sie sich für die freie Stelle der Webmasterin- und wurde erstaunlicherweise genommen!

Weiterlesen

Philipps erster internationaler Elitekadereinsatz

Das Schweizer Elitekader reist am Donnerstagabend Richtung Süditalien. Mit dabei sind auch die beiden U23-Läufer Martin Hubmann und Philipp Sauter.

Bereits am Freitagabend startet die Schweizer Delegation am ersten Lauf der 'Mediterranean Open Championships' über die Sprintdistanz, tags darauf findet  ein Mitteldistanzlauf  statt und am Sonntag wird die Veranstaltung mit einem Staffelwettkampf abgeschlossen. Mit dabei sind auch finnische  und schwedische Eliteläufer.

Weiterlesen

Nacht der tausend Spiele

Nachdem die erste Jubiläumsveranstaltung mit dem Schneeschuhweekend schon ein voller Erfolg war, hoffen wir auch mit dem nächster Woche stattfindenden Spielabend euren Geschmack zu treffen.

Willst du endlich mal einen ehemaligen Eliteläufer schlagen? Einen Senior zum Aufgeben zwingen? Einem jungen Hüpfer den Meister zeigen?
Dann greif zu Pokerkarten, Jasskartenset, Carambole, Gesellschaftsspiele... und schlage alle deine Konkurrenten, welche dir beim OL immer vor der Sonne hocken!

Weiterlesen

Nachlese zur Senioren-Ski-O-Weltmeisterschaften

Wenn einer eine Reise tut - oder wer geht schon nach Rumänien in die Winterferien?!
Als Ursi und ich von Wasi (Hansruedi Hähni) angefragt wurden, ob wir mit ihm zur Senioren Ski-O-WM nach Rumänien gehen würden, war uns relativ bald klar: Ja, dieser Herausforderung stellen wir uns!

Mehr davon im nächsten Chalchofa!

Hier die Fotos

 

Weiterlesen

Ski-OL-SM Langdistanz 2010

An den Ski-OL Schweizermeisterschaften über die Langdistanz in Kandersteg konnten sich die OLG Chur LäuferInnen einmal mehr in Szene setzen. 'Alt-Meisterin' Yvonne Gantenbein ist immer noch gut in Form und rangierte sich in der Kat. DE als 2. auf dem Podest; Ladina Lechner konnte keinen Podestplatz erreichen (Rang 4). Auch unsere  NachwuchsläuferInnen zeigten sich von der besten Seite; es resultierten alles gute bis sehr gute Resultate.

Weiterlesen

Verbandssportpreis 2009 des BüOLV an der GV vergeben

Gestern Abend fand in der Aula der Gewerbeschule Chur die 40. ordentlichen Generalversammlung der OLG Chur statt. Die alljährlich anstehenden  Traktanden  mit Genehmigung des Protokolls der letzten GV, die Entgegennahme der Jahresberichte des Präsidenten und des Technischen Leiters sowie die Genehmigung der Jahresrechnung mit Beschlussfassung über die Anträge der Rechnungsrevisoren und Entlastung des Vorstandes im 'Schnellzugstempo' wurden wie üblich behandelt und mit grossem Applaus verabschiedet.

Weiterlesen

‚Köpfe’ der OLG Chur: Brigitte Wolf

In diesem Monatsinterview nehmen wir Brigitte Wolf etwas genauer unter die Lupe. Brigitte konnte anlässlich der WM 2003 - Weltmeisterin in der Staffel und Bronzemedallie in der Langdistanz – einen ausserordentlichen Erfolg feiern. Jahrelang war Brigitte im Auftrag von Swiss Orienteering Medienverantwortliche und berichtete regelmässig von Elite-Events rund um den Globus.

Weiterlesen

Portugal O Meeting

Am Portugal O Meeting kam es nicht nur zum Stelldichein der 'grossen GigantenInnen' - nein, auch eine rize-kleine Delegation aus Graubünden kämpfte an vorderster Front mit. Die sonnenhungrige Familie Andres aus Maladers spielte ihre ausgezeichnete 'Frühform' voll aus. Doch - ab und zu kommt es anders als man/frau denkt!

Weiterlesen

Besser spät, als nie...

...präsentieren wir noch die Staffelresultate der Ski-O-Woche aus Transilvanien.
Die grossen Schneemengen zwangen die Organisatoren auch am Staffeltag zu diversen Improvisationen. Wie schon an der Mitteldistanz am Vortrag gestaltete sich insbesonders das Präparieren der Spuren (Tracks) als besonders schwierig.

Weiterlesen

Sprintdistanz scheint den Bündnern zu liegen

Véronique Ruppenthal gelang in Rumänien erneut einen Achtungserfolg. Mit dem 8. Platz in der Sprintdistanz an den Jugendeuropameisterschaften bestätigte Sie ihre gute Form und lässt natürlich bereits auf das nächste Jahr in der höheren Kategorie hoffen. Auch Philipp Kleger konnte mit Rang 20 an der Junioren-WM und als bester Schweizer in seiner Kategorie seine bisher stärkste Leistung zeigen.

Es scheint fast so, dass der Schnee, der an den Olympischen Spielen in Vancouver fehlte und heute zur Absage der Herrenabfahrt zwang, in Rumänien vom Himmel fiel.

Weiterlesen

Zweiter Top-Ten Platz!

Wunschgemäss scheint es Véronique Ruppenthal an den Jugend-Europameisterschaften im Ski-OL in Miercuera Ciuc zu laufen. Nach dem gestrigen siebten Rang über die Mitteldistanz doppelte die 17-jährige heute nach und erlief sich über die Langdistanz den guten 8. Schlussrang. Dass sie als letzte in ihrem Feld startete, scheint kein Nachteil gewesen zu sein. Dominiert wurde das EYOC-Rennen erneut von den Schwedinnen, dicht gefolgt von Russland und Tschechien.

Weiterlesen

Noch ein Geburtstag!

Auch der Bündner OL Verband feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag. Die heute stattfindende Jubiläums-GV nehmen wir zum Anlass, über den Verein und seine Aufgaben zu berichten:

20 Jahre Bündner Orientierungslauf Verband

Weiterlesen

Ski-O JWOC und Ski-O EYOC in Miercurea Ciuc

Vom 08.02.10- 15.02.10 werden in Miercurea Ciuc, Rumänien, die Ski-O JWOC, Ski-O EYOC und Ski-O WMOC Läufe ausgetragen. Intergriet in die Veranstaltung ist auch eine weiterer Weltcup-Block.

Miercurea Ciuc, zu deutsch 'Szeklerburg', liegt nördlich der Hauptstadt Bukarest und gehört zur Region Siebenbürgen. Obwohl die Stadt in Mitten von Rumänien liegt, machen Rumänen und Roma eine Minderheit der Bevölkerung aus.

Weiterlesen

Schneeschuh-Weekend war der Hit!

Zum Auftakt der Jubiläums-OLympiade der OLG trafen sich am Samstag rund 50 Mitglieder bei der Talstation Grüsch-Danusa zum Schneeschuh-Weekend.

PrättiGrau
Das PrättiGrau machte seinem Namen alle Ehre und präsentierte sich dementsprechend düster. Nach der 15 minütigen Bergfahrt im Bähnli brauchten manche schon ihre erste Stärkung im Bergrestaurant Schwänzelegg.

Weiterlesen

Bettina Gruber an die Olympiade

Das OLG-Chur-Mitglied Bettina Gruber ist in der Disziplin Ski nordisch, Langlauf, für die Olymischen Spiele in Vancouver vom 12. bis 28. Febr. 2010 für das Sprint Team selektioniert.

Selektionen

Herzliche Gratulation - Bettina wir wünschen dir und deiner Teamkollegin Silvana Bucher viel Erfolg!

Vorstandsnachrichten-Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Freitag 22. Januar 2010 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:

Vorbereitung der GV,
Jubiläumsaktivitäten zu 40 Jahre OLG Chur,
Nachfolge 'EDV' und 'SI-Einheiten'

Weiterlesen

'40 Jahre OLG Chur'

Am Wochenende vom 30./31. Januar 2010 steigen wir ultimativ ins Jubiläumsjahr ‚40 Jahre OLG Chur’ ein. Auf dem Programm steht eine Schneeschuh-O-Veranstaltung in zwei Etappen im Vorderen Prättigau.
Bekennende Schneeschuhlauf-gegner haben die Möglichkeit, Winterwanderwege zu beschreiten, Runden auf dem Loipennetz zu drehen, Schlitten zu fahren oder die Skipisten unsicher zu machen. OLG Chur- Mitglieder, welche sich noch nicht angemeldet haben, jedoch noch Lust verspühren mit dabei zu sein, können sich noch als Tagestourist bei Chris melden. Übernachtungen sind jedoch nicht mehr möglich.

Weiterlesen

Ski-O-Weltcuprennen in Russland

An den Weltcuprennen in Russland konnten unsere OLG-Mitglieder Ladina Lechner und Philipp Kleger nur bedingt ihr Leistungsniveau zeigen; einzig im Sprintrennen  - bisher beste Weltcupplatzierung (21.) - war Ladina mit ihrem Lauf zufrieden. Philipp Kleger kam nicht auf Touren und musste dann im letzten Rennen (Langdistanz) auch noch eine Magenverstimmungen ausstehen; welche ihn zusätzlich  empfindlich schwächte.

Weiterlesen

Neuigkeiten zur LOM/SPM in Salouf

Im Moment wird auf diesen wunderschönen Matten zwar noch Ski gefahren, aber im August werden die OL-Läuferinnen und -Läufer hier auf Postensuche unterwegs sein...

Die OLG Chur mit dem Laufleiter Silvio Sauter und den Verantwortlichen der Gemeinden Salouf, Riom-Parsonz und Mon freuen sich ausserordentlich in der Region Oberhalbstein die diesjährigen Schweizermeisterschaften über die Lang- und die Sprintdistanz beheimaten zu dürfen. Die Tourismusregion Savognin lädt das OL-Volk mit einem Spezialangebot ein, längere Zeit dort zu verweilen und mit attraktivem Rahmenprogramm lässt sich fast ein Mehrtage-OL einrichten.

Weiterlesen

'Köpfe der OLG Chur': Urs Sutter

In diesem Monatsinterview nehmen wir Urs Sutter etwas genauer unter die Lupe. Urs ist seit Februar 2008 Aktuar im Vorstand der OLG. Unter seiner Leitung stehen das Chalchofaredaktionsteam, die Presse und die Homepage. Urs war früher oftmals als sogenannter ‚Wetterfrosch’ Frühmorgens in den Schweizerstuben zu hören. OLG-intern wird er nach wie vor für das Wetter verantwortlich gemacht; ja er ist geradezu ein gefragter Mann!

Seit wie vielen Jahren bist du eigentlich schon bei Meteo Schweiz tätig?

Weiterlesen

Mitteldistanz-Nationaler in Uster

Der 1. Nationale OL in Uster wurde als Mitteldistanz Stadt-OL bei teilweise rutschigem und morarstigem Untergrund ausgetragen. In den Gassen und Strassen konnte man die gesammelten Dreckklumpen jeweils wieder abhängen. Die femininen und maskulinen Junioren- und Elite-Läufer sahen sich der interessanten Sprint-Aufgabe gegenüber, sich in der Quali eine bestmögliche Startposition für die nachfolgende Jagd-Verfolgung zu erarbeiten. Dabei setzten sich die Favoriten Simone Niggli und Matthias Merz durch.

Weiterlesen

OLG Churer die Nase vorn

Auch an den Schweizer Meisterschaften im Ski-OL über die Sprint-Distanz hatten Mitglieder der OLG Chur die Nase vorn und sicherten sich Podestplätze.
Überraschend siegte die Churerin Ladina Lechner bei der Damen Elite und verwies die routinierte Davoserin Yvonne Gantenbein auf den zweiten Platz. Bei der Herren Elite liess Remo Fischer als Mitglied des Schweizer Langlauf-Nationalteams nichts anbrennen:

Weiterlesen

Provisorische Jahresplanung 2010

Das neue Jahr schreitet schon in grossen Schritten voran. Einige Vereinsmitglieder toben sich auf den Langlaufskis aus, andere trainieren den Weihnachtsguetzlibauch im Fürstenwald weg.

Und kaum man sich versieht, steht die OL-Saison vor der Türe. Damit die diversen OL-Leckerbissen, welche in diesem Jahr auf Euch warten, nicht in der Ferien- und Familienplanung untergehen, haben wir die bereits vorhandenen Termine für Euch eingetippt. Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Termine werden selbstverständlich nach der GV und der Bekanntmachung der Dienstags- und Donnerstagstrainings laufend ergänzt.

Aber wie kommt man zu dieser Terminliste?

Weiterlesen

Alles abgelegt und aufgräumt?

Mit riesen Schritten gehen wir auf den Jahreswechsel zu. Haben wir schon alles aufgeräumt resp. abgelegt? Wie ein Blick in den Medallienkasten von Philipp zeigt, ist scheinbar schon einiges aus dem 2009 abgelegt worden.

Weiterlesen

Auftrakt zur nationalen Ski-OL-Saison 2009 / 2010

Gestern wurde im Obergoms zum nationalen Saisonauftakt gestartet. Auf dem Programm in Glurlingen stand dabei noch die ausstehende Schweizer Langdistanz-Meisterschaft im Ski-OL 2009 auf dem Programm. Heute findet dann noch der Baschi Sprint Ski-OL statt.

Weiterlesen

Fröhliche Weihnachtsjoggingrunde

Der traditionelle Weihnachtslongjogg führte dieses Jahr rund um Chur. In gemütlichem Tempo ging es zuerst von der Giacomettistrasse 112 in Richtung Rossboden, dann dem Rhein entlang weiter bis zur Felsbergerbrücke und schliesslich über die Plarengarüfi durch viel Matsch zum Rosenhügel. Nicht alle fanden den Weg auf Anhieb, umso mehr staunten wir über das Navigationsgerät dieses deutschen Automobilisten, der vor kurzem hier in den Wald gekarrt war, weil er sich auf der Strasse auf die Lenzerheide glaubte.

Weiterlesen

Ski-OL-Saison eröffnet

Nach den Saisonvorbereitungen auf Gletscher (Oktober und November 2009) ging es letztes Wochenende in Italien dann auf internationaler Ebene los! Die Kadermitglieder reisten mit dem Ziel nach Italien, Wettkampferfahrungen für die bevorstehenden wichtigen nationalen Rennen (Schweizermeisterschaften von Anfang Jahr) zu sammeln. Am Samstag wurde in Enego ein Staffellauf (Sprint mit 2er-Teams) und am Sonntag ein Mitteldistanz-Rennen ausgetragen. Die Organisation war sehr einfach und mehrheitlich improvisiert. So waren am Sonntag vier Posten nicht gesetzt.

Weiterlesen

Weihnachtslongjogg am 24. Dezember

Traditionell läuten wir die Weihnachtszeit mit dem Weihnachts-Longjogg ein. Dieses Jahrs heisst das Motto "einmal um Chur".
Dementsprechend umrunden wir während des Longjoggs die Stadt. Das Tempo ist gemütlich. Es gibt unterwegs zwei Abkürzungsmöglichkeiten. Für diejenigen, die nicht die ganze Strecke laufen möchten, gibt es zudem eine Zustiegsmöglichkeit bei Rosenhügel.
Start und Ziel ist bei Schaads (Giacomettistr. 112, Chur). Dort können Autos parkiert und warme Kleider deponiert werden. Im Ziel wartet ein warmer Punsch.

Weiterlesen

Jahresrückblick à la Homepage

Das OL Jahr ist fast zu Ende. Deshalb möchten wir mit einem Monatskalender die wichtigsten Jahresereignisse aus Sicht der OLG Chur Revue passieren lassen.

Im Januar, im Januar,
ist alles stiif und staar,
nur die Ski-OL’ler, diese komische Gilde,
suchen im Schnee Posten wie die Wilde.

Weiterlesen

"Köpfe der OLG Chur": Madlaina Schaad

Madlaina Schaad hat bis Ende August 2009 für die OLG Chur die Pressarbeit betreut und unzählige, wertvolle Berichte für die Tagespresse geschrieben. Presseleute schreiben in der Regel ja nur über andere, in diesem Monatsinterview nehmen wir Madlaina unter die Lupe.

Seit wie viel Jahren hast du eigentlich regelmässig für die Tagespresse geschrieben?
Mit 18 Jahren habe ich angefangen, also insgesamt über sechs Jahre.

Was war eigentlich einer der wichtigen Beweggründe resp. das Schlüsselerlebnis für dein sehr grosses Engagement in der Pressearbeit?

OL hat mir immer grossen Spass gemacht, die stabileren Kniescheiben hat aber meine Schwester geerbt. Da habe ich halt nach anderen Talenten gesucht, die ich auch mit dem Sport kombinieren konnte, und so meine Leidenschaft fürs Schreiben und Fotografieren entdeckt.

Weiterlesen

Nüssli, Fitze und Chlaus-OL

Nachdem das "Duo infernale" mit Christine und Philipp Sauter am letztjährigen Chlaus-OL als überraschende Sieger hervorgegangen waren, gebührte ihnen dieses Jahr die Ehre den legendären Chlaus-OL zu organisieren. Dieser schwierigen Aufgabe schienen sie durchaus gewachsen zu sein und hielten sich klar an die Regel, "dass es keine Regel gab" und wie immer der Gewinnmodus bis zur Rangverkündigung geheim bleibt.

Weiterlesen

Wer hilft, wird fürstlich belohnt!

Im Gedenken an die tolle "OL für Alle"-Saison 2009 und als Dankeschön für alle treuen Helferinnen und Helfer organisierte das Vorstandstandem Chris und Claudia einmal mehr souverän den Helferenlass.

Dem Einfallsreichtum der Organisatoren sind wohl keine Grenzen gesetzt und so kam man im tiefen Prättigau dieses Jahr in Genuss von OL-Läuferinnen und -läufer auf zwei Kufen. Auf dem offenen Eisfeld in Schiers wurden einige Pirouetten gedreht, die einen länger, die anderen weniger lang, die einen graziös, die anderen ein wenig unbeholfen, die einen unverletzt und manche gar mit Blasen an den Füssen.

Weiterlesen

Alles neu macht der...

...November!

Das Trainerteam des NWK GR/GL (Monica Pfister, Annetta Schaad, Martin Wehrli) hat die Selektionen für das regionale Nachwuchskader GR/GL vorgenommen.
Philipp Sauter konnte sich für das U23-Nationalkader empfehlen und scheidet zudem altershalber aus dem Kader aus. Sarah Kleger tritt aus dem Kader zurück und konzentriert sich auf Ski-OL.
Auch im Trainerteam hat es "Mutationen" gegeben. Corina Lütscher verlässt das Trio nach drei Jahren aus beruflichen Gründen. Neu wird Monica Pfister das Trainertrio vervollständigen.
Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit in der nächsten Saison.

Weiterlesen

Nur noch sechsmal schlafen...

...bis zum Chlausbesuch bei der OLG Chur. Trainiert also weiterhin fleissig, lernt so schnell wie möglich Eure Versli und bleibt schön brav, ansonsten könnte es sein, dass der Chlaus Euch in seinem Sack mit ins Scaläratobel nimmt.
Doch bevor der Samichlaus von den kleineren und grösseren Schandtaten berichten wird, gilt es sich am traditionellen Chlaus-OL für die Nüsslischlacht am Abend warmzulaufen. Die Organisatoren unter der Familie Sauter halten den Gewinn-Modus auch dieses Jahr streng geheim. Es ist allerdings nur ein Gerücht, dass der Gewinner zum Vorherein feststeht: Die Veranstalter dementieren jegliche Zusammenarbeit mit dem FC Thun!

Weiterlesen

Schnell, Schneller, am Schnellsten...

...möchten wir Euch informieren,

weshalb Brigitte Wolf keinen Oskar gewonnen hat, weshalb das legendäre Dessertbuffet im Kantengut leider Geschichte ist, weshalb Marcel Ruppenthal nicht Sprintcup-Meister wurde, weshalb die Kochlehrlinge der Gewerbschule Chur 9 Stunden mit Teig spielten, weshalb der finanzielle Rahmen des 40 Jahre Jubiläums den Vorstand interessiert und weshalb die Swiss-O-Week im 2011 auch die OLG Chur betrifft.

Alles nachzulesen auf unserer Homepage: Chalchofa und Nachrichten aus dem Vorstand

Thierry Jeanneret - Leiter graubündensport

Die Regierung des Kantons Graubünden hat Thierry Jeanneret als Nachfolger von Markus Wolf gewählt. Er wird die Stelle als Leiter graubündensport beim Amt für Volksschule und Sport am 1. Januar 2010 antreten. Die Aufgaben der Amtsstelle sind unter graubündensport festgehalten; über seine persönlichen Ziele werden wir dann nach den obligaten '100 Tage' im Amt berichten. Thierry - wir gratulieren dir herzlich und wünschen dir viel Erfolg und Freude!

"Köpfe der OLG Chur": Nicolo Däppen

Mit Nicolo Däppen nehmen wir einen talentierten Nachwuchsläufer unter die Lupe. Er ist seit gut vier Jahren Mitglied der OLG Chur und gehört seit Frühjahr 2009 der Nachwuchsgruppe an.

Wer bist du und wo gehst du zur Schule? Welches sind deine Lieblingsfächer?
Ich bin 1995 in Chur geboren. Aufgewachsen bin ich vorwiegend in Trimmis. Seit einem Jahr besuche ich die Kantonsschule in Chur. Eines meiner Lieblingsfächer ist natürlich Sport, ein weiteres ist Mathematik.

Weiterlesen

Wechsel bei der Presse CH und GR

Unser Clubmitglied Brigitte Wolfverabschiedet sich auf Ende Saison 2009 in ihren Funktionen als Medienverantwortliche 'Spitzensport' und als Redaktorin für die Homepage von 'Swiss Orienteering'.
Nachdem sie selbst im 2003 noch zwei WM-Medaillen gewonnen hatte, liess sie uns seither über Jahre mit ihren Berichten aus aller Welt an den Erfolgen des Schweizer Elitekaders teilhaben. Dabei leistete sie enormes und trägt sicher eine Mitschuld, dass OL in der breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
Da es Brigitte seit längerem - aufgrund von Herzrhythmusstörungen - vergönnt ist aktiv Leistungssport zu betreiben, erstaunt diese Ausdauer in der Berichterstattung umso mehr.  Mehr Infos

Weiterlesen

'Oskars' und 'Farmers' sind verteilt

Swiss-O-Gala
Für einmal nicht im stinkenden OL-Dress, sondern schön heraus geputzt, genossen gestern zahlreiche OLGler die traditionelle Swiss O Gala im Casino Zug.

Begonnen hatte der zweiteilige Abend mit einer Show unter dem Motto 'O-Stars 2009' im Theatersaal des Casino. Unter der Moderation von Ex-Miss-Schweiz Stéphanie Berger (in James Weltis OL-Hosen) wurden die drei Bestklassierten der Jahrespunkteliste Farmer OL-Trophy sowie die grosse Menge an Medaillengewinnern der internationalen OL-Saison 2009 geehrt.

Weiterlesen

OL im Dreierpack

Mit der heute stattgefundenen Schweizermeisterschaft im Team-OL (TOM) nimmt die nationale OL-Saison definitiv ein Ende.

Gegen 420 Dreierteams liessen es sich nicht nehmen und gingen am Hasenberg nahe Spreitenbach gemeinsam auf Postensuche. Das taktisch spannende Laufen im Team mit Aufteilungsmöglichkeiten scheint ein unterhaltsames Überbleibsel aus den Anfängen des OL-Sportes zu sein. Denn in den frühen 60er Jahren begaben sich die abtrünnigen Pfadis, Kadetten, Jungwächter,... nie alleine in den Wald (siehe Interview Albert Bilgerig).

Weiterlesen

Petrus zeigt sich grosszügig:

Das Glarnerland präsentierte sich am traditionellen Glarner-OL-Tag von seiner besten Seite und auch der Schlusslauf der Glarner-Bündner-Nachwuchsmeisterschaft wurde zum Glück von dem auf den Montag angekündigten Schnee verschont. Unter besten Bedingungen konnten die Jugendlichen erneut wertvolle Punkte holen und wir andern genossen zwei tolle Orientierungsläufe gegen Saisonende. Als weiterer Pluspunkte konnten die kurze Anreisezeit und die unkomplizierte Organisation gewertet werden.

Weiterlesen

Elitekader 2010 - Selektionen

Das Selektionsgremium des Swiss Orienteering Elitekaders hat die Selektionen für das Nationalteam 2010 bekanntgegeben. Von der OLG Chur wurde Philipp Sauter selektioniert. Aufgrund seiner guten Leistungen an der Junioren-WM 2009 im Trentino wurde er ins U-23-Kader aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Erfolg!

Mehr Infos

 

"Köpfe der OLG Chur" : Albert Bilgerig

Mit Albert Bilgerignehmen wir ein Urgestein der Schweizer OL-Szene und Gründungsmitglied der OLG Chur unter die Lupe. Er gehörte bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts dem Nationalkader an. Doch wir wollen nichts überstürzen, sondern alles schön der Reihe nach erzählen.

Wie bist du in den 50er Jahren zum OL gekommen? Wie wurde OL damals betrieben und welches Kartenmaterial stand zur Verfügung?

Willst Du das wirklich alles hören? Das ist eine mehrseitenfüllende Geschichte… also Auszüge davon:

Weiterlesen

Tomila -oder Geschichten vom grossen Leiden

Unbestätigten Gerüchten zufolge kommt das Wort Tomila aus dem schwedischen und bedeutet zwei (schwedische) Meilen. Das wären 20 Kilometer und entspräche ungefähr der Distanz, welche die Herreneliteläufer letzten Sonntag am Tomila zu bewältigten hatten. Nur, dass zu den 20 Kilometer Luftdistanz noch rund 1000 Höhenmeter dazukamen und der Beste dazu nicht mal zweieinhalb Stunden brauchte!

Weiterlesen

Goldsprint von Simone und Silbersprints von uns!

Die OL-Vereinigung Hindelbank und der neu gegründete Verein "Simone’s Gold Sprint Burgdorf" organisierten am Samstag 17. Oktober 2009 erstmals Simone’s Gold Sprint. Einen eigenen Orientierunglauf also für die 14fache Weltmeisterin und 3fache Schweizer Sportlerin des Jahres!

Sieben Mitglieder der OLG Chur entschlossen sich dabei zu sein, auch wenn am Sonntag die Tomila mit überlangen Strecken stattfinden würde. Gesamthaft wurden ungefähr 400 Teilnehmende gemeldet, mitgezählt die Kinder der örtlichen Schulen, die eine Art Schülermeisterschaft durchführten.

Weiterlesen

ARGE ALP: Quo vadis?

Einmal mehr haben wir im Engadin ein schönes ARGE ALP- Wochenende erleben dürfen. Nachdem die ARGE ALP- Sportspiele vor drei Jahren kurz vor der Abschaffung standen, erlaube ich mir ungefragt eine kleine Zwischenbilanz mit kritischen Tönen zu schreiben.

Weiterlesen

Hervoragende Platzierungen am ARGE ALP...

...wurden mit einem vierten Gesamtrang belohnt.
Gewonnen wurde der diesjährige ARGE ALP von Ticino vor St. Gallen und dem Drittplazierten Trentino. Wie fast jedes Jahr machen die grossen Delegationen jeweils die Podestplätze unter sich aus.

Das Team Graubünden reiste an den diesjährigen ARGE ALP im Orientierungslauf mit einer Riesendelegation von 90 Läuferinnen und Läufer an. Die kurze Anreisezeit, die kulinarischen Höhenflüge und zwei sensationelle Läufe im wunderschönen Lärchenwald zauberten eine tolle Stimmung ins Team und machen diesen Anlass sicher unvergesslich.

Weiterlesen

Vorstandsnachrichten - Protokollauszug

Das Protokoll der Vorstandssitzung vom Donnerstag 10. September 2009 ist neu aufgeschaltet.

Folgende Traktanden wurden behandelt:
40 Jahre OLG Chur,
Presseverantwortlichkeit,
Chlausanlass,
Senioren WM 2010,
SOW 2011 und Waldnutzung.

Detaillierter Auszug unter

Nächste Vorstandssitzung ist am 20. November 2009

Nationales OL-Weekend in Thun

Letztes Wochenende fand in der Umgebung von Thun ein nationales OL-Weekend statt. Véronique Ruppenthal und Florian L. Attinger waren  dabei äusserst erfolgreich!

Am Samstag wurde der 7. Nationale auf der Karte Guntelsey als Mitteldistanzlauf ausgetragen. Die Teilnehmer erwartete ein eher flacher, gut belaufbarer Wald mit vielen Wegen, der vor allem die physischen Fähigkeiten forderte. Florian Attinger kam von den Churern mit dem schnellen Gelände am besten zurecht und landete auf dem zweiten Platz bei den H-12. Das Podest verpasste Véronique Ruppenthal bei den D-16 um lediglich drei Sekunden und wurde Vierte. Viele Läufer beklagten sich über zu kurze und einfache Bahnen und es wurden sogar Stimmen laut, die behaupteten die lange Anreise hätten sich für diesen Lauf nicht gelohnt.

Weiterlesen

Kommende Clubveranstaltungen

Engadin wir kommen! Noch zehn Mal schlafen bis zum ARGE-ALP.

Wer keine Angst vor dem Samchlaus hat, darf auf keinen Fall den Chlaus-OL mit anschliessendem gemütlichen Zusammensein nicht verpassen. Zudem werden an diesem Anlass die Sieger des diesjährigen Sprintcups ausgezeichnet.

Im 2010 findet das 40 Jahr-Jubiläum der OLG Chur statt. Diverse Veranstaltungen werden das Jubiläumsjahr bereichern. Die aktuellen Ausschreibungen sind wie immer im Download-Bereich der Homepage abgelegt.
Programm Jubiläumsjahr
und Ausschreibung Schneeschuhtour

Die OL-Stars und ihre Fans

Wer sich nach der OL-WM im 2003 in Trin nach einem Big-Event sehnte, durfte am letzten Wochenende an den Weltcupläufen nicht fehlen! Es wurden alle Register gezogen unsere Sportart möglichst zuschauerfreundlich zu gestalten. Die Organisatoren und mit ihnen die Sponsoren scheuten keine Mühe und Kosten, um das Spektakel zu perfektionieren. Neben attraktiven Zuschauerposten, gab es auch viel Fan-Material, einen Big-Screen zur Live-Verfolgung und nicht zuletzt Konfettiregen bei der Rangverkündigung.

Weiterlesen

In Zürich ging die Post ab...

... an den letzten beiden Postfinance Sprints und am Zürcher Mannschafts-OL!

Der zweitletzte der beiden Weltcupläufen wurde gestern über die Mitteldistanz auf dem Irchel ausgetragen. Dieser markante Höhenzug liegt zwischen der Töss und der Thur und war in der Römerzeit ein Teil der Limes (Aussengrenze des Reiches). Im 17./18. Jahrhundert gehörte er zum Hochwachten-Alarmsystems des Kantons Zürich. Dieses war sehr schnell: in 15 Minuten konnten alle 23 Hochwachten des Kt. Zürichs das Signal weitergeben. Die bekanntesten Zürcher Hochwachten befanden sich auf der Lägern, dem Uetliberg und eben dem Irchel.

Weiterlesen

4 Medallien am sCOOL-Cup für die Churer!

Die OLG Davos verstand es einen perfekten kantonalen Schulsporttag im Orientierungslauf -identischer Anlass wie sCOOL-Cup- zu organisieren. Das herrliche Herbstwetter hat sein übriges getan, um eine perfekte Stimmung zwischen Teilnehmern und Organisatoren zuerzielen. Mit rund 30 teilnehmenden Teams war der Anlass zwar bescheidener als der Neuenburger sCOOL-Cup mit über 300 TeilnehmerInnen, aber sicher nicht minder toll! Alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften waren begeistert und wollen auch nächstes Jahr wieder mitmachen.

Weiterlesen

And the winner is ...

...Mister Claudio Rohrbach from Domat/Ems!

Für einen würdigen Abschluss des Sprint-Cups 2009 sorgten gestern Petrus mit herrlichem Herbstwetter und der Bahnleger Claudio Wetzstein mit zwei meisterschaftswürdigen Sprint-Bahnen in der Churer Neustadt. Da könnte sich der Bahnleger der diesjährigen SPM bezüglich Routenwahlen und Kadenz der Posten eine Scheibe abschneiden! Und die unzähligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer (sogar aus dem Unterland angereist) kämpften auch diesesmal erbittert um die begehrten Sprintpunkte.

Weiterlesen

Wer wird Mister oder Miss Sprint?

Letzten Dienstag konnten in einem Waldsprint auf der Karte "Ils Aults" wertvolle Punkte für den Sprint Cup 2009 gesammelt werden.

Rangliste vom 5. Sprint Cup

Morgen abend wird entschieden, wer Miss und Mister Sprint 2009 wird. Mit den letzten beiden Sprints rund um das Schulhaus Lachen können nochmals wertvolle Punkte gesammelt werden.

Weiterlesen

Ihr Kinderlein kommet, ...

... oh kommet doch all! Denn der Schlusslauf der Bündner-Glarner-Jugendmeisterschaft steht noch bevor.
Bevor die OL-Läufer in den wohlverdienten Winterschlaf gehen, gilt es noch zwei interessante Wertungsläufe zu absolvieren. Zum einen findet am letzten Oktobertag der Glarner-OL-Tag statt. Wie immer kann sich Jung und Alt im zweitschönsten Kanton der Schweiz auf Postensuche begeben und dabei vom hoffentlich schönen Herbstwetter profitieren. Zum andern gilt es an Allerheiligen -anstatt wie üblich auf Shoppingtour das Geld auszugeben- auf dem Churer Hausberg einander die Meistertitel abzujagen. Wie immer gibt es für die Jugendlichen tolle Preise zu gewinnen.

Weiterlesen

"Köpfe aus der OLG Chur": Monica Pfister

Von Zeit zu Zeit werden wir auf der Homepage ‚Köpfe’ aus unserem Club vorstellen; als erstes ein Kurzportrait von Monica Pfister. Die Resultate der diesjährigen Frühlings- und Sommersaison veranlassten die Webmaster Monica etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wer bist du und was machst du?
Ich bin im Engadin (St. Moritz) aufgewachsen und habe in Samedan das Wirtschaftsgymnasium besucht. Nach der Matura habe ich ein Zwischenjahr eingeschaltet, während dem ich einer meiner Leidenschaften – dem Reisen – frönte. Damals ging es nach Australien. Nach meiner Rückkehr begann ich an der Dolmetscherschule in Zürich Englisch, Französisch und Deutsch zu studieren.

Weiterlesen

pOstereiersuche an der LOM

Es ist schon skandalös, die altbewärte EOM ohne zu fragen in eine LOM (ich assoziere damit immer die Langsam-OL-Meisterschaft) umzutaufen. Die Posten dann wie Ostereier zu verstecken, grenzt  ausserdem an eine bodenlose Frechheit! Nicht nur, dass es einiger Phantasie bedurfte einige Postenobjekte zu erkennen, es brauchte auch ein besonderes Riechorgan, um die unter den Dickichten und Heidelbeergestrüpp "versteckten" Posten zu finden.
Vielleicht haben die Organisatoren neben einer vorhergehenden Grossrodung von Brombeeren und Kleingestrüpp am Zielhang auch das eine oder andere Loch  im Wald selbst geschaufelt...

Weiterlesen

Schnelle Beine für Willisauer Ringli

Über 1500 Läuferinnen und Läufer starteten heute an den Schweizermeisterschaften im Sprint-OL in der "Stadt" Willisau.
Wie einige Gemeinden rund im den Napf zeugt auch dieses Städtchen von einem schnellen Wachstum im vorletzten Jahrhundert. Dies hatte zur Folge, dass enge Gässli und verwinkelte Strässchen, welche wir OL-Läufer mögen, fehlten und den Sprint im zweiten Teil eher leicht war. Der Lauf war zudem mit Siegerzeiten unter zwölf Minuten sogar für Sprint-Verhältnisse eher kurz.

Weiterlesen

Churer OL-Schüeli rundum ein Erfolg!

255 Teilnehmer – 592 gelaufene Kilometer – in 3 Tagen 16 Stunden 55 Minuten 38 Sekunden

Bei strahlend schönen Wetter fand am Mittwoch die Schülermeisterschaft im OL im Fürstenwald statt. Kinder und Organistoren konnten müde, aber zufrieden nach Hause gehen, denn...

Weiterlesen

Sprint-Cup zum Zweiten

Die zweite Ausgabe der diesjährigen Sprint-Cup-Serie beschehrte uns zwei anspruchsvolle Sprints rund um die Emser Tumas.
Diese aussergewöhnlichen Hügel sind in der letzten Eiszeit vor rund 30'000 Jahren entstanden. Als der damals machtvolle Gletscherstrom langsam abschmolz, kam es zu vielen Bergstürzen am kalkhaltigen Alpennordhang- unter anderem auch am Calanda. Diese damals noch grösseren Trümmerhaufen wurden ringsherum nach und nach vom mäanderierende Rhein wieder ausgeebnet. Und ebendiese für Ems typischen Tumas gab es heute mehrmals zu erklimmen.

Weiterlesen

Skandal!

Stell dir vor Du wirst Schweizermeister und keiner bemerkt es?
Diesen Skandal wollen wir gerade noch verhindern, indem wir von den tollen Leistungen unserer Clubmitglieder an den Schweizermeisterschaften im Bike-O im Tessin berichten.

OLG Chur-Mitglieder zeigen nicht nur ihre Stärke im Ski-OL, sondern verbuchten auch vier Siege am letzten Wochenende im Mendrisiotto. Annick Attinger und Chris Kim gewannen je im Middle und im Long - wobei sich die Startbeteiligung eher im Bereich einer WM im Rückwärstsberglauf bewegte. Nichtsdestotrotz gratulieren wir den Sieger von Herzen und wollen auch die beiden Diplomplätze von Hans Welti nicht unerwähnt lassen.

Weiterlesen

Philipp Sauter beim Panathlon Club Chur und Umgebung

Am 3. September 2009 wurde Philipp Sauter durch den Panathlon Club Chur und Umgebung für seine zwei Silbermedaillen, welche er diesen Sommer in Italien an der Junioren-Weltmeisterschaf erkämpft hat, geehrt. Derselbe Klub hatte die Gebrüder Sauter bereits vor 6 Jahren mit dem Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet und freute sich natürlich nun einen erfolgreichen Preisträger wieder begrüssen zu dürfen.

Weiterlesen

Letze Infos zum OL-Schueli

Sensationelle Anmeldezahlen am 9. Churer OL-Schüeli. Nicht weniger als 257 Schülerinnen und Schüler messen sich nächsten Mittwoch im Orientierunglauf im Fürstenwald.

Mehr Infos über die Durchführung und die Rangverkündigung unter "weiterlesen".

Weiterlesen

Jagd auf Sprint-Cup-Titel eröffnet!

Pünktlich zu Jagdbeginn verlegten wir die Postenjagd wieder in urbane Gebiete. Beim ersten Sprint-Cup heute  waren die Clubmitglieder in der Churer Altstadt auf Postenjagd. Manch einem Feierabend-Biertrinker in der Strega-Bar oder den Touristen in der Stadt kamen diese kreuz und quer laufenden Sportler ein wenig spanisch vor.
Der Bahnleger Riet Gordon hatte zwei verschiedene Bahnen mit einigen trickreichen Routenwahlen gesteckt. Wie immer in Chur plagte uns die Gretchenfrage: "Soll ich über den Kathetrale-Hügel oder aussen herum secklen"?

Das Rennen wurde wie erwartet von Philipp Sauter dominiert. Er legte bei beiden Bahnen klar die Bestzeit vor. Hinter ihm stritten sich die "alten Hasen"  und die "Jungmannschaft" um die vorderen Ränge.

Weiterlesen

Déja-vu der Swiss-O-Week

Einen Monat nach dem Start der Swiss-O-Week erlauben wir uns, Euch diese Woche nochmals mit tollen Fotos von Werner Wehrli in Erinnerung zu rufen. Wir hoffen, dass mittlerweile alle Zelte getrocknet, die Kleider sauber und die OL-Karten abgelegt sind!

Fotos

Erfolg am 5. Nationalen und am Jugendcup

Da können die Trainer des Nachwuchskaders Graubünden/Glarus gut lachen: Belegte doch das NWK GR/GL den guten sechsten Schlussrang am diesjährigen Jugendcup.

Aber auch einige  Mitglieder der OLG Chur vermochten am Sonntag  5. Nationalen im steilen Hüerital zu überzeugen. Nicht weniger als zwölf Top-Ten-Plätze lautet die Bilanz der Bündner Berggeissen. Sogar aufs Podest schafften es Florian Attinger und unsere Seniorinnen Ursi Ruppenthal, Ruth Wolf und Trudi Wieland.

Weiterlesen

Städtli-OL in Weesen

Auch dieses Jahr fanden einige OLG Chur-Mitglieder den Weg an den wunderschönen Walensee, um in Weesen ihre Sprint-Qualitäten unter Beweis zu stellen.

Rangliste

Empfang von Philipp im Churer Ratshaus

Bereits zum zweiten Mal in seiner noch jungen Karriere als Orientierungsläufer wurde Philipp Sauter vom Churer Stadtpräsidenten zu einem Empfang eingeladen. Ausschlaggebend für diese Ehre waren seine beiden Silbermedaillen an den Juniorenweltmeisterschaften im Trentino.

Ebenfalls geehrt wurde das 15-jährige Schwimmtalent Mia Baric, welche unter anderem an den Schweizermeisterschaften der Juniorenkategorien insgesamt neun Medaillen abräumte.

Neben den Leistungen dieser jungen Spitzensportler, wirkte die Ehrung von Max Knecht, welcher mit nur einem Training Vize-Weltmeisters im Rückwärtsberglaufen wurde, eher deplatziert.

 

Weiterlesen

OL für Alle, Bonaduz

Der letzte OL für Alle im Jahre 2009 wurde am Samstag den 22. August 2009 ausgetragen. Auf den verschiedenen OL-Bahnen konnten sich die TeilnehmerInnen auf die bevorstehende Herbstsaison (Nationale und Regionale OLs, 9. Churer Schüeli vom 9. Sept. 2009 sowie ARGE Alp) einstimmen. Zuerst galt es jedoch sein 'Bares' vorzuweisen und dann ab in den Wald!

Dem NWK GR/GL herzlichen Dank für die Organisaton der OfA-Anlässe.

Rangliste unter

 

In eigener Sache ...

Liebe Homepage-Besucher

Nun sind wir also mit dem neuen Internetauftritt der OLG Chur online.

Zuerst möchten wir jedoch unseren Vorgängern Bea Auer und Gian-Reto Schaad für die langjährige Arbeit resp. Betreuung der OLG-Homepage danken. Nicht vergessen möchten wir auch die vielen unzähligen Beiträge von Madlaina und Annetta Schaad und weiteren ‚Schreiberlingen’.

Weiterlesen

Bundi und Popp gewinnen den R’ADYS Mountain Marathon

Der Orientierungsläufer Thomas Popp (Davos-Frauenkirch) und der Langläufer Gion-Andrea Bundi (Davos-Frauenkirch) gewinnen gemeinsam als Team den R’ADYS Mountain Marathon. Über 300 Outdoor-Sportler nahmen diese Herausforderung mit Karte, Kompass und Übernachtung im Freien am zweitägigen Gebirgs-Orientierungslauf in der Lenk an.

Weiterlesen

Bike O-WM in Israel

Eine Goldmedaille für Christine Schaffner in der Langdistanz; insgesamt eine sehr gute Schweizer Bilanz dieser Bike-O-WM: drei Medaillen und vier Diplomplätzen - herzliche Gratulation!

Hans im Glück?
Nein - dem OLG-Mitglied Hans war leider auch im letzten Rennen kein Glück resp. Erfolg beschieden. In einer Abfahrt duckte er sich zu wenig und wurde von einem Ast eines Olivenbaums 'abgeschossen'! Danach musste er sich etwa fünf bis sechs Minuten erholen; letztlich entschloss er sich das Rennen doch noch langsam fertig zufahren (52. Schlussrang).

Nachlese zur SOW 2009

Mit Interesse habe ich die Beiträge über die SOW 2009 gelesen. Als „Daheimgebliebene“ waren die Texte informativ und eine gute Ergänzung zur Homepage des SOLV. Mein Entscheid, ins sonnige Wallis zu fahren anstatt ins Muotatal war für mich sicher richtig. Ich nahm am 2. August am Gondo Event in der Kategorie Running teil. Start in Ried-Brig = Simplonpass = Gabi = Ziel in Gondo.

Weiterlesen

Bike-O-WM in Israel

Bei den Weltmeisterschaften im Bike-O in Israel gewann Christine Schaffner im ersten Finallauf über die Mitteldistanz die Bronzemedaille. Beat Oklé fuhr auf den sechsten Rang und holte damit ein Diplom.

Das anspruchsvolle Gelände in Israel war perfekt auf die Mitteldistanz zugeschnitten: Dauerndes genaues Navigieren und gute Routenwahlen forderten alles von den Athleten; ebenfalls die biketechnisch anforderungsreichen Trails.

Weiterlesen

Luft raus, Ende aus!

Die Ersatzetappe fand heute wie angekündigt erneut im Zeckengebiet „Gibel“ statt. Allerdings mit einem feinen Unterschied: Die Posten mussten wie bei regionalen OLs selbst auf die Karte eingezeichnet werden. Die Bahnen waren leicht länger als gestern, wobei die Starts gegenüber dem gestrigen Tag verschoben wurden. In diesem unübersichtlichen und ruppigen Gelände die Posten zu finden, blieb allerdings dieselbe Herausforderung.

Gut bedient waren heute diejenigen Läuferinnen und –läufer, welche früh starten mussten. Als die OLG Chur- Mitglieder im letzten Startblock in den Wald „durften“, schränkten der Nebel und der dichte Wald die Sicht massiv ein: Es isch dunkel gsi, wia innera Chuä!

Weiterlesen

Heisse Läufe bei heissem Wetter

An der 5. Etappe der Swiss-O-Week waren die Läuferinnen und Läufer für einmal im Wald unterwegs. Oberhalb von Schwyz, auf einer Nase zwischen 600 und 900 Meter über Meer hatten die Bahnleger anspruchsvolle Bahnen für die Mitteldistanz-Etappe gelegt.

Ruppige Etappe
Als „die Ruppige“ wurde die Etappe angepriesen und sie erwies ihrem Namen alle Ehre. Das feine Relief mit vielen kleinen Hügeln, Senken und Felsbändern war orientierungstechnisch sehr anspruchsvoll. Das einst vom Sturm „Lothar“ betroffene Gebiet, war zudem schlecht belaufbar, da der Untergrund teilweise mit Heidelbeeren und Kraut bewachsen oder mit bemoosten Karrfeldern durchzogen. Diese wiederum führten zu einigen Verletzungen und Ausfällen auch bei der OLG Chur. Da durch nachwachsende Bäume oft die Sicht eingeschränkt war, konnten grössere Suchaktionen nicht ganz ausgeschlossen werden. Der Umstand das man circa alle 200 Meter ein Posten zu stempeln hatte, verleitete zudem zu ungenauem Kartenlesen, was sich gnadenlos rächte. Bestens klappte heute die Busfahrt zur Etappe und auch die Muotathaler Wetterpropheten sollten mit ihrer Prognose vom „schönen und heissem Wetter" für einmal Recht behalten.

 

Weiterlesen

Improvisation am Laufmeter an der Swiss-O-Week

Man könnte fast meinen Petrus halte die Organisatoren und den LäuferInnen der Swiss-O-Week zum Narren. Nachdem die ersten beiden Etappen von Regenfällen und tiefen Temperaturen begleitet wurden und die dritte Etappe zum Teil abgesagt werden musste, präsentierte sich das Muotathal am Ruhetag und sowie an der 4. Etappe von seiner besten Seite: Kein Wölkchen war am Himmel auszumachen.

Nachdem in der Nacht auf Dienstag heftiger Regen fiel, schwollen die Bäche dermassen an, dass die dritte Etappe zum Teil abgesagt werden musste. Betroffen davon waren nur die AthletInnen der kurzen Bahnen, welche auf der tiefer gelegenen Ruosalp starten sollten. Die längeren Bahnen konnten aber wie geplant auf der wunderschönen Hochebene Glattalp starten. Doch bis zum Laufgebiet war ein Aufstieg von 700 Höhenmetern zu bewältigen. Dieses hatte dann aber seine Tücken: Nach einem schnellen Startteil über am Hang gelegene Alpweiden mit Blick auf den Glattalpsee hatte manch einer Pech bei der Routenwahl. Auch hier waren die Sümpfe über Nacht zu kleinen Seen mutiert, was ein Überqueren verunmöglichte. Anschliessend konnte man Minuten in einem riesigen Karstgebiet verlieren. In solchem Gelände die Übersicht behalten zu können und das Belaufen des Karstes waren eine echte Herausforderung auch für uns „Bündner Steinböcke“.

 

Weiterlesen

„An der 2. Etappe war ich non-stop am Wunden nähen…“

…so die Aussage der dem Medical-Team der Swiss-O-Week angehörenden Ärztin Marina Copetti.
Die Gebirgsetappen und das miserable Wetter auf dem Schwialppass haben ihren Tribut gefordert. Viele Läuferinnen mussten die Sanität in Anspruch nehmen. Hier das Exklusiv-Interview mit Dr. Marina Copetti.

G.D:Wie kamst Du zu diesem „Job“ als SOW-Ärztin?

M.C: Ich kenne den Chef vom SOW- Medical-Team von meiner Zeit als Ärztin im Spital in Zug. Er hat mich angefragt. Da ich solche Spezialeinsätze spannend finde, habe ich zugesagt. So bin ich an den Etappen 2, 3 und 6 vor Ort. An den anderen Tagen muss ich in meiner Praxis arbeiten.

G.D: Was ist Deine Aufgabe an der SOW?
M.C: Zusammen mit einem Team von Samaritern stellen wir die medizinische Erstversorgung sicher. Auf der Glattalp war ich non-stop am Schnittwunden nähen. Aufgrund des nassen Wetters gab es im Karst sowie auf den rutschigen Wiesen viele Stürze. Das scharfe Kalkgestein des Karstes verursachte viele Schnittwunden. Drei Personen musste ich direkt ins Kantonsspital Schwyz überweisen. Zum Glück waren keine gravierenden Unfälle zu verzeichnen.

Weiterlesen

Schweinisch verdreckte Hosen

Bei der zweiten Etappe der Swiss-O-Week (SOW) war der der Name der Karte "Schwialpass" ebenfalls Programm: Alle kamen von Kopf bis Fuss nass und schweinisch verdreckt vom Lauf über die Alpweiden zurück. Das kaltnasse Wetter tut der guten Stimmung auf dem Zeltplatz aber keinen Abbruch. Gestartet wurde für die Mehrheit der Läuferinnen und -Läufer auf rund 1600 Meter über Meer, kurz vor dem Schwialpass. Nach einen kurzen Lauf über die Wiesen wurden einige Kategorien mit einem Abstecher in ein Karstgebiet beglückt. In diesem unübersichtlichen und steinigen Abschnitt konnte man einige Minuten mit ungewollten Suchaktionen verlieren.

Die zweite Hälfe des Laufes bestand aus einer eher langweiligen und mühsahmen Abfahrt zurück zum Ziel, welches sich nahe der Grenze zum Glarnerland befand. Regen, Nebel, Kuhstapfen und ca. 2000 Läuferinnen und Läufer verwandelten die Wiesen oft in Dreckrutschbahnen. Echte Kämpfernaturen waren deshalb heute erfolgreich. Besonders sagte diese Etappe Phillipp Sauter zu: Er gewann mit fast 3 Minuten Vorsprung auf Matthias Kyburz. Die Kategorien mit den kürzeren Strecken wurden hingegen mit einem Lauf durch die Heidelbeeren belohnt.

Weiterlesen

Alles nass!!!

Die Innerschweiz machte ihrem Namen als „Schüttstein der Nation“ wieder einmal aller Ehre: Zum Auftakt der Swiss-O-Week (SOW) mit dem Sprint in Schwyz hatte Petrus alle Schleusen geöffnet. Begleitet von Blitz, Donner und sintflutartigen Regenfällen starteten die 3000 OL-Läuferinnen und –läufer auf dem Gelände der Victorinox-Messerfirma.

Die Bahnlegerin Brigitte Grüniger- Huber hatte gute Arbeit geleistet: Zu Beginn des Laufes waren die Posten mehrheitlich in Wohnquartieren „versteckt“, wo gute Routenwahlen gefragt waren. Im Mittelteil führten viele Routen an historischen Sehenswürdigkeiten, wie das Bundesbriefarchiv, das Kollegium und das Ital Reding-Haus vorbei. Nach einem Überlauf über den altehrwürdigen Hauptplatz von Schwyz –mit Festzelt und Musik- wurden wir im Schlussteil durch die engen Gassen der sehenswerten Altstadt gejagt. Der finale Schlussspurt führte uns wiederum auf den Hauptplatz.

Weiterlesen

„Ich bin schweinisch gut trainiert!“ ...

...lautet die Aussage von Swiss-O-Week-Neuling Chris Kim von der OLG Chur. Nun, was machen die ‚sogenannten’ Newcomer an der Swiss-O-Week (SOW) und welche Ziele verfolgen diese in den nächsten Tagen? Eine telefonische Kurzumfrage zeigt, dass sich auch die Neulinge bestens auf die SOW und ihre möglichen Tücken vorbereitet haben:

Weiterlesen

Slovenien 5-Tage-OL

Podestplatz für Peter Andres und Top10 für Iris Andres

Vergab Peter am letzten Tag noch den Gesamtsieg?     
Nein - sagte er: der Finne Tervo Vesa (Rajamäen Rykmentti) war im technisch äusserst anspruchsvollen Gelände einfach besser.

Herzliche Gratulation - hier die Schlussresultate:
H55: 2. Rang Peter Andres
W55: 4. Rang Iris Andres

Links
Weitere Resultate und Fotos (Tag 5_Nr. 105)

Swiss Alpine Marathon - 27.07.2009

Für euch gelesen - super:
K78 Frauen: Gantenbein Yvonne 09:42:16, K 21 Männer: Jan Kamm 1:26:55; 19. Thomas Popp 1:32:04, K 21 Frauen: 15. Monika Kamm 01:49:21; 19. Ladina Lechner 1:51.41, K42 Frauen: 71. Tina Büchi 5:13:09!

Hans Welti für Bike-O-WM selektioniert

Wie schon davor für die Europameisterschaften im Bike-O konnte sich der für die OLG Chur startende Hans Welt kürzlich auch für die Weltmeisterschaften empfehlen. Zusammen mit Christine Schaffner, Ursina Jäggi, Maja Rothweiler, Beat Schaffner, Beat Oklé, Simon Seger und Rolf Wermelinge wurde er für die Bike-O WM vom 8. bis zum 16. August in Israel selektioniert.

Best-Twenty an 5 Tage-OL in den Dolomiten

Nicht nur unser Silber-Junge Philipp Sauter war in den Dolomiten erfolgreich. Auch andere OLG- Chur- Mitglieder kamen mit dem Gelände gut zurecht und turnten erfolgreich in den Steinen herum!

Weiterlesen

Anmelden für den ARGE ALP 2009 im Engadin

Schon bald wieder gilt es ernst: Es gilt unseren Podestplatz vom letzten Jahr an den ARGE-ALP-Spielen zu verteidigen. Und dies sollte uns vor unserer Haustüre im Engadin sicher gelingen.

Also nichts wie los und noch heute anmelden!

ARGE ALP OL Graubünden 10./ 11. Oktober 2009 in S-chanf / Silvaplana

Weiterlesen

Herzlicher Empfang für die JWOC-TeilnehmerInnen in Landquart

Auf der Rückreise der erfolgreichen Schweizer Delegation an der Junioren-WM fand gestern in Landquart ein offizieller Empfang statt.

OLG- Chur- Mitglieder, welche sich zudem an den kulinarischen Vorbereitungen beteiligten, waren zahlreich vertreten.

Weiterlesen

Philipps Staffelsilber und Staffelkarten

Der Churer Orientierungsläufer Philipp Sauter gewann an den Junioren-Weltmeisterschaften im Trentino zusammen mit seinen Teamkollegen Matthias Kyburz (Möhlin) und Martin Hubmann (Eschlikon) Staffel-Silber. Er doppelt damit nach dem Vizeweltmeistertitel über die Mitteldistanz nach. Philipp Sauter, welcher bei seiner dritten Junioren-WM-Teilnahme erstmals im ersten Schweizer Staffel-Team aufgestellt wurde, hatte als Startläufer die Aufgabe, möglichst gut mit der Spitze mitzuhalten. Diese Vorgabe erledigte er ausgezeichnet. "Ich habe sauber meinen Lauf und mein Tempo durchgezogen und liess mich auch nicht von den Konkurrenten verwirren", kommentierte der Bündner die erfolgreich angewendete Taktik. Der 20-Jährige blieb so während des ganzen Wettkampfs auf Tuchfühlung mit der Spitze.

Weiterlesen

Noch mehr Silber für Philipp Sauter!

Nach einer packenden Staffel heute im "Valle di Canali" resultierte für die Herrenstaffel mit Philipp Sauter, Matthias Kyburz und Martin Hubmann der zweite Platz hinter Schweden. Die Schweizerinnen Fiona Kirk, Sophie Tritschler und Julia Gross holen Gold!

Diese Junioren-WM scheint zumindest resultatmässig unter einem guten Stern zu stehen. Vom Wetter kann man das einmal mehr heute nicht behaupten, welches für die Staffel der JuniorInnen wieder einmal alle Register (Sonne, Regen, Donner) gezogen hat.

Weiterlesen

Habemus Vizeweltmeister!

Philipp Sauter wurde heute über seine Lieblingsdisziplin Vizeweltmeister bei den Junioren! Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit dir!

Heute morgen wurde auf der Karte "San Martino" der Final über die Mitteldistanz ausgetragen. Philipp, welcher sich gestern einen optimalen Startplatz am Schluss des Feldes ergatterte, lief souverän als bester Schweizer auf den 2. Rang und verlor dabei nur 39 Sekunden auf den Finnen Olli-Markus Taivainen.

 

Weiterlesen

Philipp Sauter souverän im Final!

Im heutigen Qualifikationslauf über die Mitteldistanz waren die SchweizerInnen einmal mehr erfolgreich. Elf der zwölf AthletInnen sicherten sich einen Startplatz im morgigen Final.

Philipp konnte sich mit seinem 5. Rang einen optimalen Startplatz im letzten Viertel erlaufen.

Weiterlesen

Temporale, sole e gambe veloce!

Gewitter, Sonne und schnelle Beine!

Auch am gleichzeitig mit der Junioren-Weltmeisterschaften im Trentino stattfindenden 5- Tage- OLs sind OLG- Chur- Mitglieder schnell unterwegs.

Die ersten zwei Etappen des 5- Tage-OLs in den Dolomiten sind schon fast Geschichte.


Der erste Tag auf der OL- Karte "Caltena" erwies sich als ziemlich alpin. Alleine der Weg zum Start verlangte von den Läufern einen Aufstieg von 300 Höhenmetern. Das Laufen in den Schräghängen, ähnlich den steilen Partien im Tessin, kam uns Bündner Berggeissen aber zu Gute. Schnelle Passagen erforderten lediglich Groborientierung; im oft steinigen Postenraum waren aber Feinorientierung und ein gutes Gespühr für das Gelände gefragt.

Weiterlesen

SWISS-O-Week: Bald gehts los!

Rund 40 Mitglieder der OLG Chur packen in diesen Tagen für die Swiss-O-Week 2009 im Muotathal. Ob diese auch das Kartenlesen im zum Teil alpinen Gelände "packen", wird sich weisen. Hoffen wir, dass die sechs Muotathaler Wetterproheten mit ihrer Prognose recht haben werden: "Nach einem eher nebligen Vorsommer wird der Sommer heiss." Denn dieses heisse Wetter werden vor allem diejenigen OLG-Chur-Mitglieder, welche auf dem Zeltplatz in Muotathal übernacheten werden, zu schätzen wissen. Auch für die Wettkämpfe wäre schönes Wetter sicher von Vorteil. Nicht weniger als vier der sechs Etappen befinden sich auf über 1500 Meter über Meer im mehrheitlich offenen alpinen Gelände. Einzig der Auftakt mit einem Startsprint in Schwyz und die fünfte Etappe auf dem voralpinen Gibel (im Eingang des Muotathals) sind sicher schnee- und nebelfrei!

Weiterlesen

Jetzt richtig: TOP TEN für Philipp Sauter!

Die Richtung stimmt: Philipp Sauter läuft an der Junioren-WM im Trentino über die Langdistanz auf den 8. Schlussrang.

Das Wetter spielte während des ganzen Wettkampfes verrückt und beeinflusste den Rennverlauf erheblich.

Weiterlesen

Top Twenty für Philipp Sauter

Erfolgreiche Schweizer an der Junioren-Weltmeisterschaft (JWOC) im Trentino. Über die Sprintdistanz holten die SchweizerInnen insgesamt 2 Medallien und vier Diplomplätze. Bei herrlichem Wetter sind die Schweizer JuniorInnen erfolgreich in den ersten Wettkampfttag gestartet.

Der Sprint erstreckte sich über die zwei Dörfer Imer und Mezzano, welche durch eine knifflige Routenwahl miteinander verbunden waren. Die Posten in den kleinen italienischen Dörfern waren technisch anspruchsvoll, so dass auch viele Favoriten zeitraubende Fehler machten.

Weiterlesen

Abreise der Delegation an die Junioren-WM in die Dolomiten

Heute Samstag ist die Delegation der JuniorenInnen durch Graubünden an die Junioren- WM (JWOC) 2009 ins Trentino abgereist. Mit dabei auch unser Club-Mitglied Philipp Sauter.

Am gleichzeitig durchgeführten Dolomiten 5-Tage-OL in Fiera di Primiero nehmen von der OLG Chur Ruth Wolf, Gabriela Diethelm, Caroline Maissen, Claudia und Claudio Wetzstein, Christina und Werner Wehrli, Riet Gordon, Margrit Wyss, Erika und Fredi Seiler sowie Silvio und Christine Sauter teil - viel Erfolg! Nebenbei werden sie natürlich das Swiss Orienteering Team vor Ort lautstark unterstützen.

Weiterlesen

5er-Staffel: letzter Testwettkampf für Philipp Sauter vor der Junioren-WM 2009

Wir wünschen Dir viel Erfolg an der Junioren-WM im Trentino.

Neben Philipp nutzten noch weitere OLG Chur-Mitglieder die 5er-Staffel für einen Formcheck. Auch wenn es keinem der Teams auf das Podest gereicht hat, war die 5er-Staffel stimmmungsmässig erneut ein Highlight im OL-Sommer!

Weiterlesen

Hartes OL-Training

Hartes OL-Training und gemütliches Bräteln am Crestasee vor den Sommerferien

Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst...

Chris Kim

Bericht OL-Weekend in Feldkirch vom 20./ 21. Juni 2009

Das vergangene OL-Wochenende in Feldkirch war für die Bündner Teilnehmer ein voller Erfolg. Sie gewannen an der Schweizermeisterschaft über die Mitteldistanz vier Medaillen.

Fast 1'800 OL-Läufer sind am Wochenende an zwei Wettkämpfen in Feldkirch (A) gestartet. Während sie am Samstag am 4. Nationalen OL durch die Gassen der Feldkircher Altstadt sprinteten, stand am Sonntag im Wald bei Göfis die Schweizermeisterschaft über die Mitteldistanz auf dem Programm. Für die rund 50 teilnehmenden Bündner stand dieses bedeutende Rennen dabei schon im Voraus unter einem guten Stern - hatte das Team Graubünden doch 2007 an den Arge Alp Spielen im gleichen Wald als drittbeste Delegation geglänzt.

Weiterlesen